1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von electrohunter, 19. August 2015.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Hallo und guten Morgen!

    Wir sind seit einigen Jahren bei 1&1 und haben eine 6000er Leitung bzw. den Tarif dazu gebucht. Laut 1&1 sollten wir das auch bekommen. Das beste Ergebnis hatten wir am Anfang und das lag bei ca. 5200, also weit unter 6000, was aber wohl trotzdem gut sein soll. Doch schnell lagen wir unter 5000 und jetzt liegen wir schon lange mit WLAN bei +/- ca. 4400 bis 4600.

    Natürlich hab ich alles schon versucht. Fritz-Box neu gestartet, Fritz.Box zurückgesetzt und natürlich auch den Support angerufen. Vor einem halben Jahr bekamen wir dann die eine neue Fritz.Box 7362 SL. Am Anfang lagen wir dann wieder bei 5200. Doch auch da waren wir dann schnell wieder weiter unter 5000. Seit dem hab ich schon mehrmals Mal mit dem Support telefoniert und die haben auch die Leitung getestet und dann wurde mir mitgeteilt, dass jetzt alles wieder normal laufen sollte. Doch dann kam der Schock, die Leitung lag dann nur noch bei ca. 2000. Nach mehrmaligen Telefonieren, wurde uns gesagt, dass die Leitung für eine 6000er zu schlecht sei und deshalb wurde diese heruntergesetzt. Lieber eine schlechtere Leitung als gar keine wurde uns mitgeteilt. Bis ich 1&1 dann überzeugen konnte, dass unserer Internet gut läuft, dass wir aber nur ca. 4.500 statt den 6000 erhalten und bei Filmen aus dem Internet, oft Hänger haben und bei einer über 5000er das nicht passieren würde. Seit dem habe ich das zwei Mal versucht zu regeln, aber auch beim 2. Mal hatten die ohne Vorwarnung unsere Leitung auf 2000 herabgesetzt.

    Seit dem hab ich dort nicht mehr angerufen, mit der Befürchtung, dass die das dann sowieso wieder unnötig heruntersetzten und ich dann wieder öfters anrufen muss, bis das geklärt ist.

    Jetzt frage ich euch, was kann ich noch machen? Es macht halt schon einen großen Unterschied, wenn man 4500 statt 5200 bekommt. Es hört sich nicht unbedingt nach viel an, aber man merkt es schon beim Surfen, aber noch mehr, wenn wir Filme aus dem Internet sehen wollen und das sogar bei YouTube. Am Notebook und per Smartphone merkt man es weniger, aber am Fernseher schon. Jetzt kommt sicherlich die Anwort, die WLAN Empfänger die im Fernseher verbaut sind, sind halt viel schlechter, aber nur daran kann es ja nicht liegen, dann wir hier viel weniger erhalten, wie es sein sollte.
     
  2. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Noch eine Frage zur der Fritz.Box. Ich hab ja eine externe Festplatte an der Fritz.Box angeschlossen. Darauf sind nur Filme im MP4-Format. Diese möchte ich gerne am Fernseher über WLAN anschauen. Es funktioniert auch alles, das Problem dabei ist, dass mal ein Film ganz normal läuft und manchmal fängt er an zuladen und bricht dann sofort wieder ab und es passiert nichts. Es ist einfach eine Glücksache. Das tolle dabei ist, wenn wir einen Film schauen wollen, dann funktioniert es oft nicht und wenn ich zwischendurch nur mal testen möchte, dann geht es natürlich.
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Nichts. Das ist der typische DSL Effekt bei den Resellern, die rücksichtslos Neuaufschaltungen vornehmen, obwohl die Leitungen schon übervoll sind. Ist ja nicht so, dass Du vor 3 oder 4 Jahren der letzte Kunde in deinem Einzugsbereich warst der DSL gebucht hat. Mit jeder weiteren Neuaufschaltung nach Dir steigt das Störsignalpotential und die DSL Boxen müssen entweder niedriger syncen um ein sauberes Signal zu bekommen oder der DSL Anbieter schraubt frech gleich selber den Maximalsync runter, damit die Kunden zunächst weniger meckern, weil sie keinen Sync bekommen oder das Prozedere 10min dauert. Profit vor sauberer Leitung, das ist nicht nur bei 1&1.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.562
    Zustimmungen:
    3.762
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    über WLAN ist die Geschwindigkeit generell nie so hoch wie über Lan, das ist nun mal Prinzipbedingt.
    6000der Leitungen werden normal meist nur angeboten wenn die Leitung zu schlecht ist. man erreicht damit höchst selten die maximale Geschwindigkeit. Nicht selten ist es nur die hälfte die die verfügbar ist.

    Machen kann man da nichts außer nach alternativen zu suchen oder abwarten bis der Anbieter neue Leitungen verlegt.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Also ersteres.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.562
    Zustimmungen:
    3.762
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Manchmal gibts ja LTS, WLAN (mit Richtantenne) oder Kabel...
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Ja. 1&1 baut nix auf oder aus.

    Ich hatte den hier beschriebenen Effekt genau so, nicht 1&1, aber eben dasselbe. Als einer der ersten in meinem Wohngebiet mit netto 16.000 gestartet (brutto warens glaub ich über 18.000). Das lief dann so 1 1/2 Jahre, dann gings peu a peu abwärts wegen Neuaufschaltungen. Am Ende warens netto nur 12 Mbit. 4 weg, einfach so. Über 12 wären viele immer noch froh, bei dem Angebot hier ist das aber nicht mehr akzeptabel. Zum Glück wechselte mein KNB und kam mit guten Angeboten, so konnte ich DSL abstoßen. Heute habe ich 50MBit down netto, 24h/7Tage die Woche. Nix mit Sharing, zudem pro Einzelanschluss zugesichert. Ist aber auch ein nagelneues Glasfasernetz, extra dafür gebuddelt und gehört ausschließlich dem KNB.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.562
    Zustimmungen:
    3.762
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Dieser Effekt ist bei der Telekom aber nicht anders. Ich hatte dort auch nur ca. 3000kbit/s mit einer 6000der Leitung. Ich bin dann damals zu Alice gewechselt und siehe da volle 16Mbit. seit ca. 3 Jahren habe ich VDSL und die Telekom bietet noch immer nur ihre schwachbrüstigen Leitungen an. Mein Upload ist jetzt doppelt so schnell wie damals mein Download und das für weniger Geld.
     
  9. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Und wie sieht es damit aus? Wer von euch schaut über WLAN Filme? Kann man da was machen? Und warum geht es einmal ohne Probleme und dann überhaupt nicht? Ist ja kein Internet, sondern nur von der Fritz.Box zum Fernseher bzw. Smartphone oder Chromecast.
     
  10. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DSL-Geschwindigkeit weit unter 6000

    Ich hab jetzt über Computerbild gemessen.

    WLAN mit 12 Meter Entfernung: 4563
    WLAN direkt neben der Fritz.Box: 4603
    LAN: 4720

    Also kein großer Unterschied. Auch auf anderen Seiten kein großer Unterschied. Mein Upload liegt bei knapp über 500 und ich denke das sollte sehr gut sein.

    Was mir aber aufgefallen ist, wenn mein Download höher ist, dann ist mein Upload weniger, komisch oder? Bei 5200 Download, lieg der Upload nur noch bei 450.
     

Diese Seite empfehlen