1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dringende Frage einer Blondine!!!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Lunalinchen*, 13. Februar 2005.

  1. Lunalinchen*

    Lunalinchen* Junior Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    27
    Anzeige
    Hallo,

    wir wohnen in einem Einfamilienaus mit drei Etagen. Nun wollen wir auf Satanlage umsteigen. Die Fernsehgeräte stehen auf verschiedenen Etagen in verschiedenen Zimmern. 5 Stück an der Zahl. Muß man jetzt von der Schüssel aus zu jedem Receiver einen Kabel legen oder kann man es wie bei Kabel machen und von der Schüssel aus einen in den Keller legen und die Leitungen des Kabelanschlusses nutzen. Wenn ja, was braucht man alles.

    Danke im voraus!!!

    Liebe Grüße lunalinchen*
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Dringende Frage einer Blondine!!!

    Von der Schüssel gehen 4 Kabel ins Haus zu a) einem Multischalter oder b) zu Einkabelbaustein.
    a) ist eine zukunftssichere Variante da vom Multischalter zu jedem Empfänger ein eigenes Antennenkabel geht und somit an jedem Anschluß das komplette Frequenzband anliegt. Es können analoge und digitale Receiver verwendet werden.
    b) hier werden die Frequenzen ineinander verschachtelt und die Verteilung kann über ein Kabel erfolgen, von einem Anschluß zum nächsten. Nachteil, das Frequenzband ist begrenzt und somit auch die Senderauswahl, in Zukunft kann es dann eng werden. Auch ist die Dämpfung des Antennenkabel im hohen Frequenzbereich sehr viel höher als im normalen ZF-Bereich (bis 2200MHz), beim Einkabelsystem gehen die Frequenzen bis 3GHz. Auch können bei dieser Lösung nur digitale Rec verwendet werden.

    Die beste Variante ist die Verteilung mittels Multischalter.
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.036
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Dringende Frage einer Blondine!!!

    Die Kabel von den Receivern müssen halt zu einem zentralen Punkt geführt werden. Ob das nun im Keller oder auf dem Dach ist, ist relativ egal. Wichtig ist das man zu diesem Zetralen Punkt die 4 Kabel von der Antenne bekommt.
    Es gibt auch Einkabelsysteme wo man so verteilen kann wie bei Kabel, die haben aber Nachteile.

    [​IMG]

    Blockmaster
     
  4. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Dringende Frage einer Blondine

    Hallo Lunalinchen,

    erstmal herzlich willkommen im Forum!

    [​IMG]

    (hier sollte jetzt ein Schilder-Smiley "Welcome" stehen.)

    Zur Einführung empfehle ich www.bw-sat.de.vu und www.lyngsat.com.
    Es geht beides. Der Königsweg ist die sternförmige Verkabelung. Silly hat das schon ganz gut dargestellt.

    In den letzten Jahren gab es so viele Veränderungen bei den Programmen, dass die Benutzer von Einkabel-Anlagen stets im Nachteil sind.

    Wenn Du jemanden kennst, der eine starke Bohrmaschine hat und Dir Löcher in die Decke bohrt, dann mach eine sternförmige Verkabelung. Das ist die einzige zukunftssichere Lösung.

    Eine andere Variante ist die Kombination von Satellit mit dm neuen digitalen Antennenfernsehen. Ins Wohnzimmer tut man den Satelliten-Empfang, z.B. mit Premiere.

    Das Dach versorgt man per DVB-T. Da hat man weniger Programme, ein etwas schlechteres Bild und zur Zeit noch kein Radio. Dafür muss man keine Löcher bohren. [​IMG]

    Das geht natürlich nur, wenn Du im DVB-T Versorgungsgebiet wohnst. Es kann auch sinnvoll sein, DVB-T mit einer Hausantenne anzuzapfen. DVB-T hat alle Vorteile einer Einkabel-Lösung und ist zukunftssicher.

    Überleg Dir, ob Du englische Programme brauchst wie zum Beispiel die BBC aus London (vier Inlands- Fernseh-Programme in englischer Sprache.) Die kommen von einem anderen Satelliten. Siehe www.bw-sat.de.vu.
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Dringende Frage einer Blondine!!!

    Hallo octavius, vielen Dank für deine Empfehlungen :) Nur das ".vu" braucht man bereits seit paar Monaten nimmer ;)
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Dringende Frage einer Blondine

    Hallo BlackWolf,

    siehe dazu mein Posting von gestern:
    Jede zweitklassige Porno Seite hat eine Update Liste, wo die Neuigkeiten direkt verlinkt sind.

    Wenn man dagegen auf Deiner Seite landet, muss man die Neuigkeiten mühsam suchen.
    Das hätte mich schon interessiert. Mach doch jeweils einen Link dahin, wo die besagten Infos stehen.

    Ansonsten sind Frame-konstruierte Webseiten nach meinem Empfinden nicht mehr zeitgemäss. Einige Topic-Seiten sind zu lang bzw. haben zu lange Ladezeiten. Sonst eine rundum hervorragende Seite, die ich gerne empfehle.

    Satellit und Satelliten-Direktempfang sind ein wichtiges Thema, und Deine Seite ist sehr informativ.

    Mein oben zitiertes Posting steht in "Ausländische Sender / Pay-TV International" » "Türkische und Deutsche Sender" t=66546

    Das www.bw-sat.de.vu habe ich so drin in meinem Kopf - darf ich es weiter benutzen? [​IMG]
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Dringende Frage einer Blondine!!!

    Ja, nur dauert die Umleitung länger.

    Aber erstmal danke für deine Kritik, ich bin um sowas sehr dankbar, da ich keinerlei professionelle Design-Ausbildung hab.

    Mich stört es selbst, dass die Seite so umfangreich mit Geschripsel geworden ist. Nur, schreibt man Passagen weniger ausführlich, kommen dann um so mehr Fragen per eMail.

    Und die Frames haben gewaltige Vorteile:
    • Die Seite ist in einem Baukasten-System aufgebaut, ich kann jedes Objekt einfach aktualisieren. Wie soll ich sonst eine Navigation reinbringen, wenn ich keine Frames benutz? Mach ich es als Ein-Seiten-Seite, müsste ich bei jeder Änderung 30 Seiten aktualisieren.
    • Man könnte das ganze natürlich auf so einer fertig-konfigurierten Portal-Seite (z.B. WBB, PostNuke) unterbringen. Nur wärs dann nicht mehr individuell, sondern Massenware. Außerdem kenn ich mich mit perl/php so gut wie gar nicht aus und mein Server unterstützt dies auch nicht, sondern ich müsste dafür extra zahlen und das will ich nicht.
    • Ich muss auf Traffic achten. Die alte Seite hatte viel zu viel Grafikzeuch drin, das ärgert den ISDN-User und mein Traffic-Kontingent (obwohl ich jetzt nicht mehr sooo viel Probleme hab, ein freundlicher Mäzene hat mir ein FTP-Server gestiftet, dennoch will ich dieses Geschenk nicht schamlos ausnutzen).

    Wäre um Vorschläge sehr dankbar, ich will dass das ganze halbwegs professionell rüberkommt.
    Und das mit dem Verlinken mach ich jetzt gleich, ist ne gute Idee!
     
  8. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Dringende Frage einer Blondine

    Ja, man muss. Du brauchst einen trockenen Platzm, wo der Spaun 9/8 Multischalter hinkommt. Du kannst den Multischalter in den Keller, aufs Dach oder sonstwohin tun.

    Du brauchst acht Kabelstränge von der Antenne (oder von den Antennen) zu Deinem 9/8 Multischalter.

    Weiter brauchst Du sechs Kabel von Deinem 9/8 Multischalter zu den einzelnen Fernseh-Geräten und/oder Videorecordern.

    Diese Kabel musst Du neu verlegen. Deshalb habe ich weiter oben geschrieben, dass Du eine Bohrmaschine brauchst.

    Wer Satelliten-Empfang professionell gestalten will, muss Löcher in die Decke bohren. Anders geht es nicht.
     

Diese Seite empfehlen