1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DSF besser als Premiere Sport?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von us-sportfan, 3. April 2003.

  1. us-sportfan

    us-sportfan Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Hallo!

    So langsam frage ich mich warum Premiere für die beiden Sportkanäle so viel Geld verlangt, wo man sich doch qulitativ unterhalb vom DSF bewegt.
    Als Beispiel die Sendezeiten der NFLE:
    DSF: Samstag, 5. April 1. Spieltag Rhein Fire - Amsterdam Admirals 20.45 bis 21.45 Uhr
    Premiere: 05.04.03 01:00 1. Spieltag: Rhein Fire - Amsterdam Admirals
    Das DSF überträgt wenigstens das letzte Viertel live, während bei Premiere zu den unmöglichsten Zeiten nur Wiederholungen kommen.

    Nächstes Beispiel:
    DSF: 4. Spieltag: Samstag, 26. April Amsterdam Admirals - Frankfurt Galaxy 19.45 bis 21.45 Uhr
    Premiere: 26.04.03 01:00 4. Spieltag: Amsterdam Admirals - Frankfurt Galaxy

    und die Krönung:
    DSF: Samstag, 14. Juni World Bowl XI 22.15 bis 0.00 Uhr
    Premiere: -

    Anstatt alle 306 Bundesligaspiele ohne Extrakosten zu übertragen sollte man besser wieder zum alten System zurück kehren mit Spieltag und Saisontickets. Dadurch könnte man den Preis für das Sport- und Superpaket deutlich senken oder statt dessen wieder das Angebot an NFLE Live-Spielen und MLB zu erträglichen Zeiten wieder aufbauen.

    Wie seht ihr das?

    <small>[ 03. April 2003, 19:29: Beitrag editiert von: us-sportfan ]</small>
     
  2. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
     
  3. Digicool

    Digicool Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    1.520
    Ort:
    München
    Jungs, denkt doch mal ein bisschen nach. Kofler und damit Premiere muss wirtschaftlich werden/handeln. Und das hat Premiere in letzter Zeit schon fast geschafft. Es geht deutlich aufwärts. Premiere hatte noch nie so viele Kunden bei so wenigen Ausgaben. Das Programm war meiner Meinung nach letztes Jahr um die Zeit schonmal deutlich schlechter und wird langsam wieder besser. Premiere muss nunmal die Masse ansprechen - und das tut man mit Erotik nunmal mehr als mit "Randgruppensportarten" wie die von euch genannten. Jetzt fangt mir net wieder damit an, wieviele Fans es davon gibt. Selbst wenn es in D 3000-4000 absolute Fans gibt - was sind das schon für zahlen? Und nicht jeder Fan holt sich gleich ein Abo - vorallem nicht, wenn es die Spiele im FreeTV gibt.
    Siehe Beispiel BuLi:
    Da gibts gar nix im FreeTV (Live). Es gibt bestimmt Millionen Fußballfans in D - davon haben sich vielleicht ein paar prozentchen ein Abo geholt

    digiCooL
     
  4. us-sportfan

    us-sportfan Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Dortmund
    Wenn Football eine "Randgruppensportart" ist, warum kommen dann zwischen 30000 und 50000 Zuschauer zu den Spielen? Meiner Meinung nach liegt Football hinter Fußball auf Platz 2 in D.
    Und selbst wenn es nur ein paar Tausend "absolute" Fans gäbe, währe das kein Grund die Spiele nicht zu übertragen. Wrestling hat auch nur wenige Fans und trotzdem werden alle Großveranstaltungen gezeit.

    Von mir aus kann man die Spiele auch als PPV anbieten. Für 5 ? oder so. Ist immer noch billiger als ein Flug nach Glasgow oder Barcelona.
     
  5. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Abwarten.

    Heute mussten die Angebote zum Kauf von DSF abgegeben werden. Siehe dazu meinPosting im Bereich "Fernsehen" Laut FTD ist es aber sehr wahrscheinlich, dass der Karstadt-Quelle Konzern den Zuschlag bekommt. Dann wird wohl DSF ein Verkaufskanal...

    MfG
     
  6. BenschPils

    BenschPils Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Coe
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 800 Sat
    Samsung LE40B650 LCD-TV
    SKY komplett
    HD+
    Also meiner Meinung nach gibt es nur einen "wahren" football und das ist mit Sicherheit nicht dieses irre langweilige American Football... gut das Premiere davon nicht viel bis gar nichts zeigt ! Das ist im DSF schon genau richtig aufgehoben wie ich finde
     
  7. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Also ich denke der wahre Football ist der American Football.
    Beim Fußball laufen doch nur noch Tunten in Trikots über den Platz, die versuchen bei der nächst besten Gelegenheit eine Schwalbe zu starten.

    Ich habe die Nase von Fußball (fast) gestrichen voll.
    Wenns nach mir ginge, würden alle Fußball-Fans für die viel zu teure Bundesliga wieder endlich extra zahlen und die Sportfans bekämen endlich wieder ihr Sportprogramm geboten.
     
  8. Rayo

    Rayo Silber Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Nordbaden
    Wenn es die BuLi bei Premiere nicht gäbe, könnte sich Premiere ihren Sportsender gleich ganz abschmicken. Wer hat schon groß Interesse an Amisport ? Denn mit den paar Leutchen die sich den Ami-Schrott reinziehen, würde es nicht einmal für die Transpondermiete reichen. Der meiste Amisport ist doch sooooo langweilig !!! Baseball zum Beispiel ... gäääähn ! Selbst in den USA bei Live-Spiele sind die Leute mehr mit essen und trinken beschäftigt als mit zusehen !!!
     
  9. Guybrush Threepwood

    Guybrush Threepwood Wasserfall

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    7.505
    Ort:
    Twilight Zone
    den Satz hab ich jetzt schon in verschiedenen Formen hunderte Male gehört

    natürlich macht Koffler wirtschaftlich seine Sache wohl gut

    er entläßt Mitarbeiter, Reduziert sein Programm aufs Extreme, erhöht die Preise , schaltet immer mehr Werbung...
    also von wirtschaftlich effizienter Weise kann man ihm nix vorhalten , aber was hab ich als Kunde davon ??????????????

    ich seh meinen Monatsbeitrag nicht als Sozialbeitrag zur Rettung eines maroden Unternehmens, sondern ich möchte auch ab und an mal was geboten bekommen dafür

    besonders im Sport wird an allen Ecken und Enden reduziert

    und wenn jetzt wieder der Spruch kommt, ohne Koffler gebe es kein Premiere mehr, wer weiß ob das nicht für alle der bessere Weg gewesen wäre

    der jetzige Zustand ist mal abgesehen von den tollen Zahlen die Koffler vorweist für die Kunden, besonders den Sportfans, absolut untragbar
     
  10. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Das ist absolut richtig: Zunächst muß man auf die Interessen der breiten Masse setzen, und dazu gehört trotz 30000 Zuschauer bei einem dt. Verein im Football diese Sportart definitiv NICHT! Aus geschäftlichen Gründen handelt Kofler schon recht gut (bis auf die Werbung, die als Boomerang neue Kunden abschrecken wird, da Annäherung an Free-TV). Wenn dann noch Geld für Randsportarten abfällt kann er sicher ein paar wenige Mios. dort invetieren. Aber das kann nicht viel sein, da DFL und DEL zB mehr Zuschauer bringen und die Lizenzen teurer sind.
     

Diese Seite empfehlen