1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C auf PC

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von errbee, 17. Mai 2005.

  1. errbee

    errbee Junior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Maerkischer Kreis
    Technisches Equipment:
    Fuer DVB-C:
    KNCone Station PLUS
    Anzeige
    :winken: Ich habe die letzten Tage damit verbracht, alles, was
    über das Thema "DVB - ???" gesagt wurde, zu lesen.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass ein Bereich (siehe Titel) ganz unberücksichtigt blieb (oder ich habe es überlesen).
    Ich bin Mieter in einer mittelgroßen Wohnanlage und habe
    keine Chance, ein DVB-Angebot aus 'S' oder 'T' zurealisie-
    ren.
    Seit Anfang der 80er sind in meinem Haushalt stets zwei -
    manchmal drei - hochwertige HiFi-Rekorder in Betrieb;
    seit gut zwei Jahren beobachte ich den Markt der
    DVD-
    Rekor
    der mit HD und bin verblüfft, dass große Hersteller wie Philips, Panasonic etc. auf einem Niveau produzieren, dasLichtjahre entfernt von ihren Werbesprüchen angesie-
    delt ist.
    Egal ob +R oder -R, diese Boliden haben einen analogen
    Tuner, schreiben nach dem AD-Wandler auf die Platte,
    brennen das digitale Signal auf DVD, schicken dann alles
    nach einem DA-Wandler auf den Fernseher oder direkt von der Platte über DA auf den Schirm.
    Mit Philips habe ich über Wochen versucht zu ergründen,
    wo das Problem liegt, dem Gerät einen zweiten (digita-
    len) zu spendieren. So viel ungereimtes Kauderwelsch -
    über analog / digital - und LfM und Signalformate und
    mögliche nicht bekannte Codierungen des Kabelanbieters
    auf vielen eMail-Seiten habe ich in meinen mehr als 30 Berufsjahren als Systemprogrammierer (die letzten 20 im
    Rechenzentrum einer Uni) noch nie erlebt. (Jetzt ist mir
    etwas wohler
    :p )!
    Gibt es denn wohl ein paar Interessenten, die mit mir die
    Möglichkeiten diskutieren würden, einen PC mit einer digi-
    talen TV-Karte auszurüsten, mit anspruchsvoller Software
    Sendungen (z. B. Serien) zu bearbeiten, auf DVD zu bren-
    nen und dann über einen guten DVD-Player (ohne D/A-
    Wandler geht es ja noch nicht) ein sauberes Fernsehbild zu geniesen?
    :confused: über jede Reaktion würde ich mich freuen - es könnte
    ja sein, dass ich mich verrannt habe !!
    Freundliche Grüße sendet
    ERRBEE


     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2005
  2. PauleFoul

    PauleFoul Silber Member

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    753
    Ort:
    Nokia 2xi AVIA500
    AW: DVB-C auf PC

    Gerne... Also eine Art Home-TV-PC für Wohnzimmer bauen?

    Da bin ich dabei... Als erstes könnten wir mal die poteniellen
    Karten für DVB-C suchen... Die Auswahl dürfte ja nicht alzu
    groß sein... :rolleyes:


    Gruß
    ____Paule
     
  3. Digitester

    Digitester Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hallstadt (b. Bamberg)
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C; Terratec Cinergy HTC USB XS HD;
    (Comag)Technotrend-micro C320 HDMI
    AW: DVB-C auf PC

    Mal was Off-Topic.
    Schön mit der bunten Schrift, wie auch immer erstellt.
    Die beiden grünen Zeilen leuchten aber so stark, das sie kaum zu lesen sind.

    Zum Thema: Bin auch Neuling in der DVB-C-Materie und komme mit der Terratec Cinergy 1200 DVB-C bisher ganz gut hin. Penible Systempflege vorausgesetzt, da sich diverse Codecs gerne ins Gehege kommen.

    Gruß
     
  4. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.395
    Ort:
    Pforzheim / BW
  5. sdl

    sdl Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Deutschland
    AW: DVB-C auf PC

    Mensch lobe ihn halt. Er hat rausgefunden wie man bunt schreiben kann. Ja, wir haben Dich gaaaanz doll lieeeb. :D:D:D

    Zum Glück gibt's Lynx :D.

    Aber zum Thema. Der PC Als VCR ist eindeutig die bessere Alternative, nicht nur da hier nicht auf das analoge Format ausgewichen wird wie Du beschreibst, sondern vor allem auch da man hier die Sachen komfortabler bzw. überhaupt schneiden und überhaupt weiterbearbeiten kann. Die meisten VCRs für's Wohnzimmer sollen hier wohl erhebliche Probleme machen die Daten von der internen Platte auszuspielen auf einem PC. Allerdings ist diese Info auch schon etwas älter, jedoch glaube ich nicht, daß sich da viel getan hat.
    Im übrigen gibt's ja die Fernsehfee, die einem die Daten wann auf welchem Programm gerade Werbung läuft per Internet übermittelt. Mit der passenden Software sollte es also auch kein Problem sein werbefrei fernzusehen und aufzuzeichnen.
    Wenn Du aber auf Kabel angewiesen bist, dann mußt Du Dir unbedingt eine Karte mit CI Slot zulegen. Ansonsten empfängst Du bei den meisten Kabelanbietern, die einem Verschlüsselungswahn verfallen sind nur die ÖR Sender. Im übrigend braucht Dein PC dann auch eine separate Karte, heißt 2x zahlen wenn Du sehen und aufzeichnen willst. Es sei denn die Karte und Software läßt sich überreden mehrere Streams gleichzeitig zu decodieren.
     

Diese Seite empfehlen