1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB 2 mit der Skystar2

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gelöschter Nutzer, 27. Februar 2005.

  1. Anzeige
    Kann ich mit der Skystar 2 von TechniSat auch DVB2 gucken?! Wenns das gibt?:confused:
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Ich verweise mal auf einen Eintrag im DVB-Viewer Forum.
     
  3. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Solange der Datenstrom QPSK moduliert ist, kannst du wohl mit der Skystar alles empfangen, da die Software die Videodekomprimierung macht.

    Aber soweit ich weiss soll wohl mit DVB-S2 die Modulationsart 8PSK eingefuehrt werden. So kann man 3 statt 2 Bits pro Symbol uebertragen. Daraus resultiert eine hoehere moegliche max. Bitrate fuer einen Transponder. Da das jede menge Geld spart, glaube ich, dass das garantiert eingesetzt wird.
     
  4. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Geld spart das überhaupt keins, da bei SES nach Datenrate abgerechnet wird. Sollte auf einem Transponder statt mit QPSK mit 8PSK moduliert werden, und somit die Datenrate von 33 Msymb/s auf über 60 Msymb/s erhöht werden, verdoppelt sich halt mal eben so die Transpondermiete. Also statt 7 Mio € halt 14 Mio € pro Jahr.
     
  5. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Früher wurde nach Transponder abgerechtnet, seit der Digitalisierung wird zwischen den "Schmalbandigen" und "Breitbandigen" Transpondern unterschieden. Dennoch wird wohl der Preis nicht linear für DVB-S2 steigen, da sonst niemand umsteigt. Aktuell kann man wohl nur spekuliseren, oder hat schon jemand einen Astra Vertrag mit DVB-S2 :D

    whitman
     
  6. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Klar hat den jemand. Koflers Premiere-HDTV-Kanäle senden nicht nur mit MPEG-4 Komprimierung, sondern auch in DVB-S2 ab November 05. Preislich hat es Premiere aber nichts gebracht. Die SES hat zur Zeit ein starkes Auge auf ihre Transpondermieten. Die wollen zwar den neuen DVB-S2 Standard, aber halt nur für HDTV-Ausstrahlungen. Und linear wird sich nach Voraussage von SES nur eines steigern lassen: Der Gewinn von SES.
     
  7. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Fuer SDTV macht es ja auch weniger Sinn. Die Leute werden sich wohl kaum einen neuen Receiver kaufen, wenn es fuer sie keine deutlichen Verbesserungen gibt.

    Bei den Transpondermieten magst du recht haben. Wie das bei DVB-S2 sein wird, kann (oder wird) wohl niemand sagen koennen.
    Allerdings bedeutet mehr Datenrate pro Transponder entweder mehr Services pro Satposition oder weniger Transponder pro Satposition.
    Ersteres bringt dem Satellitenbetreiber mehr Einnahmen und zweiteres spart deutlich Geld...
    Einer wird garantiert gewinnen: SES
     
  8. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Sind die Verträge da schon in trockenen Tüchern?

    Premiere würde das bei linearer Preissteigerung das ganze nur wenig bringen, da man ein bessere Nutzlast verhältnis als bei einem kleineren Tranponder hat (EIT, EMM, Nullpackets, ....)

    whitman
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    ..wer was bezahlt ist mir egal. Die rechnung kann ich aber nicht ganz glauben, ausserdem ist sie ja auch falsch. Die baudrate ändert sich im prinzip nicht und wenn von 2 auf 3bit/symbol erhöht wird, kommt man nicht das doppelte ;) ..wäre ich ses hätte ich gern einen transpondermieter wie @transponder :D
     
  10. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB 2 mit der Skystar2

    Nicht nur das, auch der Fehlerschutz wurde komplett ausgetauscht: Statt Viterbi und Reed-Solomon werden bei DVB-S2 dann LDPC und BCH verwendet. Während QPSK vs. 8PSK also nur eine relativ kleine Änderung des Chips bedeuten, musste für den neuen Fehlerschutz schon komplett neu designed werden.

    Aber erste Chips sind offenbar schon verfügbar, z.B. von Conexant:

    http://www.conexant.com/products/entry.jsp?id=919

    den passenden Tuner gibt's auch:

    http://www.conexant.com/products/entry.jsp?id=910

    Sollte also nicht lange dauern, bis auch entsprechende Karten für den PC zu haben sind. Vielleicht kann man da schon auf der CeBIT etwas von sehen...?
     

Diese Seite empfehlen