1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Smartie, 12. März 2005.

  1. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    Anzeige
    Auf der CeBIT zeigen in der Halle 26 T-Systems, Samsung und LG bereits marktfähige DMB-Handies. :winken:Von DVB-H dagegen ist nicht marktfähiges zu sehen. Lediglich vereinzelt Prototypen aus der Forschung. Nokia und Siemens halten sich auf Nachfrage nach Verfügbarkeit von DVB-H Produkten bedeckt. Siemens redet von möglicherweise 2006/7.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2005
  2. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Frankfurt
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    DMB ist in Südkorea bereits im Regelbetrieb.
     
  3. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    Was die Massenverfügbarkeit neuer Digitaltechnologien angeht, ist Süd-Korea wohl vorbildlich. Voller Selbstvertrauen, ohne Vorbehalte, ohne politische Bremsen und pragmatisch. Elektronik Made in Korea hat sich bei zu Hause aber auch immer so schnell zerlegt, dass, wenn man so blöd ist sich den Kram immer wieder zu kaufen, die neuen Übertragungsstandards und Digitalformate automatisch mitmacht.... Am Ende stehen riesige Müllberge.
     
  4. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    Genau das ist das Thema. Ausgereifte Geräte sind daher verfügbar. Fehlen nur noch in D die Programme. Aber ich habe gelesen, dass es noch diesem Jahr in Regensburg dank der BLM los geht. Dann folgt Sachsen-Anhalt, die ja schon über DMB die Kabelkopfstationen versorgen, weil es so für die Privaten am wirtschaftlichsten ist. Und zur WM 2006 soll DMB bundesweit über alle DAB-Sender ausgestrahlt werden. Das wäre dann der Hit.
     
  5. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    Das sind uralte Vorurteile. Samsung und LG beweisen das Gegenteil. Nur um 2 zu nennen. Samsung gräbt gerade Nolkia bei den Handies sogar das Wasser ab.
     
  6. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    Also ich habe Samsung unfreiwillig aussortieren müssen, 40GB-Festplatte, DVD-ROM (für 185DM nach nur 7 Monaten), 12fach-CD-Brenner. Ein Kumpel musste sogar seinen TFT tauschen lassen. Ihm wurde beim Support sogar geantwortet, für mich hat der nie existiert. Hätt auch mit 'ner Wand reden können. Hab's ja wirklich oft genug probiert und für die 5 gesparten € beim Kauf hinterher immer für teure Neugeräte draufgezahlt. LG baut bessere Laufwerke und selbst ein Pioneer DVD-116 Made in China macht bei mir keine zicken.
     
  7. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
  8. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    1. DMB ist eine Erweiterung des DAB-Standards, und DAB ist ja
    wohl in D so gut wie tot.

    2. Wer braucht neben DVB-T und "DVB-H" (von dem ja auch noch
    nichts zu sehen ist) einen weiteren Standard in Deutschland?

    Müssen wir wirklich, bloß weil es in Korea DMB gibt, auch noch
    dafür Gebühren verschwenden?

    Kann ja sein, da steckt irgendeine Lobby dahinter, die gerne Geräte
    in Korea verkaufen möchte und dafür in D auch noch öffentliche
    Fördermittel in Anspruch nehmen möchte. Würde zur allgemeinen
    Mentalität in dieser Bananenrepublik passen. :eek:
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    DAB ist für Mobilempfang sehr gut und daraufhin ziehlt man wohl auch mit DMB. Mein Problem dabei ist die niedrige Datenrate für Video. 1,5Mbit/s stellt ein DAB Block zur Verfügung, da muss man dann noch Ton und Datendienste abziehen. Selbst mit MPEG4 etc ist dann auch kein riesen Staat mehr mit 1,3 ...Mbit/s machbar. Ist also auch wieder eine leidliche Qualität.
    Man sollte sich lieber auf den Ausbau weiterer Radioensembles konzentrieren, anstatt das bestehende mit miserablen Datenraten zu fahren und damit dem letzten DAB HiFi Radiofreund das Hören vergällen.
     
  10. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DMB auf Basis DAB auf dem Vormarsch!

    Wieso? Nach der RRC06 in Stockholm sind insgesamt 3 Bedeckungen in Band III und 3 im L-Band geplant.
    - DMB wird in München bereits gesendet. Zur WM 2006 ist die bundesweite Ausstrahlung geplant. Das Pilotprojekt Regensburg ist dafür die Startinsel.
    - DVB-T ist nicht mobiltauglich
    - DVB-H ist ein Geschäftsmodell von Vodafone und wird von der ARD bekanntlich abgelehnt, da es die Einführung von DVB-T behindert. Der Hintergrund ist, dass brauchbare Antennen für Mobiltelefone im Band III zu gross sind und man daher auf das Band IV ausweichen muss, hier jedoch die knappen Frequenzen für DVB-T benötigt werden. Außerdem haben auf der CeBIT weder Nokia noch Sony-Ericsson etwas zur Verfügbarkeit von Endgeräten gesagt. Für DMB kann dagegen das L-Band verwendet werden.
    Immer muss die ominöse Lobby herhalten, die in diesem Forum auch ebenso die Fahne für DVB-T und -H hoch hält.

    DMB mit MPEG4 und AAC+ ist viel ökonomischer als DVB-T und H und kann beides ersetzen. Über DVB-T erfolgt heute schon in Sachsen-Anhalt die Zuführung zu den Kabelkopfstationen, weil es die preiswerteste Lösung für die Privaten ist. Für DMB sind heute bereits viele Geräte serienmäßig lieferbar, während es für DVB-H nur Prototypen ohne Aussage zur Serien gibt.
     

Diese Seite empfehlen