1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von DaDam, 15. September 2006.

  1. DaDam

    DaDam Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    208
    Anzeige
    Das Problem wurde schon in mehreren Threads und verschiedenen Foren angesprochen, aber wirklich reagiert wurde darauf seitens Terratec nicht. Und eine Lösung des Problems wurde erst recht nie erreicht.

    Die BDA-Treiber der Cinergy 1200 DVB-C reagieren anscheinend sehr empfindlich auf das Signal (und die Singalstärke).

    Die Folge daraus ist, dass bestenfalls das Bild und der Ton alle paar Sekunden etwas ruckelt. Im schlimmsten Fall, bleibt das Bild ganz schwarz und es erscheinen lediglich hin und wieder ein paar Bildfetzen und der Ton ist nur ein hohes knirschen.

    Alle möglichen Besserungsansätze, wie Dämpfungsglied oder den Capture-Treiber durch den von Technotrend zu ersetzen, brachten bei mir nur mäßig Besserung.

    Das Problem ist allerdings nicht auf allen Transpondern vorhanden, sondern nur auf einigen wenigen.

    Speziell bei mir sind das die zwei ARD-Transponder (113 MHz + 121 MHz), ZDF (346 MHz) und KabelBW(450MHz).
    Wenn ich nun einen Dämpfungsregler einsetze ruckelt je nach Einstellung entweder ZDF oder KabelBW/S39.

    Das Problem ist ebenfalls Softwareunabhängig und tritt sowohl beim THC, bei ProgDVB, beim DVBViewer, bei MediaPortal, WinampTV und DC-DVB Source auf.

    Mit dem WDM-Treiber und unter Linux hingegen ist der Empfang perfekt. Jeder Sender kommt sehr gut rein und es gibt kein Ruckeln. Allerdings sind die drei Programme, die damit klar kommen (Cinergy Digital, Sceneo/Bonavist, Vrecord) "unter aller sau".

    Da ich weiß, dass ich nicht der einzige mit diesem Problem bin, bitte ich Terratec sich endlich einmal um diesen Bug zu kümmern und hier wenigstens einmal ein klares Statement, ob der Fehler wenigstens schon bekannt ist, abzugeben!!

    Danke.
     
  2. fibroin

    fibroin Neuling

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wuppertal
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    Hallo
    Ich habe dieselbe Erfahrung mit der Cinergy 1200 DVB-S-Karte und dem BDA-Treiber gemacht. Soweit ich weiß sind die Treiber recht ähnlich.
    Unter Linux läuft die Karte einwandfrei, unter Windows mit BDA-Treiber und THC habe ich ständig Bild- und Tonfehler.

    Bisher hatte ich schon verschiedene Karten (Sound, TV) von Terratec und habe leider immer wieder schlechte Erfahrungen mit den Treibern von Terratec gemacht. Die Karten an sich sind wirklich nicht schlecht. Nur was bringt mir eine ordentliche Karte, wenn es keine ordentlichen Treiber gibt?

    Hoffentlich gibt es bald fehlerfreie Treiber

    mfg
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    Das Problem ist, dass bei BDA der TS komplett gesendet wird, während bei WDM gefiltert wird. Die Paketkorrektur dauert damit bei BDA länger und führt zu Aussetzern, wenn die Software oben drüber zu doof ist, asynchron zu puffern.
     
  4. DaDam

    DaDam Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    208
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    Das klingt zwar einleuchtend, allerdings hab ich beim s39 (qam256, ~50mbit/s) weit weniger bis garkeine ruckler, als beim zdf (qam64, ~38mbit/s).

    Wenn das so ist, spräche das bei mir also für ein Problem mit der Signalqualität.

    Meinst du, ich hätte also z.B. mit der technotrend budget c-1500 mit bda-Treibern die selben Probleme?
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    Ja, weil beide den (fast) identischen BDA Treiber von Philips verwenden.
     
  6. DaDam

    DaDam Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    208
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    hm. Das ist natürlich großer mist. Und was wäre z.B. mit der FireDTV? Ich konnte leider nach langem suchen noch nicht herausfinden, was für ein Tuner bei der DVB-C-Version benutzt wird. Bei der DVB-S ist es anscheinend der SU1216.

    An meinem Empfang kann ich schließlich nur sehr schlecht bis garnichts ändern. - Oder sonst noch irgendwelche tipps?
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    Auch der CU1216
     
  8. peter21

    peter21 Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    3
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    Ich bekomme den S39 bei KabelBW überhaupt nicht rein, habe aber beim ZDF gar keine Probleme. Muss ich extra was einstellen, damit die 256 QAM-Kanäle gefunden werden, oder ist einfach mein Signal zu schlecht? Über die ARD kann ich leider nichts berichten, habe noch eine alte Dose. Mit den WDM-Treibern bekomme ich den S39 ohne Probleme.

    Danke im Voraus für eure Antworten.
     
  9. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    Welcher Tuner in der FireDTV verbaut ist, weiß ich nicht, aber der BDA-Treiber unterscheidet sich deutlich von dem, was mir von Philips bekannt ist. Er wird wohl bei Digital Everywhere gebaut - eine vergleichsweise kleine Firma, die nach meiner Erfahrung flexibler und engagierter auf Probleme reagiert als manche großen Hersteller. Insbesondere bietet der Treiber eine ganze Palette proprietärer Funktionen, die bei Verwendung des BDA-Interface zusätzlich zur Verfügung stehen, u.a. auch aktivierbare Hardware-PID-Filterung.

    Mit der FireDTV-C gab es vor kurzem noch erhebliche Schwierigkeiten bei QAM 256, aber wie im DVBViewer Forum von einem Anwender gemeldet wurde, ist das jetzt durch ein Firmware-Update behoben. Aussetzer bei bestimmten Transpondern wie mit der 1200-C wurden bislang nicht beklagt.
     
  10. DaDam

    DaDam Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    208
    AW: DVB-C + BDA-Treiber, nicht benutzbar

    War das jetzt auf die BDA-Treiber bezogen? Das kommt dann natürlich auf die entsprechende Software an.
    Bzgl. Kanalliste für die alte Cinergy Digital (also mit WDM-Treibern) könnte ich weiterhelfen.

    Danke @Griga. Ich hatte das Thema eigentlich schon fast aufgegeben, aber nun muss ich wohl doch nochmal drüber nachdenken. 210€ + 15€ DVBviewer sind halt nun auch nicht gerade wenig. Falls es allerdings ruckelfrei und problemlos laufen würde wäre es mir das auf jedenfall wert.

    An so richtige Empfangsprobleme kann ich eigentlich nicht glauben. Ich hab hier ein gutes analoges Bild, mein Loewe-Fernseher bescheinigt mir volle Signalstärke und Qualität und mit den WDM-Treibern gabs auch nie Probleme.

    Unterstützt der DVBViewer Pro/GE die Hardware-PID-Filterung bei der FireDTV?
     

Diese Seite empfehlen