1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Bökelberger, 11. Januar 2008.

  1. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    Anzeige
    Liebe Community,

    Habe drei Fehlermeldungen, die ich mir nicht erklären kann und hier mitteilen möchte. Zunächst mein Equipment:
    a) Humax1000C
    b) Panasonic LCD TX 32 LX 600F
    c) Panasonic Festplattenrecorder DMR-EH65EC-S

    Folgende Fehler treten auf:

    1.) Meim Umschalten an meinem Fernseher auf HDMI-1 (mit dem der Humax1000 verbunden ist) pendelt sich das HD-Bild (Premiere-HD) immer erst nach mehrmaligem Flackern ein. Das sieht in etwa so aus würde man die HDMI-Taste mehrmals drücken. (zwei oder dreimal) Erst danach steht das HD-Bild stabil. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen?

    2.) Pixel- bzw. Kötzchenbildung habe ich eigentlich nicht. Nur unmittelbar nach dem Umschalten auf einen anderen Kanal kommt es häufig vor, dass es im ersten Moment teilweise extreme Kötzchenbildung gibt. Danach steht Bild stabil. Bei meinem PR Fox hatte ich diese Fehler nicht.

    3.) Zunächst hatte ich meinen Humax mittels unterem Scartanschluß (so wie beschrieben) mit meinem Festplattenrecorder verbunden. Nur brachte mein Festplattenrecorder beim AV-Bild (mit HDMI am Fernseher verbunden) seltsamerweise kleine Ausreisser an scharfen, bunten Kanten oder bunten Emblemen. Weiss nicht wie ich das jetzt besser erklären soll. Beim Sender Phoenix zum Beispiel gibt es in deren Emblem oben links eine blaue und orange Darstellung. Diese waren beispielsweise immer etwas pixelig und flimmerten. Es sah so aus als laufen die Farben ständig unruhig und etwas ausgefranst hin und her. Jedenfalls nie so ruhig und klar wie beim direktem Bild Humax zum TV. Nachdem ich wirklich schon alle möglichen Einstellungen sowohl am Recorder als auch am Humax durchprobiert habe, hat mir das trotzdem keine Ruhe gelassen. Da ich den oberen Scartanschluß beim Humax wegen HDMI-Verbindung zum TV ja eh noch frei hatte, hab ich diesen halt mal versucht und meinen Festplattenrecorder damit verbunden. Und siehe da, das Problem war plötzlich nicht mehr vorhanden. Alle scharfkantigen und bunten Darstellungen kamen nun auch beim AV-Bild des Recorders sauber auf den Bildschirm. Wie kann das sein? Mir kommt das so vor als arbeitet der (untere) Scartausgang (normalerweise ja die Verbindung zum Recorder) beim Humax nicht absolut fehlerfrei. Hat jemand ähnliche Feststellungen gemacht oder zumindest eine Erklärung für dieses seltsame Phänomen? An den Scartkabelverbindungen (hochwertig) kann es nicht liegen und am Recorder wohl offenbar auch nicht.

    Vielleicht haben ja ein paar Experten Erklärungen zu dem ein- oder anderen Punkt.

    Beste Grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Einfach: Die VCR-SCART-Buchse am Receiver gibt nur ein Composite-Signal aus. Dieses geringwertigste aller Signale enthält alle Farb- und Helligkeitsinformationen zusammengemischt, ein späteres wiederaufdröseln geht nicht mehr 100%ig so dass es zu beeinflussungen kommt. War früher bei analogen Fernsehern und -Empfang je nach Qualität der Geräte mehr oder weniger zu immer zu sehen. Da normale alte Cassetten-Videorecorder nur dieses einfache Signal aufnehmen können, und dieses "alte" schlechteste Signal der kleinste gemeinsame Nenner bei allen Geräten ist, geben SCART-Buchsen dies IMMER aus, und bei "VCR" ("Videorekorder!")-Buchsen als Standard.

    Der Festplatten-Recorder kann aber auch die höherwertigen und daher nicht mit dem beobachteten Mischeffekt betroffenen Y/C ("S-VHS")-Signale (1xFarb- und 1xHelligkeit getrennt) oder noch besser RGB (Alle Farbkanäle getrennt) als Eingangssignal verarbeiten, an der TV-SCART-Buchse
    ist beim Humax, wie bei den meisten digitalen Receivern, standardmässig das RGB-Signal schon mit aktiviert. Schliesst du deinen Recoder daran an, steht ihm also das höherwetige RGB-Signal zur Verfügung.

    Wenn du für den Recorder unbedingt die "VCR"-Buchse benutzen willst/musst: In der Regel kannst du die diese SCART-Buchse am Receiver auch entsprechend zumindest auf Y/C ("S-VHS") umschalten. RGB erkennen viele Recorder automatisch; wenn die VCR-Buchse am Receiver sich nur auf Y/C ("S-VHS") umschalten lässt, musst du den Recorder auch entsprechend konfigurieren, oder ggf. sogar einen anderen Eingang benutzen, habe selbst einen Pioneer-HDDR daher kann ich es dir in deinem Falle nicht genauer angeben (siehe BA).



    Wenn diese Nachricht hilfreich für Sie war, senden Sie bitte einen Hinweis an Microsoft oder essen sie ein Bonbon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  3. jaydee73

    jaydee73 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    84
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Moin!

    Also ich habe folgende (ähnliche) Kombi:

    Humax 1000C
    Panasonic PV71F 42" Plasma
    Panasonic EH65-EC Recorder

    Zu 1)
    Dieses Phänomen habe ich nicht. Auf P-HD dauert es zwar ca. eine Sekunde länger, bis das Bild da ist (im Vergleich zu den SD-Sendern), aber es steht direkt wie ne Eins.

    Zu 2)
    Das ist bei mir auch so. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das noch nicht immer so ist/war. Ist mir zumindest in den ersten Tagen mit dem Humax (habe ihn erst ca. 4 Wochen) nicht so aufgefallen.

    Zu 3)
    Das ist normal! ;-) Der Humax hat zwei Scart-Buchsen, eine arbeitet mit RGB, die andere "nur" mit FBAS. RGB gibt das bestmögliche Signal, FBAS ist in der Darstellungsqualität schlechter. Das lässt sich auch im Humax-Menü einstellen. Ich kenne keinen Receiver, wo beide Ports mit RGB arbeiten. Ich habe das bei mir demzufolge genauso verkabelt, also den Humi per RGB-Scart mit dem Pana verbunden.
     
  4. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Moin teucom und jaydee73!

    Herzlichen Dank für euere Feedbacks. Aufgrund euerer ausführlichen Antworten ist Punkt 3 ja nun schon mal geklärt. Vielen Dank auch speziell an teucom für die wirklich kompetente und sehr ausführliche Erklärung zu diesem Punkt. Mir war das bisher so nicht bekannt... Da habe ich heute wieder was gelernt. :)

    Der Punkt 2 scheint offensichtlich auch bei anderen vorzukommen. Bei mir wars übrigens vom ersten Tag an so, jaydee. Und ich habe keinerlei Empfangsprobleme. Meine Signalqualität steht immer bei 100 Prozent. Muß also ein Humaxproblem sein. Und wie gesagt, mein PR Fox macht diese Fehler nicht.

    Offen bleibt jetzt nur Punkt 1. Dieses seltsame Einflackern wenn man HDMI -1 am TV drückt, ist bei mir immer. Hatte deshalb auch schon die HDMI-Verbindung getauscht. Ohne jede Änderung. Jetzt stellt sich die Frage: Ist es ein Humaxfehler, oder produziert mein Panasonic-LCD diesen Bock. Wie soll ich das jetzt rauskriegen? Ist ja im Grunde nicht so tragisch, aber eine Ursache muß es schließlich ja haben. Sollte ich da vielleicht mal die Hotline von Panasonic anrufen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  5. jaydee73

    jaydee73 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    84
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Ich denke, dass ist eins der berühmt berüchtigten Handshake-Probleme, über die ja immer mal wieder mit diversen Geräten berichtet wird. Dafür fühlt sich halt keiner so richtig zuständig und ich denke, damit wirst du leben müssen. Panasonic hat (soviel ich weiß) noch nie irgendeine Form von Firmware-Patch für seine Geräte rausgebracht, also müsstest du auf Humax hoffen (falls sich das überhaupt über ein FW-Update lösen lässt) und Humax ist ja in Sachen FW-Updates auch nicht gerade berühmt... ;-)
     
  6. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Da wirst du wohl Recht mit haben, jaydee. Hab übrigens gerade vor einem Moment mit einem LCD-Techniker von Panasonic gesprochen. Der meinte, dass dieses Einflackern auf HD-Bild normal wäre: "Der würde sich in dem Moment sozusagen von unten nach oben bis zur besten Qualität durcharbeiten. Das wäre zwar nicht schön, aber auch nicht tragisch". Stimmt, tragisch ist das wirklich nicht. Hätte es hier normal auch nicht erwähnt, wenn ich nicht gleichzeitig noch die anderen Punkte gehabt hätte, die Dank euerer Hilfe ja postwendend und kompetent geklärt wurden.
     
  7. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Doch, das machen sie ... aus irgendwelchen merkwürdigen Gründen werden diese aber nicht kommuniziert, sondern man bekommt sie nur als authorisiertes primäres PSC, die weitergabe ist untersagt. Bei guten Kontakten bekommt man sie auch mal vom engagierten Panasonic-Vertreter (Händlerbetreuung) vertraulich überreicht. Kommunikation Richtung Endkunde oder Handel nicht vorgesehen,
     
  8. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Hier hatte ich noch ganz vergessen zu antworten, teucom. Vorher - also wo der Recorder noch an der VCR-Buchse hing, hatte ich xmal versucht auf S-Video zu stellen. Geändert hatte sich an dem ursprünglichen Problem aber leider nichts. Ich verstehe nicht, warum Humax den AV-Ausgang nicht so anbietet, dass man optional auf RGB stellen kann. Das Problem habe ich ja letztlich nur lösen können, weil dank HDMI der TV-Ausgang am Humax frei blieb. Bei Receivern ohne HD hat man diese Wahlmöglichkeit leider nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  9. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Auch das ist simpel.

    Bei komprimierenden Videoformaten wie MPEG wird nur in Abständen ein komplettes Bild übertragen, dazwischen jeweils nur die Bildteile (zu je 16x16 Pixeln, die "Klötzchen"), in denen sich was geändert hat - dadurch (und noch andere Massnahmen wie Quantisierung) reduziert sich der zu übertragene Datenumfang somit beträchtlich - und damit erklärt sich auch wieso eine Studiodiskussion weniger Datenrate braucht als ein hektisches Fussballspiel: Weil sich im Bild weniger ändert. Und warum man bei schlechtem Empfang Klötzchenwirrwarr sieht - dem Receiver fehlen dann Puzzleteile :)

    Klinkt sich der Receiver nun beim Umschalten irgendwo in den neuen Datenstrom ein, erhält er erstmal nur die "Klötzchen mit Veränderungen", das neue Bild wird ja erst komplett wenn im Datenstrom das nächste "vollständige" Bild vorbeikommt.

    Normalerweise lässt der Receiver den Bildschirm noch solange dunkelgeschaltet bis das Bild komplett ist. Im Marketing-Wahnsinn im Kampf um den Receiver mit den "schnellsten Umschaltzeiten" lassen sich manche Firmen dazu verleiten, das Bild vorzeitig wieder einzublenden.

    Dem Benutzer wird so vorgegaukelt dass der Receiver "schneller" ist, weil das schwarze Bild schneller weggeht - aber das bedeutet natürlich auch dass man je nachdem wo man im Datenstrom landet auch den Bildinhalt schon sieht bevor das Bild vollständig ist, und so sieht man oft erstmal kurz mehr oder weniger zusammenhängende Klötzchen.

    Also billige Augenwischerei, denn die kürzestmögliche Umschaltzeit (neben der Zeit die ggf. der Tuner braucht um auf eine neue Frequenz zu wechseln) ist ja die zwischen zwei "vollständigen Bildern".

    Aus irgendeinem Grunde, und um mit den vermeintlichen Umschaltzeiten protzen zu können, wird dieser Unsinn von den Firmen sogar mittels Firmwareupdate bei bestehenden Geräten "nachgerüstet".

    Eine andere Variante ist, beim Umschalten das letzte Bild "einzufrieren" bis das Bild des neuen Programmes vollständig ist. Auch so vermeidet man die "störende" Schwarzblende und vermittelt eine rein subjektiv schnellere Umschaltzeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  10. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Drei Fehlermeldungen vom Humax1000C

    Müsste es aber, da bei Y/C dieser Effekt systemspezifisch nicht auftritt. Entweder hast du nur den Humax umgestellt und vergessen die Buchse am Recorder entsprechend zu konfigurieren (erkennt man oft am S/W-Bild), oder der Humax hat eine ziemlich miese Y/C-Encoderschaltung.

    Nein, aber bei den meisten HDD-Recordern ist die zweite SCART-Buchse RGB-Eingangsfähig. Du kannst also so verbinden:

    SAT TV RGB Out -> RGB IN Buchse 2 am Rec

    Buchse 1 am Rec RGB Out -> TV RGB in

    Ist der Recorder auf Standby wird RGB vom SAT zum TV einfach durchgeschleift. Gilt nicht für einige ältere Recorder (und auch für einige neuere LowCost-Recorder).
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008

Diese Seite empfehlen