1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C am PC

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Petty230, 10. Februar 2008.

  1. Petty230

    Petty230 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,
    ich brauche dringend Rat für den Anschluss meines PC's an meinen Digital-Receiver. Mein Ziel ist es, auf dem PC (zumindest annährend) in DVD-Qualität aufnehmen zu können. Momentan ist mein Digital-Reveiver (Pace DC221KKD) über ein normales Antennenkabel mit meiner TV-Tuner Karte (Creatix CTX917) im PC verbunden. Damit erreiche ich aber nur eine Qualität, die nur minimal höher als das normale, analoge Fernsehen ist. Am besten wäre es sicherlich, wenn ich mir eine DVB-C Karte zulegen würde, aber folgende Probleme würden sich dabei ergeben:
    - ich brauche auch noch ein CI-Modul um die Privaten zu empfangen, aber ich möchte preislich unter 100€ bleiben
    - Meine Smartcard ist von Kabel Deutschland und diese funktioniert mit höchster Wahrscheinlichkeit nur mit dem Receiver von Pace, deshalb könnte ich trotzdem nur öffentlich-rechtliche empfangen.

    Nun habe ich in zwei Lösungsmöglichkeiten ausgegrübelt:
    1. Ich kaufe mir eine qualitativ höherwertige TV-Karte und belasse es bei der bisherigen Verkabelung.
    2. Ich kaufe mir eine neue TV-Karte und verbinde sie per S-Video mit meinem Digital Receiver.

    Jetzt brauche ich aber Rat:
    Zu 1.: Bringt eine höherwertige TV-Karte überhaupt was oder kann ich mir davon kaum Besserung versprechen? Wenn ja, welche technischen Merkmale sollte die Karte haben, um eine maximale Qualität zu erreichen?
    Zu 2.: Die gleichen Fragen wie bei 1.: Bringt das was? und technische Merkmale/Empfehlung

    Für Alternativvorschläge bin ich immer offen...

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich im Voraus!

    Gruß,
    Petty230
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2008
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-C am PC

    Wenn du jetzt den Modulatorausgang des Receivers mit dem Modulatoreingang (Antenneneingang) verbindest dann könntest du bei S-Video (Sofern dein Receiver das kann) eine deutlich bessere Quallität erreichen.
    Wobei hier bei langen oder schlechten Kabeln auch deutliche Verluste/Bildfehler auftreten können.

    Ansonsten bringt ne bessere TV Karte wohl auch kein besseres Bild. Diese Technik dürfte ausgereift sein, bessere analoge Videoeingänge werden andere Modelle wohl auch nicht haben.


    Das beste wäre natürlich eine DVB-C TV Karte. Aber die Probleme (vermutlich kein CI Modul zu deiner Karte und Kosten) hast du ja schon selber erkannt.

    BTW: http://www.ci-modul-abo.de/tv/kdg/
    Schau mal was für eine Karte du hast. Aber das KD später nicht auf andere Verschlüsselungssysteme wechselt kann dir natürlich auch niemand garantieren.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2008
  3. Petty230

    Petty230 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-C am PC

    Vielen Dank, ich werde erstmal S-Video ausprobieren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2008
  4. Viennaboy

    Viennaboy Platin Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    2.842
    AW: DVB-C am PC

    Hi
    Wichtig ist ob es Kabelfernsehen via IP ist oder Classisch.
     
  5. Petty230

    Petty230 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2008
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-C am PC

    Kabelfernsehen per IP gibts nicht.

    IPTV hat nichts mit Kabelfernsehen zu tun. Kabelfernsehen ist es wenn ein Anbieter Sender analog oder per DVB-C per Antennenkabel zum Kunden überträgt.

    Wird es anderst zum Kunden gebracht dann nennt man es IPTV, Sat Direktempfang usw.

    cu
    usul
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: DVB-C am PC

    Jetzt schreibst du aber auch Käse....
    IPTV nutzt lediglich das Internetprotokoll (Netzwerkprotokoll), daß auch beim Internet zum Einsatz kommt.
    Die Definition IPTV="Fernsehen über das Internet" ist hingegen falsch.

    Die korrekte Umschreibung wäre hingegen: Digitale Übertragung von TV-Inhalten über ein digitales Datennetz, unter Verwendung des Internet Protokolls.

    Und wenn Kabel Deutschland in seinen Netzen Server mit entsprechendem Material bereit stellen würde, was der Kabelkunde mit seiner IPTV-Box von diesen Servern abrufen könnte, dann wäre das IPTV über Kabel.

    Ebenso gibt es auch IPTV über Sat, IPTV über Terrestrik und noch über vieles mehr.

    Daß es sowas bisher meist nur als Pilotprojekte gibt, ist eine andere Sache.

    Und vielleicht nochmal zur Erinnerung:
    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2008
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: DVB-C am PC

    Ich hatte das selbe Problem und habe deshalb ca. ein halbes Dutzend analoge TV-Karten durchgetestet.
    Lediglich bei Einer (Pinnacle) hatte ich ein gestochen scharfes Bild. Alle anderen konnte man von der Bildqualität eigentlich gleich in die Tonne kloppen.
    Mit der Pinnacle Karte hatte ich allerdings auch nicht viel Freude, da sie zwar ein gutes Bild lieferte, aber dafür keine brauchbaren Aufnahmen machen konnte, weil die maximale Auflösung der Aufnahme irgendwie bei maximal 240x180 Pixeln oder so lag. Wobei ich mindestens 5 verschiedene Recordersofts getestet habe.

    Da ich in meinem Fall keine Möglichkeit hatte es anderweitig (über DVB-X Karte) zu realiseren habe ich mir den AV-DV Converter "Cameo Convert" von Terratec besorgt.
    Seit dem habe ich bei Analogaufnahmen ein gestochen scharfes Bild. Man sollte nur genug Rechenleistung haben, da dieses Teil die Daten nur als DV-Datenstrom (über Firewireanschluss) an den Rechner sendet und nicht selber direkt in MPEG komprimieren kann.

    Gruß Indymal
     
  9. aston

    aston Senior Member

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Çeşme und Nassauische Schweiz
    Technisches Equipment:
    Torodial 90
    1,60m, 1,2m
    DM8000 x2
    AW: DVB-C am PC

    Ich hätte folgenden Vorschlag: Lege Dir eine gebraucht d-box 2 zu (eBay) und lasse Linux drauf laufen. Dann kannst Du mit VLC client IP streaming zwischen Digital Receiver und PC machen. Hast den kompletten Stream - kein Qualitätsverlust - und die d-box 2 ist günstiger als ein CI Modul....

    Läuft bei mir mit Unity Media einwandfrei.
     
  10. Petty230

    Petty230 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-C am PC

    Hier habe ich aber wieder das Problem, dass meine Smartcard in der d-box wahrscheinlich nicht funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen