1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dual-Tuner ohne HD?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von koesterk, 24. Mai 2007.

  1. koesterk

    koesterk Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo allerseits,

    nach jahrzehntelangem Analog-Kabel-Konsum ziehe ich nun in ein Haus mit digitalem SAT-Empfang. Da ich meinen (analogen) Festplattenrekorder weiter verwenden möchte, muss ich mir ja nun entweder zwei einzelne Receiver oder einen mit zwei Tunern zulegen.

    Gibt es eigentlich digitale Dual-Tuner-Receiver OHNE Festplatte und guter Empfangsqualität?

    Oder, falls ich auf zwei Geräte gehen muss: Wie vertragen sich zwei identische Receiver in einem Raum seitens der IR-Fernbedienung? Kann man dort ggf. zwei Sendekanäle auswählen?

    Vielen Dank und schöne Grüße
    KK
     
  2. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Dual-Tuner ohne HD?

    Wie wäre es denn mit einem digitalen Festplattenreceiver? Damit nimmst du direkt den MPEG-Transportstrom vom Satelliten auf und hast bei der Aufnahme keine Qualitätsverluste aus der Wandlung von digital zu analog und dann wieder zu digital.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2007
  3. vberger

    vberger Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Dual-Tuner ohne HD?

    Meine Favoriten für diesen Zweck im Moment:

    Arion 9400PVR HDMI
    Eycos 55.12 HDMI


    Gruß

    Volker
     
  4. koesterk

    koesterk Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Dual-Tuner ohne HD?

    Naja, der Preisunterschied zwischen HD- und einfachen Receivern ist ja schon recht hoch. Zwei gescheite Digital-Receiver kosten zusammen vielleicht um die 200 Euro, ein HD-Receiver in vergleichbarer Qualität gut das doppelte. Und da ich bislang sogar mit der analogen Empfangsqualität zufrieden war, würde eine rein digitale Sicherung für mich keinen Mehrwert bedeuten, zumal der analoge HD-Recorder ja jetzt nun mal schon vorhanden ist. Und meine Frau schlägt mich bestimmt, wenn ich schon wieder mit einer neuen Kiste ankomme. :D

    Bezüglich Twin-Receivern ohne HD habe ich bislang nicht viel Erbauliches entdecken können. Ich denke ich werde zwei identische Einzel-Receiver eines namhaften Herstellers kaufen.

    Um diese dann programmlistentechnisch auf gleicher Höhe zu halten, gibt es verschiedenste Lösungsansätze (Nullmodem-Kabel, USB-Anschluss, usw...). Dann muss ich nur einen umprogrammieren und kannd ie Daten dann an das andere Gerät übertragen.

    Gibt es dabei irgendwelche Hersteller/Systeme die besonders positiv hervorstechen oder gar Lösungen, die trotz schöner Werbeversprechen überhaut nicht klappen?

    Danke und tschüß
    KK
     
  5. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.615
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: Dual-Tuner ohne HD?

    Das Ganze ist doch unnötiges Gebastel! Kauf Dir lieber jetzt einen gescheiten digitalen HDD-Receiver mit Twin-Tuner ( HDD bitte, nicht HD verwechselt man sonst mit HDTV) usw und das bisherige analoge Teil => eBay. Du wirst es später mal noch danken, wenn 16:9 Bild und DD5.1 Sound erhalten bleiben.

    viele Grüße,

    Patrick
     
  6. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Dual-Tuner ohne HD?

    Du hast also bis jetzt analog fern gesehen. Dann würde ich dir raten, beim Umstieg auf Digitalempfang zunächst nur einen Receiver anzuschaffen, um festzustellen, ob dir das Bild nicht vielleicht doch zu schlecht ist, um es von digital zu analog und dann wieder zu digital zu wandeln. Es kann nämlich sein, dass ein Bild mit nicht ganz so guter Bitrate zu viele Artefakte (Klötzchen) zeigt und dann bei der neuerlichen digitalen Wandlung durch den bisherigen Analog-Festplattenrecorder noch mehr davon entstehen.

    In jedem Falle lohnt da ein Digitalreceiver mit guter Bildqualität. Da du das 100-Euro-Segment ansprichst, vermute ich, dass auch ein Topfield (z.B. TF 5000 CI) unter den Kandidaten ist. Dazu kann man sagen, dass die ein sehr gutes Bild machen, solange die Video-Bitrate nicht dauerhaft unter 1,5 MBit/s sinkt.
     

Diese Seite empfehlen