1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. August 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.252
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der WD TV Live Hub von Western Digital präsentiert sich als wahrer Allesfresser und spielt alle gängigen Medienformate von externen USB-Datenträgern, der internen Festplatte oder aus dem Netzwerk ab – natürlich in HD-Auflösung. Auch die übersichtliche Benutzerführung weiß zu gefallen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    So ein "Allesfresser" ist der Mediaplayer nun auch nicht! BR-Iso Images laufen nicht, da ist ein Dune um einiges flexibler und kostet kaum mehr.

    Juergen
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.210
    Zustimmungen:
    3.622
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    Der Dune hat aber ordentliche Softwaremacken. Da schafft man es so gut wie nie eine ISO BD komplett abzuspielen ohne das sich das Ding nicht 5x aufhängt.
    Einige werden garnicht abgespeilt.
    Der WD Player hatte mir auch nicht zugesagt (mag jetzt aber schon etwas besser von der FW sein).

    Am wenigsten Probleme bereiten die Player mit dem Realtek Chipsatz. Die spielen ausser mkvs mit komprimiertem Header fast alles ab. (im Gegensatz zum Dune der bei vielen Formaten nur nicht untersütztes Format anzeigt. wie bei flvs, wmv viele avis usw.)
    Wenn der Dune endlich mal eine brauchbare FW rausbringen würde dann könnte man den vieleicht auch frustlos nutzen.:rolleyes:
     
  4. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    Also ich habe den WD TV Live Hub von 'nem Kumpel mal getestet. Mich persönlich reißt das Ding nicht vom Hocker. Der größte Hammer:

    Man kann das Ding nicht mal einfach so am PC anschließen und als Massenspeicher nutzen bzw. per USB befüllen, weil nur 2 USB Hostanschlüsse vorhanden sind.

    Zugriff erfolgt grundsätzlich über das Netzwerk. Wer denkt sich denn sowas bei einem Mediaplayer mit eingebauter Festplatte aus? :confused:

    Freitag ist übrigens mein AC Ryan PlayOn! HD2 gekommen. Der hat sogar gleich mal 'ne USB 3.0 Schnittstelle für den Transfer. Und auch der Festplatteneinbau ist erstklassig gelöst. Seitenklappe auf, Festplatte rein, Seitenklappe wieder zu, fertig.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.210
    Zustimmungen:
    3.622
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    Glückwunsch.:winken:
    Der ist meiner Meinung auch dem WD Player deutlich überlegen (vom USB 3.0 Anschluss mal abgesehen).
    Mit meinem Player kann ich per NFS auf praktisch alle Daten in meinem Netzwerk zugreifen, egal ob auf meine beiden Receiver oder Fritzbox oder auf meine PCs.;)
     
  6. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest


    Gehört die Heimkino auch zu eurem Verlag o_O


    Wie auch immer , ich habe mittlerweile 2 von den WDTV Hubs und bin damit im wohnzimmer und hier im Arbeitszimmer rundum sehr zufrieden und kann da eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

    Ich hatte vorher auch einen WD TV , ohne Live noch.
    Der WD TV Live HUB ist dazu kein Vergleich, er ist deutlich besser und bei mir im Gegensatz zum WD TV auch noch niemals hängengeblieben.
    Einzig die Datenübertragung könnte etwas schneller sein. Ich bilde mir ein das die seit dem letzten Update deutlich langsamer geworden ist.


    Du willst den über USB 2.0 befüllen ?

    Wieviel Jahre brauchst du denn da bis die Festplatte voll ist ?

    Der AC Ryon macht mir auch eine guten Eindruck, ist aber auch ein gutes Stück teurer als der WD TV HUB, dafür hat man den Vorteil eine 2 TB Platte zu nutzen und diese extern zu befüllen.

    Optisch sagt er mir allerdings nicht so zu wie der WD TV HUB.

    Die Firmware scheint auch noch nicht der Hit zu sein und wohl einige Macken zu haben, jedenfalls laut diesem Testbericht.
    http://www.ocinside.de/go_d.html?ht.../results/acryan_acr_pv73700_playon_hd2_d.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2011
  7. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.137
    Zustimmungen:
    1.937
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    @ »»-MiB-««,

    der Johnny 23 hat doch eindeutig geschrieben, dass sein AC Ryan PlayOn! HD2, einen USB 3.0 Anschluss hat. Und mittlerweile gibt es da ja auch kompatible Geräte dazu.
    Oder habe ich jetzt einen Lese- und Denkfehler?
     
  8. fruit

    fruit Junior Member

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    Ich weiß ja nicht was du da für Iso´s abspielst.Bei mir hat er bis jetzt alle ohne Probleme abgespielt.Auch mit Komplett BD in Orderstruktur hab ich noch keine Probleme beim abspielen gehabt.Auch die anderen Formate die du hier erwähnt hast,laufen bei mir einwandfrei.
    Vielleicht solltest du mal darauf achten wie und mit welchem Programm du die Iso´s erstellst.
    Ausserdem kann der Dune das Tonformat DTS-HD Master wiedergeben was viele andere Mediaplayer nicht können.
    Ich hab mit dem Player noch keinen Frust gehabt und kann das Teil nur weiterempfehlen.
     
  9. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    Der einzige Wermutstropfen:

    In der Reaktion auf die Fernbedienung ist er etwas langsamer als der WD TV Live. Allerdings auch wieder viel schneller als meine alte Icy Box IB-MP3010HW-B. ;) Nachdem ich das neueste Update eingespielt habe, ist es noch etwas schneller geworden. Was ich auch ausgesprochen gut finde ist die Indizierung der Dateien. Alle Mediendateien je nach Typ in jeweils nur einer Übersicht. Braucht man nicht mehr die Quellen einzeln durchsuchen.

    Ansonsten, ich bin angenehm überrascht wie sich die Realtekplayer entwickelt haben. :winken: Die anderen Hersteller aus dem Hause Sigma haben sich zu lange auf ihren Lorbeeren ausgeruht.
     
  10. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: [DT 4/11] Flexibler Mediaplayer im Heimkino-Praxistest

    Ich habe hier die WD TV Live am laufen und war enttäuscht das die (bis heute) kein DTS HD MA abspielen kann aber wie ich eben gelesen habe kann die Plus das auch nicht.
    Das ist doch ein schlechter Witz!
    WD TV Live Hub
     

Diese Seite empfehlen