1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Rafi1, 17. Januar 2008.

  1. Rafi1

    Rafi1 Neuling

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Möchte in SüdBaden-Württemberg mit Dachantenne DSR/Schweizer Fernsehen empfangen. Haben drei verschiedene Empfangselemente für UHF(eins oben, eins in der Mitte und eins unten) dran,
    aber bisher kein DSR reinbekommen. Brauche ich ein zusätzliches "Gestänge", oder muss das Signal verstärkt werden?
    Danke:winken:
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.835
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Wo wohnst du dann?
    Was hast du für UHF-Antennen? Wo zeigen die hin, sind sie vertikal oder horizontal und wie groß sind die?
     
  3. RdF

    RdF Guest

    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Eine genauere Standortangabe sowie nähere Details (am besten Fotos) zur vorhandenen Antenne müssten wir da schon haben.
    Ausserdem heisst es "DRS"! Das Digitalradiosystem "DSR" gibt's schon lange nicht mehr... ;)
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Du musst dich outen - nur eines von beiden geht :)
     
  5. grmbl

    grmbl Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2001
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Raum FR
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    In Sigmaringen sollte es kein Problem sein, das Schweizer Paket zu bekommen, wenn die Antenne um 90 Grad gedreht wird.:)
     
  6. Rafi1

    Rafi1 Neuling

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    10
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Die Antenne hat oben einen vertikalen Empfänger und unten zwei horizontale (so würde ich das mal verstehen). Wohnen tun wir in Bad Saulgau/Bogenweiler. Der Fernsehr gehört meinen Eltern (zahlen GEZ und es ist glaube erlaubt, wenn man sich nicht erwischen lässt, verstehst schon)
    SüdBaden-Württemberg ist kein Zitat (war dämlich von mir), Bad Saulgau ist Oberschwaben, Kreis Sigmaringen.
    Welche Antennenteile müssen den gedreht werden?:)
     
  7. grmbl

    grmbl Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2001
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Raum FR
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Es muss eine UHF-Antenne Richtung Schweiz um 90 Grad gedreht werden, damit die Polarisation stimmt. Dies ist eine solche Antenne, allerdings für die Schweizer falsch polarisiert:

    [​IMG]

    Korrekt für die Schweizer polarisiert sieht das Teil dann wie die obere im unteren Bild aus:
    [​IMG]
     
  8. RolfS

    RolfS Junior Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bernstadt bei Ulm
    Technisches Equipment:
    HUMAX ICord HD 1000GB
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Na, also ganz korrekt ist die Montage der Vertikalyagi auf dem unteren Bild auch nicht.
    Die Antenne sollte auf einem seitlichen Mastausleger montiert werden, damit der Mast nicht durch die Direktoren läuft und damit die Richtwirkung verbiegt.
     
  9. Mike_KA

    Mike_KA Junior Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Der Mast läuft doch nicht durch die Direktoren. Da ist seitlich genug Abstand. Die Montage ist gemäss Herstellerempfehlung. Mir erscheint allerdings der vertikale Abstand der beiden Antennen etwas gering. Nach meiner Erfahrung ist die obere Hochleistungs-Yagi dadurch anfälliger für Gleichkanalstörungen.
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.088
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: DSR/Schweiz in Oberschwaben/Württemberg

    Wie soll das gehen? Auch wenn die Abstände relativ knapp sind, dürfte sich das kaum auf die Richtcharakteristik auswirken und für Gleichkanalstörungen bedeutungslos bleiben. Bei DVB-T-Empfang spielt das in Gleichkanalnetzen ohnehin keine Rolle. Selbst bei unterschiedlichen SFN wie z. B. von Wendelstein und Säntis, kommt es m. E. dadurch zu keiner signifikanten Verschlechterung.
     

Diese Seite empfehlen