1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von mittelhessen, 29. April 2009.

  1. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Einige wichtige Sender wie ARD, ZDF, div. Dritte, RTL, Sat1, Pro7... senden ja parallel zum Stereo-Ton DolbyDigital. Teilweise als 5.1, aber auch als 2.0.

    Macht es für einen herkömmlichen Fernseher (mit zwei üblichen Stereo-Lautsprechern), die DolbyDigital (AC3) Tonspur zu wählen?

    Ohne natürlich den räumlichen Aspekt zu betrachten, glaube ich, dass AC3 besser codiert ist als das herkömmliche Stereo. Also sprich: besserer Codec und höhere Datenrate.

    Ist das richtig so?
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    Hallo, mittelhessen
    Selbst bei analogem Stereo klingt es immer besser, als wenn man den Ton in den mickrigen Lautsprechern des Fernsehers versauern lässt. Mach ich schon seit Anfang der 80er und lebe gut damit. Und wenn das DD-Signal nur in Stereo kommt, klingt es noch einen Tick besser als das analoge Signal.
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  3. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    Nun, vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Es geht nur um DVB, nicht um analoges Fernsehen. Dementsprechend geht es um die normale, digitale(!) Stereotonspur, die meines Wissens MP2-Codiert ist, gegenüber der DolbyDigital (2.0 bzw. 5.1) Tonspur mit AC3(?)-Codierung.

    Ausserdem geht es nur um die Wiedergabe über die (mickrigen) Fernsehlautsprecher.
     
  4. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    Selbst bei nur Stereo über die mickrigen TV-Lautsprecher macht Dolby Digital ( 2.0 und 5.1 ) Sinn!
    Nämlich wie du schon bereits erwähntest, über die höhere Datenrate. Bei MP2-Codierung liegt sie bei 192 - 256 kB/s und bei Dolby-Digital sind es 256 - 448 kB/s.
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    Desweiteren hat DD oft die höhere Dynamik.

    cu
    usul
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    ... und einen besseren Audio-Codec. Der Standard-Ton ist in dem alten Format MPEG Audio Layer 2 codiert, das schon bei den dort eingesetzten 192 kbit/s an seine Grenzen stößt.

    AC3 klingt einfach besser.
     
  7. GeisterBob

    GeisterBob Senior Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AC3 klingt einfach besser

    Über den Verstärker schon. Über den Fernseher kommt es bei mir eher schwach.
     
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    Vielen Dank für eure Aussagen! Genauso hatte ich das schon erwartet. Natürlich lassen sich mit den eingebauten TV-Lautsprechern keine Sprünge machen, aber gerade deswegen sollte man ja auch kein quentchen Qualität verschenken. Meine Ohren haben mir im direkten Vergleich leider keine Auskunft darüber gegeben. :-( Zumal bei einigen Receiver 5.1 wohl sowieso nur über den digitalen Audioausgang ausgegeben wird weil intern wohl kein Decoder vorhanden ist?!

    EDIT: Btw., wieso kann ich teilweise das "übliche" Stereo 2x auswählen?! Je nach Receiver nennt sich die zweite Variante auch "2ch" oder "Audio Description". Diese wird bei einigen Programmen wohl immer mitgesendet. Unterscheidet sich diese Tonspur nur bei manchen Senunden von der herkömmlichen Stereospur?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2009
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    Stichwort: Zweikanalton. ;)

    Das ist die Tonspur, über die der O-Ton oder die Audio-Deskription für Sehbehinderte gesendet wird. Bei einigen Sendern wird diese Tonspur immer mitgesendet, auch wenn kein Zweikanalton vorhanden ist.

    Gag
     
  10. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DolbyDigital auch bei 2 LS sinnvoll?

    Ist das nicht Bandbreitenverschwendung? OK, das ist vielleicht etwas überzogen. Mich wunderte es nur, dass ich bisher nie einen Unterschied gehört habe. Ausserdem wird ja oft genug mitgesendet, dass es den Originalton bzw. die Audio Deskription nicht über Satellit gibt. :-(
     

Diese Seite empfehlen