1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Downloadschwankungen

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Arkadia 2008, 13. Oktober 2009.

  1. Arkadia 2008

    Arkadia 2008 Board Ikone

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    300
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Hallo, bin was DSL anbelangt ein ziemlicher Laie und könnte mal euren Rat gebrauchen.
    Ich habe seit kurzem einen 16000 Anschluss, bin aber mit der erzielten Geschwindigkeit überhaupt nicht zufrieden. Obwohl ich eine sehr niedrige Leitungsdämpfung habe (Downstream 6.5 db, Upstream 0.5 db), schwankt die Downloadgeschwindigkeit zwischen nicht mehr messbar und 12000 kbit/s hin und her, die Uploadgeschwindigkeit beträgt immer über 800 kbit/s(selbst dann, wenn die Downloadgeschwindigkeit unter 1000 kbit/s fällt.
    Laut meines Providers ist alles in bester Ordnung und bei mir kämen über 14000 im Download an, diese Geschwindigkeit ist aber noch nie erzielt wurden.
    Wie ist es möglich, dass der Upload immer perfekt ist, aber der Download so starken Schwankungen unterworfen ist?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Downloadschwankungen

    Das sind unterschiedliche Frequenzbänder, die auf der Leitung für Down- und Upstream genutzt werden.

    Für den Upload wird der untere Frequenzbereich verwendet, der Download nutzt dann höhere Frequenzen. Die sind für Störungen und Dämpfungen anfälliger.

    Das wäre zumindest die einfache Erklärung, warum der Upload nicht im gleichen Maße wie der Download schwankt. Interessant wäre dann noch zu klären, waum du überhaupt diese Schwankungen hast.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Downloadschwankungen

    Wenn du was runterlädst dann muss die andere Seite das auch in der entsprechenden Geschwindigkeit liefern können.

    cu
    usul
     
  4. Arkadia 2008

    Arkadia 2008 Board Ikone

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    300
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Downloadschwankungen

    Laut eines Servicemitarbeiters würde ich zu dicht! an der Vermittlungsstelle wohnen (200 Meter),außerdem lieferten alle Speedtests falsche Ergebnisse.
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Downloadschwankungen

    @Arkadia
    Wie misst Du denn deine Down- und Upstreamgeschwindigkeit?
     
  6. Arkadia 2008

    Arkadia 2008 Board Ikone

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    300
    Punkte für Erfolge:
    93
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Downloadschwankungen

    Vergiss diese Speed-Tester. Die liefern nur einen sehr, sehr groben Anhaltswert.

    Bei mir schwanken die Ergebnisse damit auch. Zuverlässiger ist es, wenn du einen Download-Manager nimmst, der es beherrscht, parallele Downloads zu fahren. Wenn du dann von einem hinreichend schnellen Server ein paar große Dateien saugst, dann bekommst du einen realistischeren Wert.

    So ist das zumindest bei mir: Wenn ich auf 10 parallelen Connections "power-sauge", dann hab ich eine Download-Rate um die 15 KBit/s. Die Speed-Tester hingegen liefern abwechselnd Werte zwischen 5 und 12 KBit/s.

    Gag
     
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Downloadschwankungen

    Jo, unbedingt einen Downloadmanager verwenden.
    Ich nutze Firefox, dafür gibt es das Plugin "DownThemAll!", welches genau das macht, was Gag beschreibt. In meiner Vista Sidebar hab ich mir weiterhin ein Gadget reingelegt, das immer den aktuellen Speed anzeigt:

    [​IMG]
    (kostet nix und ist bei Vista schon dabei)

    Damit bekommt man ein recht gutes Gefühl dafür, wie schnell die Leitung bei der täglichen Nutzung tatsächlich ist.
    Natürlich ist auch noch die Tageszeit zu beachten, denn Abends wollen natürlich viele Privatuser ins Netz, was die ein oder andere Providerinfrastruktur schonmal ein wenig in die Knie zwingt.

    @Gag
    Ich glaube Du meinst MBit/s. :D (sonst passt's net ganz mit dem "power saugen")
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2009
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Downloadschwankungen

    Hupps... Stimmt. Mbit/s... :D
     
  10. Arkadia 2008

    Arkadia 2008 Board Ikone

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    4.785
    Zustimmungen:
    300
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Downloadschwankungen

    Wenn ich einen Downloadmanager benutze, komme ich auf maximal 1.2 Mbit/s und das entspricht in etwa 10000 kbit/s, bestätigt also die Ergebnisse diverser Speedtests. Dies ist eigentlich zu wenig, bei einem Dämpfungswert von 6.5 db.
    Läge diese Geschwindigkeit konstant an, wäre ich ja schon glücklich und würde mich damit abfinden, die Geschwindigkeit schwankt allerdings zwischen analogem Modem und High Speed hin und her.
    Wenn sie absackt, habe ich bei Videos nur noch Standbild und normale Internetseiten öffnen sich im Schneckentempo. Die Geschwindigkeit ändert sich dann im Minutentakt, oftmals bricht die Verbindung komplett ab und mein Router ist wie wild am Blinken. Ich muss dann ein Reset durchführen oder den Stecker ziehen, wenn ich Pech habe, geschieht dieses mehrmals am Tag und das jetzt schon seit Wochen.
    Ich habe es also nicht mit unzuverlässigen nicht aussagekräftigen Speedtests zu tun, sondern die Geschwindigkeitsschwankungen sind real.
    Diese Schwankungen treten an allen PCs im Haus auf, unabhängig davon ob sie über LAN oder WLAN angeschlossen sind, die Leitungen im Haus wurden überprüft und der Router wurde versuchsweise ausgetauscht.
    Laut Provider ist alles in Ordnung, wie beweise ich das Gegenteil?
     

Diese Seite empfehlen