1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Disicon Einkabel - Einstellungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von HHBB, 22. September 2013.

  1. HHBB

    HHBB Neuling

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir hier im Forum jemand auf die Sprünge helfen - oute mich gerne auch direkt als Laie.. ;-)

    Ausgangssituation: Wir wohnen in einem Haus, das eine digitale SAT-Anlage hat. Soweit ich inzwischen herausfinden konnte, eine Einkabellösung basierend auf einem Technisat Disicon-LNB. Das (eine) Kabel geht vom LNB in einen Verstärker (?) und wird dann über Weichen auf insgesamt 8 Leitungen in die Wohnungen verteilt.

    Nun nutzt die Hälfte der 6 Parteien ohnehin DVBT, die anderen beiden konnten mir zwar eine Liste mir Kanälen geben, die sie empfangen können, aber keine Informationen zur Einstellung der Receiver.

    Ich versuche seit einiger Zeit mit Hilfe eines USB-Sticks am Rechner, eine zumindest maximale Zahl an (deutschen) Kanälen über den Satelliten zu empfangen, komme aber einfach nicht auf die Kanallisten der anderen Bewohner. In der Software zu dem Stick gibt es zum einen eine *.ini-Datei für ASTRA 19.2 E

    Die 107 Einträge sind nach folgendem Schema aufgebaut:

    1=10729,V,22000,23,S2,8PSK
    2=10744,H,22000,56,DVB-S,QPSK
    3= ....

    In der Software habe ich außerdem die Möglichkeit, folgende Einstellungen zu machen:


    • Disecq: NONE - Position A/A,A/B,B/A - LNB1Disecq1.1 bis LNB16Disecq1.1
    • LNB-Typ: C-Band - KU Circular - KU Universal - Diverse NA Bandstacked - NA Legacy
    • LOF1
    • LOF2
    • LOF SW
    Es gibt außerdem noch ein Fenster für "unicable"-Konfiguration, in dem Einträge für Slot - Position - Frequenz gemacht werden können.

    Nach meinen bisherigen Versuchen bekomme ich mit der Eintellung Disecq: NONE, LNB: KU Universal, LOF1 9750000 LOF2 10700000 und LOF SW 117000 eine Auswahl an Kanälen, die die wesentlichen deutschen Sender abdeckt, im Vergleich fehlen mir aber Sender wie Sport1, Pro7, Tele5, SAT1 (A) oder (CH), u.a., die in den anderen Wohnungen offenbar empfangbar sind.

    Kennt jemand so eine Konstellation und/oder kann mit einen Tipp geben, was ich über die Einstellungen erreichen kann, um die Senderliste noch zu vervollständigen?

    Freue mich über Antworten oder Nachfragen! Vielen Dank vorab!

    Hans
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2013
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
  3. HHBB

    HHBB Neuling

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Disicon Einkabel - Einstellungen

    Hallo raceroad, vielen Dank für den Tipp!

    Ich habe jetzt einige Male hin- und her probiert und auch diverse "neue" Sender entdeckt, allerdings nicht wirklich so, wie Du es beschrieben hast, was die Senderauswahl angeht - eher im exotischen Bereich (CUISINE+ und andere... :)).

    Ein Knackpunkt kann natürlich sein, dass wir offenbar keinen Disicon 4 verbaut haben, (der dürfte doch nicht nur ein Kabel aus dem LNB kommen haben?), sondern vermutlich einen Disicon 1.

    Und dann: in meiner Satelliten-Auswahlliste habe ich keinen ASTRA auf 28.5, sondern nur einen auf 28.2

    Und: Ich hab ja geschrieben, dass die Frequenzen in den ini-Dateien abgelegt sind. Wenn ich drei Satelliten "simuliere", muss dann jedesmal die Frequenzliste vom ASTRA 19.2 abgefragt werden oder muss ich die Frequenzen der jeweiligen anderen Satelliten benutzen, wenn ich Deinen Weg ausprobiere?

    Sorry für die Fragen, falls sie sehr unwissend klingen. - Ich BIN unwissend :))

    Hans
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Disicon Einkabel - Einstellungen

    Die Nummer hinter Disicon hat nichts mit der Anzahl der Kabel zu tun, es handelt es sich vielmehr um Versionsnummern. Auch das Disicon 4 hat nur einen Ausgang. Die Krücke bei all diesen Einkabellösungen ist, dass nur ein Teil der Sender zu empfangen ist. Man konzipiert das so, dass man alle "wichtigen" Programme berücksichtigt. Das geht aber nur solange gut, bis entweder ein neues, als wichtig eingestuftes Programm hinzukommt oder sich die Belegung ändert.

    Temporär mögen die sich durch den Einsatz statischer Einkabelanlagen ergebenden Einschränkungen akzeptabel gewesen sein. Sie sind es aber allerspätestens mit dem Einzug von HDTV nicht mehr. Selbst wenn klar wäre, um welche Disicon-Variante es sich handelt (Ich kenne nur die Möglichkeiten des 4ers), wirst Du auf zumindest den größten Teil der frei empfangbaren HD-Programme verzichten müssen. Sinnvoll wäre, die Anlage umrüsten zu lassen. Mit Unicable kann man bis zu acht Tuner über ein Kabel versorgen und dabei dennoch alle Programme von bis zu zwei Satellitenpositionen empfangen (Mit JESS gehe noch mehr.).


    Falls Du trotz der Tatsache, dass Du mit dem Angebot eines Disison vmtl. nie zufrieden sein wirst, der Sache nachgehen möchtest:
    Diesbezüglich zurück zu:
    Teste mal mit einer kurzen ini-Datei und dem Standardwerten für die Oszillatorfrequenzen (LOF1 9750 MHz, LOF 2 10600 MHz, LOF SW 11700 MHz):

    1=11877,H,27500,34,DVB-S,QPSK
    2=12732,H,22000,56,DVB-S,QPSK
    3=10721,V,27500,34,DVB-S,QPSK
    4=12360,V,27500,34,DVB-S,QPSK

    Wäre es Disicon 4, müssten die Programme von Tansponder 71 (Eintrag 1 der ini-Test-Datei), TP 117 (Eintrag 2), TP 82 (Eintrag 3) und TP 104 (Eintrag 4) zu empfangen sein.
     
  5. HHBB

    HHBB Neuling

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Disicon Einkabel - Einstellungen

    Ich hoffe, es bringt irgendwie weiter...

    Habe die ini-Datei mit den Standardeinstellungen ausprobiert.

    Ergebnis: 3x ein "Tuning fehlgeschlagen!"

    1x: (12732) Neue Dienste: 8

    HISTOIRE
    MA CHAINE SPORT
    M6 MUSIC BLACK
    M6 MUSIC CLUB
    CUISINE+
    PLANETE+ JUSTICE
    CANAL J
    DISCOVERY
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Disicon Einkabel - Einstellungen

    Die gefundenen Programme gehören zu Transponder 112, 12611 MHz, nicht zu TP 117. Wenn die gefundenen Programme mit dem Wert 12732 MHz aus der ini-Datei und Standard-LNB-Einstellungen zu empfangen sind, arbeitet das LNB für diese Sender rechnerisch mit LOF 10479 MHz (nominell vmtl. 10480 MHz). Und damit ist es kein kein Disicon Typ 4. Da ich die anderen Disiscon-Typen nicht kenne, kann ich Dir nicht sagen, wie die Transponderdaten umzurechnen wären.


    Wie ist es denn vermutlich um die Bereitschaft bestellt, die Anlage umzurüsten? Ich kann nur noch einmal betonen, dass der Einsatz eines Disicon-LNBs so oder so zu einer für heutige Verhältnisse nicht mehr akzeptablen Beschneidung des Programmangebots führt!
     
  7. HHBB

    HHBB Neuling

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Disicon Einkabel - Einstellungen

    Hallo raceroad,

    das mit der Innovationsbereitschaft der Wohnungseigentümer ist nicht so wahnsinnig weit her, zumal in gut der Hälfte der Wohnungen die älteren Herrschaften mit DVBT ganz zufrieden sind (zumindest bis Ende 2014 ;-))

    HD-Freak bin ich auch nicht unbedingt, und wenn ich das alles zusammenfasse, bin ich eigentlich auch ganz zurfrieden, wenn ich aus dem Vorhandenen das rausziehen kann, was mich interessiert.... :)

    Ich habe mit meiner ASTRA-19.2.ini Datei und der von Dir errechneten LOF 10480 einfach mal einen Suchlauf gestartet und siehe da: Pro7/Sat1 (A und CH), Sport1 und einige andere vermisste sind jetzt empfangbar! :)

    Zusammen mit einem Suchlauf und den Standard-LOF habe ich jetzt (theoretisch ;-)) eine Auswahl von rund 360 Snedern, wovon rund 40 für mich interessant sind.

    Wer weiß, was noch so alles auf dem ASTRA wartet, aber für die Zeit, bis die anderen im Haus sich wieder für SAT_Empfang interessieren ;-) bin ich jetzt erstmal zufrieden!

    Vielen Dank für die Hilfestellungen!!!!

    Hans
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Disicon Einkabel - Einstellungen

    Wenn die wüssten wie einfach und wirklich nicht teuer das ist dann wären die sicherlich bereits dafür..... "irgendwann" müssen sie eh da durch, den Disicon ist mehr oder weniger "tot" (uralter Stand der empfangbaren Programme - fast kein HDTV vor allem).

    Ein relativ einfacher Weg die Wohnungseigentümer davon zu überzeugen wäre mal die Kontrolle der Antennenerdung... zu 99% kann man sagen das diese falsch durchgeführt ist (sehr hoch sogar die Chance das sie gar nicht vorhanden ist).... und diese Erdung ist eine DIN/VDE Vorschrift die durchzuführen ist (bei euch handelt es sich ja eh um eine wohnungsübergreifene Installation), das ist nicht nur ein "nice to have" ! Von daher wären eh Modernisierungsmaßnahmen fällig, in diesem Bauabschnitt wären dann die Umbauten der Gesamtanlage nur eine Kleinigkeit (meist ist die Erdung viel komplexer in der Erstellung als ein Update auf ein modernes Unicable-Einkabelsystem - wobei das auch von der vorhandenen Kabelstruktur natürlich abhängt).
     

Diese Seite empfehlen