1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Durchgangsdose ODER Enddose

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mci15, 10. September 2006.

  1. mci15

    mci15 Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo alle zusammen!

    Ich hätte ein paar Fragen bezüglich der zu installierenden Dosen. Ich ziehe nämlich
    bald in ein neues Haus um, und weiß nicht so recht wie ich die Installation technisch
    realisieren soll.


    Hier eine Zusammenfassung der Fragen:

    1. Liege ich richtig in der Annahme, dass Raum_1, Raum_2 und Raum_4 mit Enddosen bestückt werden müssen?
    2. Welche Dosen werden in Raum_3 benötigt: Enddose und/ oder Durchgangsdose?
    3. Wenn beide Dosen in Raum_3 benötigt werden, welche sollte die Dose_1 und welche die Dose_2 sein?
    4. Ist es dann noch möglich, in Raum_3 auf Dose_1 und Dose_2 zur gleichen Zeit unterschiedliche Sender zu sehen?


    Schöne Grüsse

    mci15
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006
  2. wheelie

    wheelie Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    siehe Signatur !
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Hi,
    1. hier würde ich auch Enddosen nehmen.
    2. hier würde ich eine Durchgangsdose und eine Enddose (am Ende) nehmen.
    3. siehe 2.
    4. ? ich habe eine Verkabelung wie in Raum 3 bisher nur einmal gemacht - aber nur ein Receiver in diesem Raum.

    (Vielleicht kann man auch zwei Receiver anschließen, dann aber nur die gleiche Polarisations-Ebene/Band und ein Receiver darf kein Speisesignal liefern :confused: . Hat jemand anders sowas schonmal gemacht ???)

    Grüße,
    Wheelie
     
  3. mci15

    mci15 Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Danke für die schnelle Antwort! Ich habe mir schon beinahe gedacht, dass es so,
    wie Du es beschrieben hast, ablaufen sollte. Nun würde mich dennoch die Antwort
    auf Frage 4 interessieren. Hatte jemand schon so einen ähnlichen Fall?

    Schöne Grüsse

    mci15
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Hallo mci15,

    die Räume, die du direkt anfährst, sind mit Sat-Enddosen mit DC-Durchlass auszustatten, ich denke, hier sind wir uns alle einig :)

    Was du in Raum 3 vorhast, geht bei Sat-Empfang so nicht, da der Receiver mit seinem Schaltsignal eine von 4 Ebenen wählt, die dann der Multischalter auf das Kabel gibt.

    Wenn nun aber der eine Receiver auf Ebene x schaut, der andere aber y wählt, gibts schon das erste Problem. Da gewinnt dann der mit der höheren Spannung.

    Das zweite Problem wäre, wenn du einfach einen Standard-Verteiler nimmst, und dort die beiden Dosen anschließt: Wie verhält sich Receiver 1, wenn er auf den LNB-Ausgang, auf den er gerade 14V gibt auf ein mal 18V von Receiver 2 bekommt? Lange macht das der Spannungswandler sicher nicht mit!


    Du siehst, das ist nicht so einfach! Herkömmliche Sat-Durchgangsdosen sind wiederrum i.d.R. DC-entkoppelt, sprich der Receiver an der Durchgangsdose kann keinerlei Ebenen umschalten, das ist auch Quark und bringt dir gar nichts.

    Die einzige Lösung die ich für Raum 3 sehe wäre, an einen (zwischen den Ausgängen) diodenentkoppelten zweifach-Splitter (Verteiler) mit DC-Durchlass zwei Sat-Enddosen (mit DC-Durchlass) anzuschliessen. Der Receiver mit der höheren Schaltspannung "gewinnt" zwar immer noch, aber es schadet dem anderen wenigstens nicht.


    Ich hoffe mal, ich habe nicht zu viel Fach-Wissen voraussgesetzt ;)
    Gruß,

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2006
  5. mci15

    mci15 Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Nochmal DANKE für die schnellen Antworten!

    @Wolfgang R

    Die Basic's verstehe ich im großen und ganzen und umso bemerkenswerter finde ich die fachliche Kompetenz in diesem Forum. Dennoch bleiben bei mir einige Fragen offen, die ich weiter unten anführen werde. Jeder der schon einamal an einem Hausbau beteiligt war, wird verstehen, dass die Zeit und gewisse Termine/ Fristen hinter einem hinterher jagen und es nicht zulassen, jede Thematik bis ins kleinste Detail durchzuarbeiten, so sehr man sich auch für die Technik begeistern kann. Nun genug gejammert... zu den Fragen:

    (Es ist nicht mehr notwendig, dass in Raum_3 auf Dose_1 und Dose_2 zur gleichen Zeit verschiedene Programme laufen müssen. Ich werde die Dosen einfach nacheinander anschalten, wie ich das in meinem Struktogramm dargestellt habe.)

    - Liege ich richtig in der Annahme, dass alle Enddosen standardmäßig einen DC- Durchlass haben?

    - Könnte vielleicht jemand erklären, wozu der DC-Durchlass benötigt wird?

    - Sind die güstigen Dosen, die ich auf eBay (3Loch) gefunden habe, von minderer Qualität, oder darf man da getrost zugreifen?

    - Was passiert, wenn die Durchgangsdose in Raum_3 keinen DC-Durchlass hat?



    Schöne Grüße

    mci15
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Der DC-Durchlass ist zwingend notwendig, damit der Receiver das Band auswählen kann, das hatte ich ja schon erklärt. Ohne diese Schaltspannung (DC) weiß der Multiswitch bzw. das LNB nicht, was der Receiver denn nun will! Nicht alle Sat-Enddosen haben automatisch DC-Durchlass! Da muß man schon darauf achten!!!

    Sat-Durchgangsdosen sind eigentlich immer OHNE DC-Durchlass, da sie für Einkabelsysteme konzipiert sind. Sprich, die interessantesten Pakete aus VIER Ebenen werden auf EINE gequetscht. Dann ist keine Schaltspannung mehr von Nöten, da es nur noch eine Ebene gibt. Aber leider fallen fast alle ausländischen Programme raus, auch ein paar deutsche fehlen.

    Also musst du schon zwei Enddosen nehmen, und die mittels einem Verteiler (z.B. so was: http://cgi.ebay.at/2-fach-Verteiler-Sat-Verteiler-digital-100-db_W0QQitemZ330026016933QQihZ014QQcategoryZ12946QQrdZ1QQcmdZViewItem)an die eine Leitung anschließen. Anders geht es nicht.

    Die 1db-Stichleitungsdose aus dem Angebot wäre das richtige für dich.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Verstehe ich das richtig das die Kabel erst gelegt werden (oder noch geändert werden können)?
    Wenn ja dann lege von jeder Dose ein Kabel zum Multischalter (und wenns sein muß dann schalte die Dort mit einem geeigneten Verteiler zusammen) und verzichte darauf nur ein Kabel zur ersten Dose zu legen und dort einen Verteiler in die Wand zu basteln der das Kabel zur zweiten Dose weiterführt.
    Dann kannst du dir später immer noch einen größeren Multischalter kaufen und die Dosen unabhängig voneinander versorgen.

    Ferner solltest du darüber nachdenken shconmal zwei Kabel zu den wichtigne Dosen zu legen. Dann hast du später die Möglichkeit einen twin zu betreiben ohne dir erstmal wieder über die Kabel gedanken zu machen.

    BTW: Und wenn wir schonmal dabei sind. Ein Cat5 (Netzwerkkabel) gehört IMHO auch neben jede TV Dose. Wer weis was die Zukunft bringt. Evtl. will in 5 Jahren der REceiver mal ans Internet oder an den Telefonanschluß.

    cu
    usul
     
  8. Fl@tVirus

    Fl@tVirus Junior Member

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    126
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Wenn die Kabel noch nicht gelegt sind, würde ich auch zu jeder Dose ein Kabel vom Multischalter legen. Am besten wäre es noch, wenn diese Kabel in Leerrohre zu den Dosen verlegt werden, da es so später möglich ist, daß Kabel zu wechseln bzw. ein zweites Kabel du den Dosen zu ziehen.
    Und ein 6- oder 8-fach Multischalter ist ja auch nicht groß teurer, als der 4-fach Multischalter.
     
  9. mci15

    mci15 Neuling

    Registriert seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    Hallo!

    Danke für die Antworten!

    Die Kabel sind bereits verlegt und mit Estrich übergossen, also ist es nicht mehr möglich an der Verkabelung etwas zu ändern. :) In jedem Raum habe ich Cat.5e Dosen, daran habe ich auch gedacht. :D Und überall habe ich die Kabel in Schläuche verlegt, damit man event. in ferner Zukunft die Kabel ändern kann. Nur in Raum_3 war es nicht möglich die Koax-Kabel direkt zur SAT- Schüssel zu verlegen, da (durch einen Planungs bzw. Denkfehler) die Bodenheizung gestört hat. Darum die etwas "schlechtere" Lösung in Raum_3.
     
  10. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Durchgangsdose ODER Enddose

    der estrich!! nur eine bescheidene frage: warum verlinkst du CASINO AUSTRIA wegen angeblicher verkabelung. verarsche andere und SCHLEICH DICH hinweg!!!:wüt:
     

Diese Seite empfehlen