1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Doku 11. September, ARD 23.45

Dieses Thema im Forum "Film-, Serien- und Fernseh-Tipps" wurde erstellt von Gag Halfrunt, 11. September 2003.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Anzeige
    Heute abend kommt auf dem Ersten um 23.45 die französische Dokumentation "11. September", die im Gegensatz zu all dem anderen patriotischen Gesülz die Geschehnisse aus einem anderen Blickwinkel auffängt.

    Kurztext von tvtv.de: Der Film von Gédéon und Jules Naudet lässt die Zuschauer die dramatischen Stunden vor und nach dem Einsturz der beiden World Trade Center-Türme noch einmal miterleben. Es sind weltweit die einzigen Bilddokumente aus dem Zentrum des Geschehens. Sie zeigen den Einschlag der ersten Passagiermaschine in den "Tower One", die Arbeit der Feuerwehrleute, den Einsturz der Türme und die anschließenden Rettungsarbeiten. Der Film ist damit ein einmaliges Dokument der Zeitgeschichte. Gédéon und Jules Naudet haben das Grauen ohne Sensationsgier gefilmt. Brennende Menschen sind nicht zu sehen. Trotzdem zeigt der Film das ganze Ausmaß dieses Terroranschlags. Besonders eindringlich: die dumpfen Aufschläge der menschlichen Körper auf das Glasdach der Empfangshalle. Es sind jene Menschen, die in ihrer Not nur den Ausweg sahen, aus den brennenden Stockwerken in die Tiefe zu springen.

    Um 20.15 kommt die Doku schon auf Einx MuxX.

    Gag
     
  2. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    TV Spielfilm erwähnt die Doku diese Woche als meistgesehener Film in den USA.
     
  3. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    Die Doku, deren Wiederholung heute gesendet wird, ist zweifellos gut. Aber ich sehe keinen einzigen Grund, deshalb alle anderen Reportagen pauschal als "patriotisches Gesülz" zu denunzieren.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Hab ich "alle anderen" Dokus pauschal so bezeichnet? Nö. Lesen, denken, verstehen.

    Gag
     
  5. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Kurz und knapp: Beeindruckend.
     
  6. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Überhaupt was das Programm bzw die Beiträge der ARD zu 911 heute abend einfach nur gut.*

    Angefangen bei dem Beitrag in den Tagesthemen bis eben zu dieser Doku.

    *speziell auch für Michael, der die ARD für einen reinen lahmen Seniorensender hält.

    (Ich bin tief beeindruckt und den Tränen nahe in diesem Moment der Doku)

    <small>[ 12. September 2003, 09:15: Beitrag editiert von: BikerMan ]</small>
     
  7. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    Und wie soll dieser Satz: "im Gegensatz zu all dem anderen patriotischen Gesülz" sonst verstanden werden?

    Also: erst Denken, dann Schreiben.
     
  8. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    @monte:
    Wer im Glashaus sitzt.....

    Da steht nix von allen anderen patriotischen gesülzten DOKUS, sondern nur "all dem anderen patriotischen Gesülz" und damit sind mehr nur als Dokus gemeint.
     
  9. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.882
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    So beeindruckend war das Programm nicht. Schliesslich gab es keine Dokumentation zu den Ereignissen am 11.09. vor 30 Jahren, wo sich die USA nicht auf Opfer- sondern auf der Täterseite befand. Da war arte im Laufe der letzten Woche konsequenter.
     
  10. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Was haben die Ereignisse in Chile vom 11.09.73 (vermute mal das meinst du) mit dem Erinnern und den Berichten an den Jahrestag des 11.09.2001 zutun? durchein

    <small>[ 12. September 2003, 14:03: Beitrag editiert von: BikerMan ]</small>
     

Diese Seite empfehlen