1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dont be Afraid of The Dark

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 3. April 2012.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    Den Film habe ich mir gestern ausgeliehen. Und ich dachte wirklich, weil der Produzent Guillermo Del Toro heist, das ich einen relativ spannenden, atmosphärischen Grusler zu sehen bekomme. Schließlich kamen unter seine Regide Filme wie Pans Labyrinth und The Others zu stande. Doch leider mutitert der Film nach kurzer Zeit zum albernen Kasperltheater. Das Ziel war wohl ein atmosphärischen Horrorfilm ohne viel Blut zu inszenieren. Doch das erreicht man nicht, in dem man die Kreaturen schon nach relativ kurzer Zeit dem Zuschauer zeigt und die dann aussehen wie Ratten die aufrechtgehen. Zur Story: Die kleine Sally wird von ihrer Mutter, zu ihrem Vater abgeschoben. Der will mit seiner neuen Lebensgefährtin ein altes Haus bzw. Anwesen renovieren. Da den beiden da nicht viel Zeit für Sally bleibt, macht sich diese im Haus auf Erkundungstour. Sie findet dabei einen verborgenen Keller. Dabei findet sie auch einen scheinbar alten Ofen. Wie kann sie auch ahnen, das dieses alte Ding, teufliche Kreaturen beinhaltet.

    Leider läuft bei diesem Film so ziemlich alles nach Schema F ab. Das wäre allerdings noch zu aktzeptieren, würde die Kreaturen nicht so albern aussehen. Die sind einfach nicht gruselig. Schade um Guy Pearce und Katie Holmes. Total verschenkt. Meine Bewertung: 3/10
     

Diese Seite empfehlen