1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diskussion bei PROdigitalTV: "Wo es keinen Markt gibt, kann der Markt nichts richten"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.202
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hamburg - Auf dem zehnten Medienfrühstück der Interessengemeinschaft der Zielgruppensender PROdigitalTV, das am 7. Mai in Hamburg stattfand, trafen sich Vertreter der Medienwirtschaft zum Schlagabtausch über Angebotsvielfalt und Gleichberechtigung der Programmanbieter in den digitalen Kabelnetzen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. xoro

    xoro Silber Member

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Philips DCR 5000
    AW: Diskussion bei PROdigitalTV: "Wo es keinen Markt gibt, kann der Markt nichts rich

    man kann die digitalisierung vorran treiben, indem man sich auf eine Verschlüßelung einigt und keinerlei extra Gebühren für den empfang verlangt.

    Die einstiegshürden sind für den ottonormalverbraucher einfach zu groß. Nicht nur das man ein neues Gerät mit Fernbedienung hat, man braucht meist auch eine Karte und muß dafür zahlen.

    Solange das so ist und parallel das analoge bild bleibt, ist doch klar das viele da kein vorteil sehen!

    Wozu mehr Aufwand und Kosten wenn es auch einfach geht.

    Die digitaliesierung müß mit einer einheitlichen verschlüßelung anfangen und bei den TV Herstellern aufhören, so dass man in Zukunft nicht 2 Fernbedienung braucht!
     
  3. idm

    idm Guest

    AW: Diskussion bei PROdigitalTV: "Wo es keinen Markt gibt, kann der Markt nichts rich

    zudem sollte man die Menschen besser aufkären wie Digital funktioniert. Meine Eltern z.B. dachten, sie bekämen bei Digital TV neue Leitungen in ihre Wohnung gelegt. Als ich ihnen erklärte, daß das Signal schon an der Dose anliegt und man nur einen Receiver anschliessen muß, waren sie direkt bereit auf digital umzusteigen, trotz der Gebühren.
     
  4. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    8.705
    Zustimmungen:
    2.405
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    AW: Diskussion bei PROdigitalTV: "Wo es keinen Markt gibt, kann der Markt nichts rich

    solange der Zuschauer eine Settopbox, eine Smartcard und zusätzliche Gebühren bekommt sieht er keinen Unterschied zum "echten" Pay-TV
     
  5. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Diskussion bei PROdigitalTV: "Wo es keinen Markt gibt, kann der Markt nichts rich

    Herr lass Hirn regnen! Seit über 10 Jahren gibt es einen einheitlichen "Set-Top-Boxen-Standard". Dazu gab es zeitgleich eine kleine technische Einrichtung, die sich CI-Modul nennt! Wenn ich natürlich alles in meiner Macht stehende mögliche mache, um gerade im Kabel proprietäre Geräte zu lancieren, darf ich mich nicht wundern, wenn irgendwann Chaos ausbricht und der Kunde dankend auf Digital verzichtet.

    Und gerade die Digitalisierung hat es erst kleineren Programmanbietern ermöglicht ihr Programm via SAT auszustrahlen. Das dann aber die Kabelgesellschaften kommen und nochmal zusätzliche Einspeisungsgebühren verlangen ist eine Frechheit. Für die Verteilung der Programme zocken sie doch schon ihre Kunden ganz gewaltig ab.

    Juergen
     
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.549
    Zustimmungen:
    3.441
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Diskussion bei PROdigitalTV: "Wo es keinen Markt gibt, kann der Markt nichts rich

    Lustig,die Privaten befürchten an Reichweite zu verlieren durch die Digitalisierungen,aber gerade die haben durch die geforderte Grundlosenverschlüsselung dafür gesorgt,das der Umstieg deutlich teurer wird.
     

Diese Seite empfehlen