1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von johut, 5. April 2005.

  1. johut

    johut Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Trier
    Anzeige
    Wie kürzlich bekannt wurde wird das DRM-System nun auch für Frequenzen bis 120 Mhz weiterentwickelt. Somit wird es auf allen bisherigen Analogbändern, also Lang-, Mittel, Kurz- und nun auch Ultrakurzwelle ein einheitliches Digitales Nachfolgesystem geben, welches die bisherigen Frequenzbänder nutzen kann, ohne das hierfür neue erschlossen werden müssen. Nach bisherigen Tests können auf einem analogen UKW (FM)-Kanal bis zu 4 digitale DRM-Programme ausgestrahlt werden. Da im Gegensatz zum Analogempfang auch ein geringerer Pegel für Störungsfreien Empfang ausreicht, ist die Reichweite von DRM-FM wesentlich größer als beim bisherigen analogen UKW-Radio. Dies dürfte dann wohl das entgültige aus für DAB sein. Das System wird wohl weltweiter Standart werden.
     
  2. drmeta

    drmeta Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    126
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    So weit sind wir aber lange noch nicht, 'weltweit' ist zudem etwas zu hoch gegriffen, da DRM ja selbst in den angestammten AM-Bändern nicht überall gleichermaßen gefördert wird. Das DRM-Konsortium hat die technische Weiterentwicklung für die höheren Frequenzen beschlossen, von einer Lizensierung in auch nur einem einzigen Land oder einer Etablierung als alleinigen digitalen Standards ist bislang noch gar keine Rede. Denkbar wäre ja auch, dass mit DRM auch interessante digitale Kombiempfänger auf den Markt kommen und DAB gewissermaßen huckepack über DRM doch noch sein Publikum findet.

    Der große Vorteil von DRM bis 120 MHz (die üblichen DAB-Frequenzbereiche liegen ja noch darüber, werden also gar nicht berührt) liegt allerdings darin, dass keine Multiplexe gesendet werden müssen, sondern Einzelprogramme auf je einer Frequenz verbreitet werden. Das ist v.a. für Lokalsender viel interessanter als das DAB-Multiplexing, bei dem die gesamte Sendetechnik abgegeben werden muss.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    Gibt es Erkenntnisse bei DRM, inwieweit es für den bewegt-mobilen Einsatz geeignet ist? Das soll ja eine der Stärken von DAB sein, dass man auch z.B. im Auto bei schneller Fahrt störungsfreien Empfang hätte und Interferenzen keine negativen Auswirkungen habe.

    Gag
     
  4. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    Wenn DRM-UKW dann so klingt wie DRM-AM... dann lieber analog-UKW.
     
  5. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    Entweder hast du nicht richtig gelesen oder falsche Informationen oder eine rege Phantasie. Lies bitte diese gemeinsame Presseerklärung von DRM und WorldDAB einmal genau durch, dann merkst du, dass deine vollmundige Prognose überhaupt keine Grundlage hat.

    http://www.worlddab.org/images/drmdabjointrelease-10-03-05.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2005
  6. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.191
    Ort:
    im wilden Süden
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    :D Naja Hauptschulabschluss und schon ein wenig der Deutschen Sprache zugetan. Dann kann man als "johut"(ist das ein sorbischer Name?)prollen!:winken:
     
  7. FB

    FB Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Bayern
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    Jetzt könnte man ja ganz ketzerisch mal fragen, welche Presseerklärung oder Prognose im Zusammenhang mit DAB denn jemals auch nur annähernd eingetroffen ist....

    Gruß
    Fred
     
  8. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    Ich sehe im Text nur eine Prognose bezüglich DRM, und da magst du recht haben.
     
  9. johut

    johut Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Trier
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    Als die gemeinsame Presseerklärung von DRM und DAB verfasst wurde, war von einer Ausweitung des DRM auf den FM-Bereich noch nicht die Rede. Da in Deutschland immer mehr Privatsender von DAB abspringen und auch die ersten Medienanstalten (wie z.b. MABB Berlin) auch nicht mehr viel davon halten, ist DAB dem Tod geweiht. Außerdem ist bei den hohen Frequenzen besonders im L-Band an eine flächendeckende Verbreitung gar nicht zu denken. DVB-T wird DAB schlucken (siehe Berlin, wo demnächst Energy u.a. über DVB-T Radioprogramme senden werden) bis DRM-FM soweit ist.
     
  10. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DRM nun auch auf UKW, aus für DAB!

    Rede doch bitte nicht so einen Müll. Der Entscheid für DRM120 ist in der Pressemitteilung ausdrücklich erwähnt. Das Ziel dieser Mitteilung war es Schlaumeiern wie dir den Wind aus den Segeln zu nehmen, den es war beiden Organisationen bereits im Vorfeld der Entscheidung klar, dass die Leute aus der Anti-DAB-Lobby diese für ihre kranke Argumentation missbrauchen werden.

    Dein dümmliches Posting, in der Absicht DAB zu beschädigen, geht somit ins Leere, und dies ist ganz im Sinne der DRM-Gruppe und WorldDAB.:)

    Das L-Band ist nur für Lokal. Das solltest du wissen.

    DVB-T steht aufgrund der EU-Klage auf der Kippe. Siehe Hessen. Ungefördert wird es zu Grunde gehen, da die Privaten austeigen. Dann wird voraussichtlich DMB kommen, womit man heute schon dank DAB die Bundesrepublik zu 80 % versorgen kann. Somit sehr schlechte Aussichten for DVB-T.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2005

Diese Seite empfehlen