1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Brad, 2. Januar 2006.

  1. Brad

    Brad Neuling

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wuppertal
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe mich jetzt schon durch eine Menge Threads gelesen, aber irgendwie haben sich meine Fragen noch nicht selbst beantwortet, deshalb möchte ich jetzt mal Eure professionellen Meinungen hören.. :(

    Zur Zeit sind wir mit einem 16:9-TV, einer digitalen Audio-Anlage und einer sehr guten Video-Kombination (VHS/HDD/DVD + EPG) ausgestattet.

    Da einzige, was mir zu meinem Glück eigentlich noch fehlt, ist, nicht immer vor dem Fernsehschirm zu sitzen und hören zu müssen, dass der nachfolgende Spielfilm in Dolby Digital (o.ä.) ausgestrahlt wird, ich das aber irgendwie nicht nutzen kann.... Grrr :mad: ...

    Also sagt sich der Mann vor der Mattscheibe: Nimm doch einen von diesen inzwischen preiswerten Digital-Receivern (z.B. eine D-BOX 2) und klemm ihn an Dein Düsseldorfer Ish-Kabelnetz, dann hat der Frust ein Ende..!

    Leider wirft das mehr Fragen auf, als Antworten vorhanden sind. Deshalb möchte ich Euch nun um Hilfestellung bitten. Um etwaige Missverständnisse zu vermeiden, sollte ich vorab folgendes klarstellen:

    A) Ich brauche kein Premiere oder sonstiges Pay-TV
    B) Ich brauche keinen HDD-Receiver o.ä. (ist ja vorhanden, s.o.)

    Nun denn:

    1.) Bin ich mit einer D-BOX gut bedient oder empfehlt Ihr vielleicht etwas ganz anderes?

    2.) Welche frei empfangbaren digitalen Programme strahlen ihre Filme derzeit (oder in Kürze) eigentlich in Dolby Digital aus? (Habe nicht mitgezählt, sondern mich wohl nur auf meinen Frust konzentriert... ;) )

    3.) Da ja schon ein Videorecorder mit HDD/DVD +EPG vorhanden ist: Schleift der Digitalreceiver (z.B. D-BOX) die analogen Programme und die EPG-Signale durch (wie ein Videorecorder), so dass ich am Kabelreceiver wie gewohnt alle gewünschten Programme auswählen kann.... oder muss ich die Programme dann immer erst über die D-BOX auswählen?

    4.) Muss ich zum Empfang der analogen Programme die D-BOX eingeschaltet lassen oder reicht es, sie nur dann anzuschalten, wenn ich den gerade laufenden Film in Dolby Digital geniessen möchte?

    5.) Kann ich wie bisher gewohnt ein Programm schauen und gleichzeitig ein anderes aufnehmen? Muss die D-BOX dazu angeschaltet sein?

    6.) Wenn ich über die D-BOX einen Film auf den HDD-Recorder aufnehme, wird das Dolby Digital-Signal dann mit aufgezeichnet?

    7.) Habt Ihr (meine Neigungen nun kennend ;) ) vielleicht nen ganz anderen Vorschlag für mich?

    Vielen Dank vorab!!!

    Brad
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

    Zu 1.) Jaein, Mit der Originalsoftware wirsd Du sicher nicht Glücklich, dann lieber Linux draufmachen. ;)

    ZDF, 3sat, ARD, zeitweise auch BR-alpha.
    Leider immernoch sehr selten mit 5.1.
    Andere Frei empfangbare Sender mit DD Ton gibts nicht im KDG Kabel.

    Zu 3.) übers Antennenkabel ja ansonsten kann kein Digitalreceiver etwas mit analogen Programmen anfangen.

    zu 4.) Nur wenn Du digital empfangen willst musst Du den Digireceiver einschalten.

    zu 5.) Analog ja, digital nein, es sei denn Du hast zwei Receiver.

    zu 6.) Per analogausgang kann man kein DD Aufzeichnen! Du brauchst dann schon einen Digireceiver der eine HDD eingebaut hat oder extern anzuschließen erlaubt (zB. D-Box2 mit Linux)


    Gruß Gorcon
     
  3. Brad

    Brad Neuling

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wuppertal
    AW: DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

    Hallo Gorcon,

    danke für Deine Tipps..!

    Hat denn sonst keiner von Euch Anregungen dazu :confused:

    Brad
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.655
    Ort:
    Magdeburg
    AW: DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

    Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen, Gorcon hat Dir doch eine Rundumkomplett-Antwort gegeben.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

    ... die D-Box ist im ish Kabelnetz nur bedingt zu empfehlehn, egal ob die Orginalsoftware oder Linux nutzt. Mit der D-Box gibt es Probleme mit den 256QAM-modulierten Kanälen. Aktuell wird aber nur ein tivid-Free-Programm auf einem so modulierten Kanal gesendet, das isz EuroNews (D). Allerdings ist noch nicht klar, wo die Privaten in Kürze verbreitet werden. Der Humax PR-Fox C ist die "Hausbox" von ish. Alle neuen Angebote werden erstmal auf diese Box optimiert, womit es mit diesem Receiver die wenigsten Probleme geben dürfte. Aber letztendlich kommt es Deine ganz persönliche Bedürfnisse an einen Receiver an. Neachte auch, sofern Du auch die Tividi-Free Programme sehen möchtest, einen premierzertifizierten Receiver benötigst. Bei Bestellung der Smartcard mußt Du die Seriennummer des Receivers angeben. Nicht zertifizierte Receiver verstoßen gegen die AGB von ish, incl. D-Box mit Linux. Das nur als Hinweis ...
    ... unverschlüsselt gibt es nur das Programmangebot der öffentlich rechtlichen Programme. Eine AC3-Tonspur senden aktuell:
    • Das Erste
    • ZDF
    • 3sat
    • BRalpha (nur zeitweise)
    weitestgehenst wird allerdings nur in DD 2.0 gesendet.
    Sat.1 und Pro7 sind noch nicht digital verfügbar. In Kürze dürften aber im Tividi-Free-Paket zu finden sein. Mit größter Wahrscheinlichkeit wird es die bei Tividi auch mit AC3-Spur geben. Für Tividi-Free benötigst Du eine freigeschaltete Smartcard, die Dir ish für einmalig 19,95 € überlässt .
    Ansonsten senden noch Premiere 1 +2 und das Premiere PpV-Angebot in Dolby Digital ...
    ... afaik schleift jeder DVB-C-Receiver das Antennsignal durch. Was die analogen Programme angeht, ändert sich nichts. Die digitalen Programme mußt Du natürlich am Receiver auswählen. Wenn Du ein digitales Programm aufnimmst, dann darf am Receiver nicht umschalten. Digital kannst Du nur das aufnehmen, was Du gerade siehst. Abhilfe schafft da nur ein zweiter Receiver. Für Aufnahmen mußt Du den Digitalreceiver per Scart mit dem Recorder verbinden.
    Natürlich kannst Du unabhängig von den digitalen Programme das analoge Angebot wie gewohnt nutzen, also z.B. ein digitale Programm aufnehmen und ein analoges Programm anschauen oder umgekehrt ...
    ... der digitale und der analoge Empfang sind unabhängig von einander. Für Dolby Digital mußt Du natürlich den digitalen Receiver nutzen ...
    ... wie schon zuvor erwähnt:
    • analoges Programm ansehen und digitales Programm aufzeichen -> geht
    • digitales Programm ansehen und analoges aufzeichnen -> geht
    • analoges Programm ansehen und ein analoges Programm aufzeichnen -> geht (einen analogen TV-Tuner im Recorder vorausgesetzt)
    • digitales Programm ansehen und ein anderes digitale Programm aufzeichnen -> geht nicht, sofern kein DVB-C-Tuner im Recorder eingebaut ist
    ein digitales Programm ansehen und ein weiteres aufzeichnen geht nur mit einem 2. DVB-C-Receiver. Alle Geräte können auch alle an einem Kabel hängen. In der Praxis kann es aber aufgrund der Dämpfung am letzten Empäfnger empfangsprobleme geben. Ist natürlich von der Anzahl durchgeschleiften Geräte abhängig
    ... dazu ist eine digitale Verbindung für die Audiosignale erforderlich. Afaik hat die D-Box standardmässig keinen digitalen Ausgang, aber dafür gibt es Nachrüstbausätze, natürlich muß auch der Recorder die AC3-Aufnahme unterstützen ...
    ... ja . Weniger Kabel, komfortabler aufnehmen und zusätzliche digitale Alternative mit Dolby Digital (u.a. in Düsseldorf) ;)
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

    Dann ist das aber ein ISH Problem, im Kabeldeuschland Netz gibts damit keine Probleme.

    Gruß Gorcon
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

    ... Düsseldorf liegt meines Wissens in NRW und in NRW gibt es kein Kabel Deutschland. Brad schribe dazu in seinem Eröffnungsthread:
    Außerdem setzt Kabel Deutschland afaik 256QAM nicht flächendeckend. Und überhaupt Probleme damit feststellen zu können, muß man bei Kabel Deutschland das Kabel Digital Angebot abonnieren
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-C Einstieg: Ja, nein oder wie..?

    KDG setzt flächenddeckend QAM256 ein, allerdings nur auf einem Transponder.

    Das die D-Box2 aber ein generelles Problem mit QAM 256 hat ist falsch! (und nur das habe ich damit sagen wollen. Gäbe auch keinen Grund dafür, selbst die D-Box1 kommt damit offenbar sehr gut zurecht.

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen