1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Doch noch eine Frage zu den ang. Spannungen bei Multischalter und LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von root, 15. Februar 2007.

  1. root

    root Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    22
    Technisches Equipment:
    Fuba DAA 850-DC hellgrau
    Fuba Multifeed-Halter DAZ 102
    2 x QUATRO-LNB Chess 0,2dB Modell 1004 Edition II (Astra + Hotbird)
    Multischalter 9/4 - Spaun SMS 9949 NF
    Koaxkabel Kathrein LCD 111 – ClassA
    Anzeige
    Hallo,
    jetzt bin ich doch etwas verwirrt! Meine Anlage ist soweit komplett und durch Zufall sah ich bei den LNBs auf die Verpackung. Hier fand ich eine Angabe zur (Betriebs?)Spannung von 13 - 18 Volt:confused:???
    Wie Ihr wißt :D:D:D:D setzte ich folgende Komponenten ein:
    Spaun Multischalter SMS9949NK mit den QUATRO-LNB Chess 0,2dB Modell 1004 Edition II.
    Hmm: Beim Spaun steht (auch auf dem Gehäuse) in der Anleitung eine "LNB Stromversorgung" von 12 V! Weiter unten in der Spaun Anleitung steht folgender Absatz:
    Umschaltlogik:
    Die Wahl der ZF-Ebenen erfolgt mit den Schaltkriterien 14/18 V
    und/oder 0/22 kHz und TonBurst oder mit DiSEqC-Befehlen vom
    Receiver.
    Ist der Aufdruck bei den LNB´s dann die Schaltspannung?
    Und ist es möglich, das der Spaun und die LNBs gar nicht zusammen funktionieren, weil der Spaun nur 12 V "gibt" und die LNBs aber mindestens 13V benötigen??
    Kann mir hier jemand helfen?
    Vielen Dank
    Grüße
    root
     
  2. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Doch noch eine Frage zu den ang. Spannungen bei Multischalter und LNB

    Alles ist gut. Die Komponenten arbeiten zusammen.
    Die Umschaltspannung des Multischalters ist gleichzeitig die Umschalt- als auch Betriebsspannung für das LNB.

    Der Schwellwert des LNBs liegt in etwa bei 15V. Das ist der Wert, ab dem von Vertikal (13-14V) auf horizontal (15-18V) umgeschaltet wird. Diese Baugruppen haben immer Toleranzen. Daraus resultieren diese Bereiche. Der Multischalter ebenso. Deswegen gibt es bestimmte Mindestwerte, die sowohl vom MS als auch vom LNB eingehalten werden.

    Der Aufdruck 12V auf dem MS ist mir nicht ganz einleuchtend. Vielleicht ist er auch für 12V-Umschalter geeignet? Würde mich aber wundern. Diese Technik ist nicht mehr "up-to-date".

    Es könnte dagegen sein, das der MS auch DiseqC-LNBs unterstützt und trotzdem die 12V Versorgung liefert.

    Mach Dir also keine Sorgen.

    Donn
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Doch noch eine Frage zu den ang. Spannungen bei Multischalter und LNB

    @root und donngeilo,
    die besagte,vom Multischalter bereitgestellte Versorgungsspannung des lnb braucht für Universal-Quattro-/SMATV-lnb nur 12 Volt zu betragen, die Bandumschaltung erfolgt über die DiseqC Befehlssätze mittels vom Receiver bereitgestellter Schaltspannungen von 14/18 Volt und 0/22 Khz, hier die technische Anleitung des Spaun http://www.spaun.de/pdf/sms9949nf-smk9969f-smk9989f.pdf ich glaube das ist Erklärung genug.
    Gruß, Grognard
     
  4. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Doch noch eine Frage zu den ang. Spannungen bei Multischalter und LNB

    Na, da ging mein letzter Hinweis ja in die richtige Richtung:

    Es könnte dagegen sein, das der MS auch DiseqC-LNBs unterstützt und trotzdem die 12V Versorgung liefert.

    Donn
     
  5. root

    root Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    22
    Technisches Equipment:
    Fuba DAA 850-DC hellgrau
    Fuba Multifeed-Halter DAZ 102
    2 x QUATRO-LNB Chess 0,2dB Modell 1004 Edition II (Astra + Hotbird)
    Multischalter 9/4 - Spaun SMS 9949 NF
    Koaxkabel Kathrein LCD 111 – ClassA
    AW: Doch noch eine Frage zu den ang. Spannungen bei Multischalter und LNB

    Danke euch beiden,:winken::winken::winken:
    dachte schon ich habe die falschen Komponenten bestellt!
    Puhhh
    Grüße
    root
     

Diese Seite empfehlen