1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DSF-Empfang ohne Hyperband möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Barracuda, 9. Dezember 2003.

  1. Barracuda

    Barracuda Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo in die Runde,

    da ich einen relativ alten Fernseher ohne Hyperband (und Scartbuchse) besitze, würde mich mal interessieren, ob ich per Digitalfernsehen möglicherweise das DSF auf meinem Gerät empfangen kann, oder ob das genau wie beim Kabelempfang nur mit Hyperband möglich ist.

    Außerdem zum Thema Receiver-Kauf: Bin im Moment ziemlich klamm und bin über jeden eingesparten Cent froh. Deshalb:

    a)Ist der Technisat Digipal 1 immer noch die beste Wahl und
    b)bekomme ich das Ding in Berlin günstiger als zu 169.-€?
     
  2. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
  3. Barracuda

    Barracuda Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Das ist ja schonmal erfreulich zu hören, danke für die Antwort! läc Allerdings funktioniert der Link bei mir momentan nicht... durchein

    Ähm, wenn ich das Teil per Versand kaufe, kann ich es denn notfalls zurückgeben, falls ich mit dem Gerät keinen Empfang habe? (wohne EG, Seitenflügel, das soll ja gelegentlich Probleme geben...)
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ja innerhalb von 2 Wochen kannste beim Onlinekauf das Gerät zurück geben (laut Fernabsatzgesetzt) !

    Alles kein Problem,
    habe z.b. bei Mix-Computer im Frühjahr ein Mainboard bestellt was aber nicht meinen wünschen entsprach muste ein Fomular ausfüllen,zurückschicken und fertig !

    (Es soll auch einige schwarze Scharfe geben ist ehr die Ausnahme,
    bestelle gerne übers Internet hatte keine grösseren schwierigkeiten)

    Ein anderer Link:

    http://www.preistrend.de/20740K0Q9_Technisat_Digipal_1.html


    frankkl

    <small>[ 09. Dezember 2003, 22:16: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  5. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Um mit dem alten Fernseher, der anscheinend weder über SCART noch sonstige AV-Buchse verfügt, DVB-T sehen zu können, ist ein DVB-T-Empfänger erforderlich, der das decodierte Bild über einen Antennenausgang an den Fernseher überträgt.
    Das machen nicht alle Geräte (wer's anders kann, will's so nicht), aber doch einige.
    Den "Sendekanal" kann man in der Regel einstellen, so daß keine Probleme wg. "Hyperband" auftreten sollten.

    Bei dieser Anschlusstechnik bleibt allerdings so einiges auf der Strecke - Bildqualität und Stereoton, allerdings ist eh' anzuzweifeln, daß der betreffende Fernseher überhaupt ein Stereofernseher ist.
    Immerhin kann man ja mit einem geeigneten Adapter den Stereoton an der Scart-Buchse abgreifen und in die Stereoanlage geben, so daß man trotz alter Möhre, äh, Glotze in den Genuß von Stereoton kommen kann ...
     
  6. Barracuda

    Barracuda Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Korrekt...

    Also überträgt trotz Antennenausgangs nicht jedes Gerät das decodierte Bild an mein TV? Wie finde ich dann heraus, ob das entsprechende Gerät tauglich ist? Trial and error und im Notfall Umtausch?

    Ist er natürlich nicht... winken Aber solange ich eine halbwegs akzeptable Bildqualität bekomme, bin ich schon glücklich. Den passenden Fernseher besorge ich mir dann irgendwann.
     
  7. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Dies kann man nicht generell behaupten. Hier im
    "Ausbaugebiet" werden im UHF-Bereich die Kanäle 21
    bis 33 im Kabel benutzt und die Nachbarwohnungen
    "strahlen" doch ganz schön. Analog sind dann auf
    Kanal 36 und 37 nochmal irgendwelche Signale,
    ab Kanal 38 könnte man dann hier für den Receiver
    benutzen.

    Aber
    1. das sollte man sich aus Qualitätsgründen
    wohl eher verkneifen und

    2. in 5 km Entfernung "aufm Dorf" sieht es schon
    wieder ganz anders aus!
     
  8. GeorgP

    GeorgP Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    Sollte mich schwer wundern, wenn irgendein DVB-T Receiver Bild und Ton NICHT auf den Antennenausgang legen kann.

    Von wegen Störunempfindlichkeit empfiehlt sich übrigens UHF Kanal 30 als Ausgang. Liegt weit weg von den belegten und stört auch mit evtl. Oberwellen keine belegten.
     
  9. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    @GeorgP: Ich hatte mit meiner Formulierung an DVB-T-Empfänger ohne Antennenausgang gedacht - die nämlich gibt es.
     
  10. GeorgP

    GeorgP Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    <strong>Anton58: Hier im "Ausbaugebiet" werden im UHF-Bereich die Kanäle 21 bis 33 im Kabel benutzt und die Nachbarwohnungen "strahlen" doch ganz schön.</strong>

    Interessant. Ich wohne nicht im Ausbaugebiet, die Info ist neu. Wie ist denn das dann umgekehrt? Stören die Luftkanäle 25, 27, 33 dann genauso den Kabelempfang wie der DVB-T 5er den Kabel-MDR (Bild rauscht)?

    <strong>Analog sind dann auf Kanal 36 und 37 nochmal irgendwelche Signale, ab Kanal 38 könnte man dann hier für den Receiver benutzen.</strong>

    Was ist das denn? Polen oder RBB Brandenburg? Btw. 39 und 64 sind noch reserviert (hoffentlich auch für BR3, rein Spacenight-mäßig) :cool: . 44, 56 und 59 sind eh belegt. Einen vergessen?

    Gruß, Georg
     

Diese Seite empfehlen