1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DSL per WLAN -Reichweite miserabel

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von og63, 27. Dezember 2006.

  1. og63

    og63 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    206
    Anzeige
    Hallo, habe heute meine FritzBox installiert. DSL pünktlich 15.00 Strato Flat.
    Bei den Kindern ca. 10 Meter altes Fachwerk mit Regips etc. 1 Kind mit einer Mauer mehr geht gar nichts. Junge wenigstens Signalstärke "niedrig" 3 Balken, DSL geht aber. Habe ich was falsch gemacht. Mein Laptop 3 Meter 100 % Signal???
    Helft mir

    Danke OG 63
     
  2. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    Gipskartonplatten ("Rigips") sind Gift (also haben eine hohe Dämpfung) für die Funkwellen im Frequenzbereich von WLAN, weil diese Wasserdampf "aufsaugen".
    Alle Baustoffe die Wasserdampf binden erzeugen Probleme bei der WLAN-Übertragung, z.B. auch Lehmziegel.
     
  3. og63

    og63 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    206
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    Nicht zu glauben. Auch bei den relativ geringen Entfernungen ???

    Hat jemand eine Lösung für des "Wasserdampfproblem".

    og63
     
  4. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    Das hat weniger mit der Entfernung, sondern mehr mit der Dicke der Rigipsplatten zu tun.

    FritzBox an einem anderen Ort aufstellen wenn WLAN genutzt werden soll.
    Alternativ kann man natürlich auch die Rigipsplatten rausschmeissen und alternative Baumaterialien verwenden, das ist aber natürlich ein höherer Aufwand.
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    W-LAN Richtantennen verwenden. Nachbrenner einbauen.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    Na, bevor man extra ein neues WLAN tauglich Haus baut ist es doch einfacher Netzwerkkabel zu legen ;-)

    @og63: Netzwerkkabel sind billig, schnell und funktionieren immer. Schau doch einfach mal ob du da irgendwie unauffällig Kabel gelgt bekommst.
    Ansonsten gibts auch die Möglichkeit das Netzwerk über die Stromleitung zu übertragen.

    cu
    usul
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    Was aber nicht immer möglich ist.

    Und gerade bei notebooks völlig unbequem ist.

    Was oft aber genauso schlecht funktioniert wie wlan...
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    ....versuche doch den Router an einer anderen Stelle zu positionieren, eine Dose an anderer Stelle gesetzt und dort den ganzen kladeradatsch angeschraubt, bei mir befindet sich alles zB im Versorgungschacht der Wohnung.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    Aber immer noch einfacher als der Vorschlag die Regipsplatten rauszureissen ;-)
    Obwohl... Wenn man die Wände eh aufreist kann man auch gleich ordentliche Kabel legen. ;-)

    Aber wenn man sich einwenig Mühe gibt bekommt man in den meisten Fällen doch Kabel verlegt.

    OK, Notebooks und PDAs dürfen meinetwegen WLAN haben.
    Und der WLAN Acesspoint mus ja nicht da sein wo der Router ist. Jedenfalls nicht wenn das Haus ordentlich verkabelt ist. Dann kann man den dort aufstellen wo er notwendig ist und sich der Funk am besten verteilt.
    Habe ich schon erwähnt das ich ein Fan von ordentlicher Verkabelung bin? ;-)

    Klar, Netzwerkkabel ist halt das ideale. Der Rest sind nur Kompromislösungen wenn man kein Kabel verlegen will oder kann. Da muß man halt Nachteile in Kauf nehmen.
    Und wenn Kabel nund WLAN nicht gehen dann kann man es ja mal mit dem Stromkabelnetzwerk versuchen.

    BTW: Der Tipp einfach mal den Sendekanal zu wechseln kam hier noch nicht. Dieser Versuch lohnt AFAIK auch.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2006
  10. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: DSL per WLAN -Reichweite miserabel

    Servus,

    Router mit einer 7dbi Antenne versehen und drahtlos surfen durch 2 Betondecken, kein Problem. :winken:
     

Diese Seite empfehlen