1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dolby Digital Ton erst nach 5-10 min

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Waldschrat1967, 31. Dezember 2005.

  1. Waldschrat1967

    Waldschrat1967 Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich verwende eine DVB-T receiver Telestar Starsat T an einer Medion Heimkinoanlage. Verbindung erfolgt über optisches Kabel. Nun mein Problem: Wenn ein Sender (ZDF, SAT1 oder Pro7) in Dolby Digital (AC3) sendet und ich die digitale Audioausgabe auswähle, ist der fernsehton stumm und es dauert jedesmal ca 5-10 min, bis ich einen Ton aus der heimkinoanlage bekomme, dann allerdings weitgehend störungsfrei. der Ton ist jedesmal unterbrochen, wenn ich umschalte (zappe) und es dauert jedes mal wieder so lange, bis ich nach Zurückschalten auf den Sender wieder den DD Ton den Ton erhalte. Woran kann das liegen? Receiver Firmware ist laut Telestar HP auf dem neuesten Stand.
     
  2. Murphys

    Murphys Neuling

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    9
    AW: Dolby Digital Ton erst nach 5-10 min

    Passiert das denn auch, wenn du erst den Sender anschaltest und dann anschließend die Anlage an-, oder auf die Quelle einstellst? Vielleicht zickt die Autoerkennung, wenn es denn überhaupt eine bei der Anlage gibt, rum.
    Kannst du der Anlage direkt sagen, daß es sich um eine 5.1 Quelle handelt?
    Zu Medion als Anlagenhersteller sage ich mal besser nichts ;)
     
  3. Weini

    Weini Senior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Niederbayern
    Technisches Equipment:
    -Invacom Quattro Switch LNB
    -Telestar Starsat 1 (DD/AC3)
    -Medion 24080 mit 80GB HD
    -Tevion DD Surround
    -Samsung 78cm TV
    -Sylvercrest XVID-DVD Player
    -Fujitsu Siemens Amilo M 7424 Notebook für Aufnahmen ;-)
    -Yagi Richtantenne für ORF DVB-T-Empfang
    -DVB-T: Freecom USB Stick
    -Philips DTR 1000 DVB-T Receiver
    AW: Dolby Digital Ton erst nach 5-10 min

    Hallo Waldschrat1967!

    Dieses Problem kann ich bestätigen! :winken:
    Habe einen Telestar Starsat 1 und eine Medion DD Surround Anlage.
    Diese sind über eine Glasfaserleitung (also optisch) verbunden.

    Einzige Möglichkeit:
    Erst am Sat-Reciever den Sender auf DD stellen, dann auf "Optical" an der Anlage schalten (bzw. veralgemeinert: Erst Sender, dann DD-Anlage)

    Scheinbar ist das Signal von den Telestar-Receivern nicht so toll.
    Folge: Die Anlage braucht lange um zu erkennen, dass ein DD Signal kommt.
    Ich habe noch einen anderen Receiver bei dem die Surround-Anlage innerhalb 5 Sekunden das DD-Signal erkennt!

    Faszinierendeweise reicht jedoch ein kurzes Umschalten des Einganges der Medion-Anlage, um dann beim Zurückschalten auf den Eingang mit Signal vom Telestar den Dolby-Ton zu erhalten!

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2006
  4. zustand

    zustand Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    AW: Dolby Digital Ton erst nach 5-10 min

    Hallo, ihr solltet mal versuchen, wenn möglich, die Anlage und Empfänger koaxial zu verbinden. Bei optischen Verbindungen kann es immer einen kleinen Moment dauern bis der Datenstrom erkannt wird (normal 3-5 Sekunden). Grund, am optischen Ausgang wird oft kein Leerrahmen bei nichtvorhandenem Signal zur Anlage gesendet. Was zur Folge hat, das die Anlage sich nach jedem Umschalten neu auf den Datenstrom syncronisieren muß und das schafft die eine Anlage schneller und die andere nicht.
    An den koaxialen Ausgängen wird eigentlich immer ein Datenrahmen herausgegeben, so ist ein erneutes Syncronisieren nach dem Umschalten nicht notwendig.
     

Diese Seite empfehlen