1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dosen und Hausverkabelung für umstellung auf SAT Anlage tauglich???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von willione, 30. Januar 2012.

  1. willione

    willione Neuling

    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    bin neu hier und hoffe auf eure dringend benötigte mithilfe. Ich stehe vor der Entscheidung von Kabelanalog(bisher kostenlos) auf Digital umzustellen mit den damit verbunden hohen dauerhaften kosten(über 200€/Jahr) ODER
    ich stelle ganz auf SAT um.

    Zur Situation:
    2 Familienhaus mit Kabelanschluss im Keller. Von dort habe ich vor 10 Jahren leitungen ringförmig durchs ganze haus verlegt und in jedem Zimmer eine Anschlussdose angeschlossen.
    D.h. von Dose zur Dose in Reihe geschaltet.

    Nun hat man mir schon bei überlegungen zur Umstellung vor vielen jahren gesagt, das man nicht einfach den LNB der SAT -Schüssel an dieses Kabel im Keller anschliessen kann und dann überall im Haus Sat Empfang geniessen kann. Sondern vom LNB sternförmig in jedes Zimmer eine EXTRA Leitung neu ziehen muss. Das war mir damals zu aufwendig.

    Aber kürzlich sagte mir ein Freund, es gebe jetzt LNB´s mit denen man mit speziellen Dosen doch das vorhandene Leitungsnetz noch nutzen könnte.

    Kann mir jemand sagen ob dies stimmt und was man dafür baraucht?

    Bitte um mithilfe,

    vielen dank im vorraus,

    grüße,

    Willi
     
  2. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Dosen und Hausverkabelung für umstellung auf SAT Anlage tauglich???

    Was dein Freund meinte,nennt sich unicable Verteilung. Nur mit einem unicable LNb,kannst du kein zwei Familienhaus versorgen.Dort können nur max. 4 Receiver in Reihe angeschlossen werden. Was du evt. benötigst,wäre eine unicable Matrix (Multischalter) dort können dann 8 Receiver in Reihe geschalten werden.Reicht das noch nicht,kann man diese Matrixen noch kaskadieren (erweitern) auf die gewünschte Teilnehmerzahl. Bsp. Inverto Unicable IDLP-UST111-CUO1O-8PP (5/1x8/1) - UNIKABEL digitales Einkabel-System fr 8x Unikabel Receiver auf 1x Strang + 1x Nicht-Unikabel-Receiver - BFM Sat-Shop

    Unicable Schalter direkt vom Hersteller. Stacker & Destacker direkt vom Importeur. - Dura-Sat GmbH & Co.KG

    Für so eine Planung ist eine möglichst genaue Skizze der vorh. Leitungen und Dosen von Vorteil.(Anzahl der Dosen--wie viele Stammleitungen gibt es--ca. Längen in Meter )
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Dosen und Hausverkabelung für umstellung auf SAT Anlage tauglich???

    Für eine saubere Unicable Verteilung bedarf es einer auf die gewünschten Teilnehmer (Twinreceiver= 2 Teilnehmer) angepasste Matrix mit programierbaren Dosen, dann sind auch viel mehr Anschlüsse wie bei Inverto und Technisat..... möglich und zwar mit Jultec Jultec GmbH
    Jultec GmbH
    Jultec GmbH
    oder von Spaun http://www.spaun.de/files/9501e_de_edition_14_de 119.pdf
    SPAUN Edition 15
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Dosen und Hausverkabelung für umstellung auf SAT Anlage tauglich???

    Wie viele Stränge laufen denn im Keller zusammen und wie viele Dosen pro Strang sind es denn?

    Ist wirklich das ganze Haus ein kompletter Strang?

    Je mehr Stränge, um so besser für dein Vorhaben.

    Ein einfaches Unicable-LNB wird für dein Vorhaben sicherlich nicht ausreichen, da braucht es - wie von den Vorrednern erwähnt - schon eine Matrix.

    Soll die Antenne auf das Dach oder außerhalb des Schutzbereiches der Fassade darfst du dir auch schon mal Gedanken machen, wie du das Thema "Erdnung der Antennenanlage und Potentialausgleich" durchführen willst.

    Im Regelfall bedeutet dies, dass eine 16mm² Vollkupfer-Erdungsleitung auf direktem Wege von der HAS zu Antennenmaste gelegt werden muss, und zwar nicht zusammen mit den Antennenkabeln!

    Zusätzlich mit den Kabeln muss ein 4mm² Potentialausgleichleiter geführt werden, über diesen werden nacher die einzelnen Ableitungen zu den Dosen in den Potentialausgleich mit einbezogen.

    Das nur ganz grob, mehr dazu im Erdungsthreat hier im Forum!


    Gruß,

    Wolfgang
     
  5. willione

    willione Neuling

    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Dosen und Hausverkabelung für umstellung auf SAT Anlage tauglich???

    Um es klarzustellen:
    - ich benötige lediglich nur für meine Haushälfte SAT Empfang.
    - 4-5 Receiver sollten für die Zukunft reichen, langt da dieses unicable system mit enem unicabel LNB aus?
    - wenn ich mich recht erinnere hatte ich damals zwei Stränge verlegt vom Keller hoch. Eine direkt ins Wohnzimmer, der andere Strang durchs ganze haus nach oben von Zimmer zu Zimmer.Habe mal bei eblöd unicable eingegeben und fand ein günstiges Komplettsystem. Wäre das nicht schon ausreichen für meinen Fall?: http://www.ebay.de/itm/Fuba-DAA-850-Unicable-LNB-5-Teilnehmer-1-Kabel-/250576663897?pt=Sat_Anlagen&hash=item3a57887559
    - und verstehe ich es richtig: eine Anbringung der Schüssel direkt am Haus, z.B beim Schornstein für eine Erdung ist einfacher als neben dem Gebäude?

    Ist ja doch recht umfangreich das Thema, verzeiht mir die blöden Fragen, aber bin auf dem gebiet noch völliger Grünschnabel, muss mich erst einlesen denke ich.
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Dosen und Hausverkabelung für umstellung auf SAT Anlage tauglich???

    Die einfachen Systeme direkt mit einem LNB können maximal 4 Receiver speißen. Ein Twin-Receiver benötigt schon mal 2 Userbänder.

    Wären also maximal 4 Single-Receiver möglich!

    Die Dosen müssten vermutlich dennoch alle ausgetauscht werden, dann könnte man sie wechselseitig benutzen, aber niemals alle gleichzeitig.

    Ein Tausch aller Dosen wäre aber unbedingt notwendig, sofern die vorhandenen Dosen weder Gleichspannungsdurchlass haben, noch für hohen Sat-Frequenzen ausgelegt sind.

    Hier wäre ein Öffnen der Dosen und eine Auflistung der Beschreibungen sämtlicher Dosen dringend nötig.

    Die Erdung der Anlage ist immer dann notwendig, wenn sie sich nicht innerhalb des Schutzbereiches der Fasade befindet. Wäre bei Wandmontage nötig, sofern die Schüssel weiter als 2 Meter von der Fassade absteht und bei Dachmontage nötig!

    Nicht nötig wäre eine Erdung, wenn die Schüssel an der Wand montiert ist, mindestens 2 Meter Abstand zum Dach hat (i.d.R. Dachrinne) und nicht mehr als 2 Meter von der Fassade absteht.

    Was einfacher ist, können wir aus der Ferne schlecht beurteilen, lege einfach mal in Gedanken den dicken 16mm² Erdungsleiter von der Ausgleichsschiene im Keller zum zukünftigen Antennenstandort. Was ist das für dich leichter? Oder ist eine - wie oben geschilderte - nicht erdungspflichtige Montage möglich?


    Gruß,

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2012
  7. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Dosen und Hausverkabelung für umstellung auf SAT Anlage tauglich???

    ich schrieb bereits weiter oben
    bis jetzt sehe ich noch keine Skizze ? Deshalb kann man hier auch nichts empfehlen.

    Das verl. Set ist schon deshalb Murks,weil dort die falschen Dosen dabei sind.
     

Diese Seite empfehlen