1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Durchgangsdosen oder Enddosen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von chris_f, 28. Mai 2006.

  1. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    Anzeige
    Ich möchte bald mal meine Verkabelung ändern und in Ordnung bringen. Hinter den Verstärker kommt ein Splitter 1:4, von dort sternförmig zu den Geräten.
    Der KD Techniker meinte, ich solle Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand verwenden. Da muss ich aber nun mal den Sinn hinterfragen. Enddosen sind doch genauso gut. Oder ist da die Dämpfung anders?
     
  2. grtweb.de.ms

    grtweb.de.ms Board Ikone

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Dreieich
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    eigentlich iiszt eine stern verteilung immer der bessere weg
     
  3. Reedsolomon

    Reedsolomon Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Wesel
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    Wichtig ist, dass die erforderliche Entkopplung zwischen den Dosen erreicht wird. Bei einem 4 fach Verteiler sind Durchgangsdosen mit A-Widerstand schon richtig. Wenn du den Verteiler gegen einen TAP wechselst kannst du Einzeldosen verwenden (Dose ohne Ausgang). Die Entkopplung macht dann der TAP. Ein hintereinanderschalten weiterer Dosen ist dann nicht mehr möglich. Der Begriff Enddose ist glaube ich nicht ganz richtig. Wenn die Dosen hintereinander geschaltet werden, ist die Enddose eine Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand.

    Gruß
    reedsolomon
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2006
  4. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    ja, hatte mich vertippt. Einzeldosen statt Enddosen meinte ich.

    Achso, bei Einzeldosen ist die Entkopplung nicht da. Dann nehme ich, wie geraten Durchgangsdosen. Aber was ist ein TAB?
     
  5. Reedsolomon

    Reedsolomon Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Wesel
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    Sorry,
    diese Bezeichnung hatte ich mal übernommen. Gemeint ist ein Abzweiger, den es z.B. mit 4 Ausgängen gibt. In deinem Fall ist ein 4 fach Verteiler eingebaut.

    Gruß
    reedsolomon
     
  6. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    Achso, und wenn ich statt dem Splitter einen solchen Abzweiger nehmen würde, könnte ich mir dann die Dosen sparen (ankommende Kabel direkt an Gerät)?
     
  7. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    Wenn du die Kabel direkt anschließen willst, dann kannst du ohne Probleme den Verteiler weiter benutzen. Dann stellt der Fernseher (Tuner) den Abschlußwiderstand dar. Ist ein Kabel aber nicht angeschlossen (offen), dann kann es zu Störungen (Reflektionen ect. ) kommen, deshalb die Abschlusswiderstände in den Dosen.
     
  8. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    da hat mir der KD Typ aber was anderes erzählt :eek:
    Wenn die Geräte untereinander nicht entkoppelt wären, würden sie sich gegenseitig stören. Das kann ich sogar nachvollziehen. Auf einer TV-Karte habe ich öfters Geisterbilder der anderen.
     
  9. Reedsolomon

    Reedsolomon Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Wesel
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    Dann hast du aber zwischen den einzelnen Geräten keinerlei Entkopplung. Zusätzlich erhöht sich der Pegel um den Wert der Auskoppeldämpfung der Dose. Die Geräte könnten übersteuert werden.
    Bei einem Abzweiger sieht das anders aus.

    Gruß
    reedsolomon
     
  10. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: Durchgangsdosen oder Enddosen?

    Das heißt, wenn ich einen solchen Abzweiger hier verbaue, kann ich mir die Dosen auch sparen ja? Ich nehm mal an, ein Abzweiger sieht genauso aus, hat aber Angaben über Dämpfungen mit drauf?
    Wie sollte ich die Dämpfungen bemessen?
     

Diese Seite empfehlen