1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.120
    Anzeige
    Burbank, USA - Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney hat dank seiner Themenparks und der erfolgreichen Kino- und TV-Sparten zum Jahresauftakt überraschend starke Gewinne eingefahren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.014
    Ort:
    Berlin-Wilmersdorf
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    [...] und der erfolgreichen Kino- und TV-Sparten zum Jahresauftakt überraschend starke Gewinne eingefahren.

    Trotz der "Raubkopiermörder" eine erfolgreiche Kino-Sparte?
    Jetzt bin ich aber verblüfft! :eek:
     
  3. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    Dann könnten sie doch auch wieder die eingestellten Zeichentrickproduktionen aufnehmen und alle 2-3 Jahre wieder
    ein Meisterwerk rausgeben. Schade, das Disney keine Zeichen-
    trickfilme mehr produziert.
     
  4. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    Und was ist mit Mickey Mouse - klingt vielleicht blöd, aber ich verbinde Disney immer noch mit den Zeichentrickfiguren aus Entenhausen.
    Ergo: Das ist doch ihr Kerngeschäft, weil hohe Identität mit dem Unternehmen. Wird da auch nichts neues mehr produziert?

    Was machen die denn den ganze Tag? Verwalten nur noch die Verkäufe und TV Sender weltweit?
     
  5. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    Es wird nichts mehr produziert in der Richtung, mal abgesehen von Comics die in den USA schlecht verkäuflich sind. Mickey wohnt übrigens nicht in Entenhausen. :p

    Entweder das oder sie zittern vor aufgebrachten Eltern. :rolleyes: Zumindest produzieren sie noch und das durchaus erfolgreich.
     
  6. Falk

    Falk Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    1.333
    Ort:
    Leimen (bei Heidelberg)
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    Die produzieren vor allem fleissig Merchandise-Artikel in China ohne Bekanntgabe der produzierenden Firmen, also vermutlich unter nicht menschenwürdigen Bedingungen (machen Adidas, Apple z.B. ja auch nicht anders).

    Kein Wunder das Disney Gewinn macht, denn meiner Meinung nach wird vor allem mit diesen Artikeln viel Umsatz gemacht, den Comics gibt es wirklich kaum noch was neues von Disney.
     
  7. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.379
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    Stimmt - Computeranimation in allen Ehren, aber dafür die "von Hand" produzierten Filme völlig einzustampfen ist ein Frevel.
     
  8. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn


    Sie werden ja nicht eingestampft, sondern als DVD, Blueray etc. weitervertickt, und in den Disneysendern rauf- und runtergespielt,
    ist ja auch richtig so. Aber seit "Die Kühe ist los" ist Feierabend.
    Ich habe auch nichts gegen Animationen. Aber der letzte "grosse"
    Zeichentrickfilm war für mich "Der König der Löwen".

    Eben damit ist ja auch zu verstehen, das z. B. die Ghibli-Studios
    in Japan mit "Chihiros Reise ins Zauberland" den Oscar gewonnen
    haben, selbst gegen "Spirit". Dieser Oscar ging früher immer an
    Disney.

    Man muss wissen, das die japanischen Ghibli-Studios weltweit
    den höchsten Qualitätsanspruch an handgezeichneten Filmen haben.
    Dort wurden Filme wie Mononoke, Nausicaa etc. gezeichnet.
    Hayao Miyazaki ist einer der Gründerväter. Von ihnen stammt
    die Zeichentrickserie Heidi. Eine japanische Animeserie aus den
    70er Jahren, doch das weiss nicht jeder. Die Biene Maja stammt
    übrigens auch aus Japan, auch aus den 70ern, weiss auch nicht jeder.

    Zitat Wiki:

    Die Produktion von abendfüllenden Zeichentrickfilmen fürs Kino ist in den letzten Jahren ein wenig zurückgegangen. Der Erfolg von Pixar und anderen Produzenten von CGI-Animationsfilmen bewog das Management bei Disney, keine klassischen Zeichentrickfilme mehr zu produzieren. Mit Die Kühe sind los sollte Disney den vorläufig letzten Kino-Zeichentrickfilm produziert haben. Auch andere Studios sind von der Umorientierung ihrer Geldgeber weg vom 2-D, hin zum 3-D-Film betroffen, obwohl der wirtschaftliche Erfolg Pixars eher in seiner inhaltlichen und künstlerischen Virtuosität begründet liegt. Nachdem Disney Pixar für 7,4 Milliarden US-Dollar übernommen hat, entschied John Lasseter als neuer künstlerischer Leiter Disneys, diese Managemententscheidung rückgängig zu machen.
    Weltweit werden weiterhin lange Zeichentrickfilme, vor allem aber Fernsehserien produziert. Disney selbst betreibt Studios in Japan und Australien, die in klassischer Technik hauptsächlich für den wachsenden Home-Video-Markt arbeiten. In Japan (z. B. Studio Ghibli), Korea (z. B. SEK Trickfilmstudios in Nordkorea), Taiwan und China wächst die Trickfilmindustrie, die entweder als Zulieferer für europäische und amerikanische Firmen arbeitet oder mit Produktionen in Eigenregie vor allem den heimischen Markt beliefert. Herausragende künstlerische Persönlichkeiten wie Hayao Miyazaki verweigern sich grundsätzlich dem 3-D-Boom: „Wir benutzten die Technik, die grafisch am besten aussieht. Und Handzeichnungen sind dazu immer noch die geeignetste Methode.“
     
  9. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.379
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    Ich meinte natürlich die Neuproduktion "gezeichneter" Filme.
     
  10. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Disney steigert trotz US-Konjunkturflaute Gewinn

    Sicher wird mit dem ganzen Theater Umsatz gemacht. Was die Comics angeht, da kommt noch neues Material nur eben nicht für den US-Markt, erfolgreich sind sie noch halbwegs in Europa.
     

Diese Seite empfehlen