1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dolby Digital Anlage: AC3-Decoder?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Kermit24, 14. November 2008.

  1. Kermit24

    Kermit24 Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    141
    Anzeige
    Sorry erstmal: Hier wurde ja schon 100mal gefragt nach günstigen Einsteigeranlagen. Aber ich habe noch einige Verständnisschwierigkeiten.

    Ich möchte an dem optischen Ausgang einer D-Box2 und eines DVD-Player nun endlich eine Dolby Digital Anlage anschließen.

    Meist wurde bei ähnlichen Fragen geraten lieber einen separaten Receiver zu holen. Ein günstiges Einsteigermodell sei der Onkyo 505. Da ich in einem Mehrparteienhaus wohne, brauche ich eh nicht viel Leistung.
    Frage: Kann der Onkyo 505 Receiver das optische AC3-Signal einer D-Box2 oder eines DVD-Players auch decodieren? Oder brauche ich dazu noch einen zusätzlichen Decoder?

    Was könnt ihr mir noch an kleineren, günstigen Lautsprechern empfehlen?

    Und braucht man für die Raumklangeffekte wirklich noch einen Center-Lautsprecher? Mein Wohnzimmer ist recht klein (4x 4m) und ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Center-Lautsprecher zwischen den beiden Front-Lautsprechern noch viel Sinn macht?

    Momentan habe ich schon einen normalen Stereoverstärker (Yamaha AX-396) mit dem ich zwei JBL-Control1 (Wandmontage) betreibe. Mit dem Klang der JBL-Control1 bin ich im Grunde schon zufrieden. Diese könnte ich doch eventuell auch mit einem Onkyo 505 weiternutzen als Front-Speaker? Ich habe mir überlegt dann einfach noch zwei zusätzliche Control1 als Rear-Speaker zu nehmen. Oder braucht man spezielle Lautsprecher für die Raumklangeffekte?
    Auf einem Sub würde ich definitv erstmal verzichten. Dafür habe ich weder Platz noch will ich Ärger wegen dröhnen mit den Nachbarn bekommen

    Ich habe leider wenig Ahnung von der Materie und denke schon seit Jahren über die Anschaffung nach, um endlich mal im Genuss der AC3-Tonspur zu kommen.

    Danke im voraus,
    Kermit
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2008
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Dolby Digital Anlage: AC3-Decoder?

    Hi
    Lieber einmal mehr fragen als dann mit irgendwas falschem dasitzen.

    Anzahl optischer Eingänge: 2 / Anzahl coaxialer Eingänge: 2
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    Ja kann er, nein er bringt alles mit was Du dafür brauchst.
    Der macht sehr viel Sinn. Probieren kannst Du es ohne, wenn Du genau in der Mitte davor sitzt, rückst Du etwas davon ab wird Dir das sofort auffallen. Wenn mehrere Leute vor der Glotze sitzen geht das garnicht ohne Center.
    Die sind ja niedlich. Überlge Dir das noch mal. Wieviel Geld würdest Du denn in die Hand nehmen wollen?
    Ich habe eben einen Anbieter zu 10€ gesehen, da kannst Du zum testen nicht soviel verkehrt machen.
    Nein.
    Bei den JBL kommst Du aber nicht um einen sub drumrum, no chance.
    Gegen dröhnende Nachbarn kann man in der Regel selten was machen, gegen einen dröhnenden Bass schon. Erstens ist es die Aufstellung und zweitens hat der Onkyo ein Einmeßsystem onboard mit dem solche lästigen Geschichten schon ganz gut ausgeräumt werden.
    Da gehört dann wie schon etwas weiter oben gesagt aber zwingend ein sub zu bei den kleinen Boxen.
     
  3. Kermit24

    Kermit24 Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    141
    AW: Dolby Digital Anlage: AC3-Decoder?

    Hallo,
    erstmal danke für die rasche Antwort.

    Na ja, meines Wissens gibt es noch einen Kausalzusammenhang zwischen Leistung und Schallpegel. Da ich nicht viel lauter als Zimmerlautstärke benötige, brauche ich folglich auch wenig Leistung?

    Also ist er für die Richtwirkung/Laufzeitkorrektur unbedingt erforderlich?

    Wo gibt es denn für 10 EUR ein Paar JBL Control One? Das Paar kostet immer noch um die 100EUR zuzüglich der Wandhalter. Die spielen runter bis 70Hz. Also richtig tiefe Bässe lassen sich damit tatsächlich nicht darstellen, aber die will ich auch gar nicht (bin ja bisher mit dem Klang auch zufrieden gewesen). Und klein sind die subjektiv auch nicht, wenn ich mir die größe von Lautsprecherwürfeln von Komplettsystemen so anschaue. Ich habe schlicht keinen Platz für größere Lautsprecher und will so klobige Kisten auch nicht an der Wand hängen haben.
    Da tiefe Bässe, wofür man einen Subwoofen normalerweise nutzt, vom menschlichen Gehör sowieso nicht ortbar sind, können sie folglich auch keinen Einfluss auf die Raumdarstellung haben?

    Ich habe gerade gesehen, dass es 5.1 Receiver noch günstiger als den Onkyo 505 gibt. Da könnte ich noch mal 100EUR sparen, wenn ich zu einem Yamaha 361 greifen würde. 7.1 brauche ich nun wirklich nicht (soviele Kanäle werden via AC3 auch gar nicht übertragen!). Allerdings hat der Yamaha 361 wohl kein automatisches Einmesssystem. Kriegt man das Einstellen auch selber hin oder ist das sehr schwer?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2008
  4. magic82

    magic82 Silber Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Arnoldstein, Kärnten, Austria
    Technisches Equipment:
    NanoXX 9500 HD
    Yamaha Rx-V450 + Elac Lautsprecher
    Pioneer DV 696
    Sanyo PLV Z4
    Logitech Harmony One
    AW: Dolby Digital Anlage: AC3-Decoder?

    Wie es mit dem 361 aussieht kann ich dir nicht sagen. Bei meinem 450er misst man einfach den Abstand zwischen der Sitzposition und den Lautsprechern und gibt diesen im AVR (AudioVideoReceiver) ein. Ich konnte jedoch zu den Voreinstellungen (alle Abstände auf 3m) und den selbst eingestellten keinen Unterschied fest stellen.

    Zu deinem Wunsch den Center Lautsprecher bzw. Subwoofer weg zu lassen: LASS ES!!!

    Es stimmt schon, dass die kleinen Lautsprcher auch tiefe Frequenzen wieder geben können. Für eine kräftige Wiedergabe fehlt jedoch der Klangkörper - die Töne wirken metallischer. Mein Sub z.B. übernimmt die Tieftöne erst unter 80 Hz. Wenn ich bedenke, dass deine kleinen Lautsprecher "nur" bis 70 Hz runter können, dann fehlt dir ein beachtilches Klangspektrum.

    Den Center Speaker würde ich dir empfehlen, da 90% der Töne aus diesem Lautsprecher kommen. Sprache kommt meist aus dem Center Speaker. Selbst bei einem kleinen Raum wie deinem wirst du den Unterschied merken - mein Zimmer ist auch nur 4,5 x 4,5 m gross, aber ohne Center und Subwoofer wär das nix.

    Zur Lautstärke: Es gibt bei den AVR´s diverse Programme, die die dynamik und die extremen Lautstärkeunterschiede abfangen (bei Yamaha z.B.: Night Modus). Damit belästigst du dann deine nachbarn auch nicht.

    Grüsse
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Dolby Digital Anlage: AC3-Decoder?

    Ab und an kriegt man auch mal einen Sherwood zu 80€ in der bucht.

    Das Audissey mißt nicht nur die Enfernung, das wär auch müßig, es ist ein Equilizer, der die Boxen auf den Raum einmißt.
    Wenn Du schon auf alles verzichten willst was ein Heimkino ausmacht, solltest Du wenigstens eine solche Einrichtung kaufen.
    Deine Boxen sind alle als "small" einzustellen, somit fehlt Dir ein großes Stück vom Mitteltonbereich, ergo kannst Du auch bei Dolby Surround bleiben, oder virtuall was Du da gerade betreibst.




    kijjijiji leipzig 39€
    Irgendwo hab ich heute Nacht welche für nen zehner gesehen.
    Vieleicht solltest Du Dich dem neuen Hobby ersteinmal etwas ausführlicher widmen.
     
  6. Kermit24

    Kermit24 Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    141
    AW: Dolby Digital Anlage: AC3-Decoder?

    Hallo,

    @welches "Sherwood" Modell meinst Du?
    Wieso fehlen die Mitten? Wenn der Receiver keine Mitten darstellen kann, ist dass doch Schwachsinn?
    Ich habe auch noch nie Dolby Surround gehabt, sondern nur simpel Stereo.
    Ich habe ein (Eigenbau) Subwoofer im Kfz. Wenn ich den abstelle fehlt zwar das Tiefen-Volumen, aber da kann ich gut drauf verzichten (den spürt man mehr als man ihn hört)! Ich möchte keinen voluminösen, tiefen Klang, sondern vorwiegend die Richtungseffekte! Im Kfz habe ich ein ein Radio mit Laufzeitkorrektur und das bringt schon einiges (Ton kommt scheinbar aus der Frontscheibe)
    Und wenn ich doch mal voluminösen Klang will, kann ich mir ja später immer noch einen Sub zukaufen.
    Einen Center brauch ich dann wohl doch, das habe ich nun eingesehen.

    Zu den Abständen zur Sitzposition: Ist die sehr relevant? Ich schaue nur selten alleine Sendungen/DVDs. Na ja, ich denke, ich werde doch erst mal bei Stereo bleiben und mir das ganze in 1-2 Jahren noch mal überlegen.

    Vielen Dank nochmal,
    Kermit
    .
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Dolby Digital Anlage: AC3-Decoder?

    Die Boxen können das nicht.
    Somit hebe ich mir meine weiteren Ausführungen bis dahin auf.
     

Diese Seite empfehlen