1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von 0101sat, 22. Januar 2012.

  1. 0101sat

    0101sat Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    ... bzw. was ihre Kollegen tun, wenn sie bei ARD und ZDF die Programminformationen zusammen schreiben und anschließend in der Presse verteilen.

    Zu oft sind die Informationen zum Tonträger falsch. So prangt dort das Stereozeichen, gesendet wird aber in 5.1. Oder man schreibt nur Dolby Digital und meint damit Dolby Digital 5.1. Dolby Digital könnten sie immer hin schreiben, denn in den restlichen Zeiten wird AC3 2.0 gesendet.

    Viele Grüße
    Dieter
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.016
    Zustimmungen:
    3.944
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Genau deswegen schreibt man es eben nur wenn auch DD5.1 gesendet wird!
     
  3. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Nun, sieht man sich seit der Einführung des Mehrkanaltonsystems von Dolby die Kinofilme an, so ist in deren Abspann immer von "Dolby Digital" die Rede, wenn es sich um 5.1-Ton handelt.

    In meinen Listen habe ich das ebenfalls so gehandhabt: "Dolby Digital" bezeichnet die Ausstrahlung in 5.0- bzw. 5.1-Ton; der Rest ist mit einem stereo-Kennzeichen gelistet.

    Leider ist die Angabe des Formates bei den einzelnen Sendern in deren Pressedienst inzwischen aber auch zur Glückssache geworden. Gerade 'ProSieben' und die Öffentlich-Rechtlichen gehen mit der Ankündigung mehr als schlampig um. Schade eigentlich.

    Und zu guter letzt: Im Programm 'Das Erste' werden Sportübertragungen, die von "ARD Leipzig" produziert werden, inzwischen in Dolby Digital 5.1 angeboten. Leider ist meist aber nur ein Stereo-Ton zu hören oder es wird künstlich auf das Mehrkanalton-Format hochkonvertiert. Ich werde diese Ausstrahlungen aber weiterhin als "Dolby Digital" kennzeichnen, weil es ja mit dieser Kennung auch übertragen wird.
     
  4. 0101sat

    0101sat Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Im Kino ist die Bezeichnung "Dolby Digital" fast verzeihlich, 2.0 Produktionen sind dort wohl nicht zu finden.

    Auf DVDs und Blue rays ist die Bezeichnung (soweit ich sehe) jedoch mustergültig.

    Stimmt - gerade Sportsendungen werden oft als Stereo deklariert; sind aber tatsächlich DD5.1.

    Wenn ein Sender DD5.1 beherrscht, sollte er eigentlich auch Dolby Surround Filme auf DD5.1 umsetzen können - ist allemal besser, als diese in Stereo zu übertragen, und den Anwender herumprobieren zu lassen.

    Viele Grüße
    Dieter
     
  5. Martin_K

    Martin_K Platin Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S Astra 19,2°
    DVB-C Unitymedia Hessen
    DVB-T Hessen
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Wenn in TV-Zeitschriften & Co. von "Dolby Digital" die Rede ist, weiß eigentlich jeder, dass damit DD 5.1 gemeint ist.
    Wenn von "Stereo" oder "Dolby Surround" die Rede ist, kommt es auf den Sender drauf an, ob noch eine "Dolby Digital 2.0" oder nur eine MPEG Stereo Tonspur gesendet wird.
    Würden die Sender bei jeder Sendung "Dolby Digital" dazuschreiben, nur weil sie durchgehend in DD 2.0 senden, wäre ja auch keinem geholfen...
    Und wenn sie es wie auf den DVD-Hüllen machen, also DD 5.1 oder DD 2.0 dazuschreiben, würde das ja auch nicht immer stimmen, da über manche Verbreitungswege (z.B. analog oder DVB-T) kein Dolby Digital ausgestrahlt wird. Da macht dann die Bezeichung "Stereo" oder "Dolby Surround" schon Sinn, und DD 2.0 ist ja schließlich auch Stereo ;)
    Unklar ist es nur, wenn manchmal nur "Dolby" angegeben ist. Das kann dann entweder Surround oder Digital (also 5.1) sein...

    In der Tonspurauswahl werden (je nach Receivermodell) die Tonspuren dann auch richtig bezeichnet, z.B.: 1. Stereo, 2. Dolby Digital 2.0

    Im Kino wird "Dolby Digital" auch nur verwendet, wenn es DD 5.1 ist.
    DD 2.0 gibt es im Kino imho überhaupt nicht, vllt. haben die TV-Zeitschriften das auch deshalb so übernommen.
    Bei Dolby Surround (z.B. in den 80er Jahren) wurde der Ton noch analog auf dem Film gespeichert, hier ist in den Abspännen dann von "Dolby Stereo" die Rede. Das war aber wie gesagt alles analog, also kein Dolby Digital ...
     
  6. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Nicht ganz richtig, denn Woody Allen ist ja z.B. bekannt dafür, dass er seine Filme in Mono und allerhöchstens in Stereo produziert. Seine Filme tragen aber auch das "Dolby Digital"-Logo, auch wenn da nur 1.0-Ton vorhanden ist (also der Center-Ton).
     
  7. sw_fcb

    sw_fcb Gold Member

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Das find ich mal Interessant, nutzt erdas als Stilmittel oder wieso macht er das?
     
  8. Martin_K

    Martin_K Platin Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S Astra 19,2°
    DVB-C Unitymedia Hessen
    DVB-T Hessen
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Danke, das wusste ich nicht! Deswegen schrieb ich ja auch "imho" ;)
    Ich kenne es sonst eben nur von den 80er Jahren Filmen wo "Dolby Stereo" steht oder noch früher, als es nur Mono gab, da war dann überhaupt kein Dolby-Logo im Abspann...
     
  9. BlueKO

    BlueKO Gold Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Allen hält nicht viel von Stereo und nimmt seine Filme grundsätzlich in Mono auf. Die gleiche Vorliebe hatte auch Kubrick.
    Zum Teil steckt wohl die Furcht dahinter, die Kinobesitzer könnten ihre Tonanlage nicht richtig aufgebaut haben und die Kanäle könnten verkehrt herum abgespielt werden.

    Auch sonst legt Allen ja nicht viel Wert auf Schnick-schnack. Die Titelkarten werden seit Jahr und Tag einfach Weiß auf Schwarz mit immer gleichem Font reingeschnitten.
    Seine Filme sollen einfach durch ihre Inhalte überzeugen.
     
  10. DR-T

    DR-T Senior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    analogradio ;-)
    röhrenfernseher ;-)
    dvb-t
    dvb-c (eigentlich dvb-k)
    AW: Dolby Digital 5.1 - Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

    Mein Vorschlag: Angaben sollten in Kurzform so aussehen:

    1.0
    2.0
    5.1

    oder so:

    1.0)
    (2.0)
    (5.1))))

    oder so:

    1.0|
    |2.0|
    |5.1||||

    1.0 (Mono über Mittenlautsprecher oder bei 2.0 Vornlinks und Vornrechts)
    2.0 (also Multikanalton Zweikanal über Dolby Digital mit Pseudo-5.1-PROLOG.)
    5.1 (also Multikanalton Fünfpluseinskanal über Dolby Digital)

    Kabelanbieter könnten auf ihren internen Infokanälen einen Audiotest anbieten. Ich stelle mir ein Abbild eines Hörraumes in Draufsicht vor. Dort werden die Lautsprecher gezeigt, welche gerade aktiv sind. Zusätzlich werden die Kanäle benannt, damit man auch ohne Fernsehbild orientiert ist. So könnten die Nutzer (um die es ja eigentlich geht) ihre teure Anlage in aller Ruhe einrichten. Denn allzuoft ist die Justierung der Heimelektronik ein Stochern im Trüben.
     

Diese Seite empfehlen