1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dreiste Premiere Hotline

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von meisteramd, 11. November 2005.

  1. meisteramd

    meisteramd Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    folgendes ist mir passiert:

    Vor ca. 1,5 Jahren schloß ich ein 3-Monats-Premiere Abo ab um Premiere zu testen. Zum Ende der drei Monate kündigte ich fristgerecht.
    Einige Zeit später rief mich ein Premiere Mitarbeiter an und bot mir ein 12-Monats Premiere Start Abo an. Dies lehnte ich ab, da ich nicht in ein Vertragsverhältnis nach dieser Zeit hineinrutschen wollte. Der Premiere Mitarbeiter am Telefon versicherte mir jedoch, dass eine weitere Kündigung nicht nötig sei. Ich habe sogar noch mal nachgefragt um sicher zu gehen. Also kündigte ich auch nicht im guten Glauben...
    Nun, nach einem Jahr, erhielten meine Eltern (ich lebe bereits seit einem Jahr nicht mehr Zuhause) einen Brief "Herzlich Willkommen bei Premiere ... Ihr Premiere Plus Abo ...". Ein Tag später kam schon eine Mahnung (mein damaliges Konto existiert nicht mehr). Eine schriftliche Darlegung des Sachverhalt ergab einen Standardbrief: "Wir bestätigen ihre Kündigung zu 10.2006..."

    Nun meine Frage: Hat jmd. schon ähnliches erlebt? Ein Rechtsanwalt bringt bei den Beträgen wohl nichts. Aber muß man sich das so einfach gefallen lassen? Ich finde das ziemlich dreist und eine Frechheit. Hatte eigentlich Premiere für seriöser gehalten, aber solch ein Vorgehen... :mad:
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Dreiste Premiere Hotline

    Ähm, sowas wird aber IMMER schriftlich von Premiere bestätigt. Und da steht ganz sicher nicht drin, dass das Abo automatisch endet, sondern sich nach Ablauf der Vertragslaufzeit zu den aktuellen Konditionen verlängert.
    Man sollte schon lesen was einem da ins Haus flattert und sich nicht auf MÜNDLICHE Aussagen bzw. Zusagen eines "Werbers" verlassen. Ich habe jedenfalls noch nie von Abos gehört, sie sich nicht automatisch verlängern.

    Zur Sache selber, da steht dann Aussage gegen Aussage und ich denke mal, einen Beweis dafür gibt es nicht. Genau aus diesem Grunde zählt immer nur das, was einem auch schriftlich vorliegt. Das ist zwar sehr Ärgerlich, aber Du warst da schon etwas Blauäugig den Zusagen eines Hotliners zu glauben.
     
  3. meisteramd

    meisteramd Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    2
    AW: Dreiste Premiere Hotline

    OK, danke für die Bestätigung. Habe ich mir ja auch schon gedacht.

    In Zukunft sollten also Premiere pauschal an alle 40 Mio. Haushalte in Deutschland einen solchen Vertrag schicken und hoffen dass ca. 30 Mio. nicht schriftlich widerrufen. Auf einen Schlag hätten die ne Menge Abonenten mehr und die Werber/Telefonkosten noch gespart ;)
     
  4. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Dreiste Premiere Hotline

    du hast ja vielleicht in Frontal gesehen, was am telfon so abläuft! (es kam ein bericht über die telekom, die auch den leuten irgendwelche verträge aufhalsen wollte, die so nie abgesprochen waren bzw. wo der kunde nur info-material angefordert hat, und schon wurde sein vertrag verändert). wenn man was übers telefon abspricht, muß man immer auf eine schriftliche bestätigung drängen und wenn man diese erhält, nachprüfen ob alles stimmt. wenn man keine bestätigung erhält, nachhacken wo diese ist. leider gibt es solche beispiele nicht nur bei premiere, das wird zur mode... :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2005
  5. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Dreiste Premiere Hotline

    Ich glaube Du hast echt nix verstanden. Es geht um Deinen Vertrag den Du abgeschlossen hast, in der Annahme dass Du ihn nicht kündigen musst, und nur weil ein Hotliner dir das am Telefon so erzählt hat (vielleicht aus Unwissenheit, was weiß denn ich). Wenn man sowas glaubt, bedeutet es noch lange nicht, dass das alle betrifft und das Premiere nun pauschal etwas an alle was schicken soll, zumal das überhaupt nicht das Problem einer mündlichen Aussage trifft.
    Du hast einfach was geglaubt was man aber schriftlich haben sollte. Ich verstehe auch nicht, wo das Problem ist, einfach etwas zu kündigen. Auch wenn mir der Hotliner 10 mal erzählt, das läuft automatisch aus, schaue ich entweder in den schriftlichen Vertrag bzw. ich schicke eine Kündigung raus. Sowas kostet 5 Minuten Aufwand, aber ich bin auch der sichern Seite.

    Lege es unter der Rubrik "Lehrgeld" ab, dass man nie etwas mündlich Abgemachtes, was einen Vertragsstatus hat, glauben soll.
     

Diese Seite empfehlen