1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Drathlos DVB-C senden *zum* PC

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Albert Voss, 4. Juni 2007.

  1. Albert Voss

    Albert Voss Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Ich sehe DVB-C mit einem Topfield 5200. Der kann ja nun leider nicht per Netzwerk streamen. Man kann ihm nur mühsam per Altair die Files unter dem Hintern wegziehen. Ich würde gerne auch im Arbeits- und Eßzimmer auf aufgenommene Sendungen eines HD-Recorders oder wenigstens eines Receivers zugreifen können. Wie kriege ich das dort raus und in den PC wieder rein? Geht das mit AV-Sendern, die nicht als Empfänger einen SCART-Eingang voraussetzen wie bei einem TV-Gerät, die meine Grafikkarte das ja nicht hat? Könnte ich mit einem anderen HD-Recorder (der wegen Kabel Deutschland auch ein CI wie der Topfield haben müßte) zum PC streamen? Muß es doch ein PC schon als Videorecorder sein?
     
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
  3. Albert Voss

    Albert Voss Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Ist mit dem "streamen" ernst zu nehmen, oder soll das nur ein aufgemotztes "Daten übertragen" beschönigen? Kann man damit also ohne größere Ruckler am PC eine aufgenommene Sendung darstellen lassen? Wenn ja, mit welcher Kiste geht es am besten und mit welcher am einfachsten (Ich tue mich schon mit einem Windows-Netz schwer und Linux kenne und nutze ich überhaupt nicht!) (Mein PC ist ein recht schneller Intel cd2 mit 6600 CPU und bisher einfacher Aero-tauglicher grafikkarte an einer fritzbox 7141(?) als WLAN-Kiste)
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Es ist kein "Streamen des Live-Bildes" falls Du das meinst. Bei den drei Lösungen aus dem Link werden die Files via LAN bzw. WLAN lediglich auf die Platte des PCs kopiert. Im zweiten Schritt werden die Files dann am PC abgespielt.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Dass das gehen soll wundert mich eigentlich da die USB Schnittstelle der W-LAN NAS eigentlich für diesen Zweck nicht gedacht sind. Normal schließt man an die Schnittstelle ja keinen Receiver an sondern ein Speichermedium.

    Gibt sich denn der Topf als ein solches aus?
     
  6. Albert Voss

    Albert Voss Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Also zurück zur Ausgangsfrage, wenn es denn vom Komfort her mit dem Topfield eher nicht geht, "Muß es doch ein PC schon als Videorecorder sein?", oder gäbe es da noch Alternativen?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Mit einer Dreambox oder D-Box und einem W-Lan Access point kann man die Sendungen Live auf dem PC mitverfolgen, streamen der Sendung über das W-Lan ist aber nicht angebracht weil die Datenrate teilweise für W-Lan zu hoch ist. Die Filme zu überspielen geht jedoch, wenn auch recht langsam.

    Gruß Gorcon
     
  8. Albert Voss

    Albert Voss Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Welche kontinuierliche Datenrate brauche ich den für herkömmliches PAL-TV? Reicht da ein aktuelles n-WLAN wirklich nicht, ginge da nicht schon ein g-Netz? (ich habe auch noch 54 Mbit-Powerline-Adapter) Wenn ich eh schon eine Dreambox 7025 braucheb sollte (oder gleich auf die zukunfstsicherere 8000er warte, aber wie lange?), dann ist der Sprung zu einem HTPC ja fast schon gemacht. Und so viel Ärger wollte ich mir eigentlich nicht einhandeln, vom finanziellen Aufwand mal abgesehen.
     
  9. DudeEckes

    DudeEckes Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Köln
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Ich hab seit dem WE eine Dreambox DM600, und das Streamen klappt recht wunderbar über ein 54 MBit WLAN, wenn die Box per Kabel am Router hängt (der PC natürlich kabellos) und im Netz bzw. auf dem Kanal, auf dem der WLAN Router sendet, wenig los ist.

    Live-Umschalten habe ich noch nicht hinbekommen, so daß der Kanalwechsel etwas umständlich ist: VLC schließen, per Webbrowser Kanal wechseln, Stream anstoßen.

    Durchsatz: so grob 2,2 MByte/s, das sollte eigentlich reichen. Auch wenn man mit den Settings von VLC vielleicht noch ein wenig rumspielen mag. Wenn beide Seiten per WLAN angebunden sind, kann es event. ein wenig eng werden. Aber die Box muß so und so verkabelt werden, da stört ein (Netzwerk)Kabel mehr auch nicht mehr.
     
  10. Albert Voss

    Albert Voss Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    AW: Drathlos DVB-C senden *zum* PC

    Bei mir hängt umgekehrt der 2.TV-PC an der fritzbox als WLAN-Router, der DVB-C-Kasten müßte eigentlich am Tv im Nachbarzimmer stehen. Gerade die Ethernetverkabelung quer durch die Wohnung wollte ich mir ersparen. Selbst ein Antennenkabel von der Dose "nur" durchs Arbeitszimmer zu einer DVB-Kiste direkt am PC möchte ich eigentlich nicht sehen müssen. Ach ja, noch eine Frage: Wie komme ich denn an die zweite Kabel Deutschland digital-taugliche Smartcard? (für den Topfield konnte ich die K02 meines älteres Pace-Receivers weiternutzen), weil ich natürlich auch die grundverschlüsselten Privaten am PC sehen will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2007

Diese Seite empfehlen