1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diseqc Steuerung durch SPAUN Multiswitch mir VU+ Solo2

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dvbisti, 22. April 2016.

  1. dvbisti

    dvbisti Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    da ich ab und zu etwas exotischere Transponder empfangen muss habe ich mal eine neue Anlage bauen wollen, die sich automatisch ausrichten lässt:

    Komponenten
    - Humax 90cm Antenne
    - Telestar Skyquattro HC LNB
    - Spaun SMS 9807 NF
    (da ich später zwei Antenne haben möchte, die mit Diseqc getrennt steuerbar sind)
    - Moteck SG2500A
    - Vu+ Solo2

    Meine Fragen:

    Der Moteck Motor hat zwei Anschlüsse:
    - vom LNB
    - vom Receiver

    1. Wie schliesse ich den Motor an, wenn ich mit einem Quattro LNB arbeite, die vier Anschlüsse hat? Soll ich den Motor zwischen Switch und Receiver einbauen?

    2. Ich möchte später eine weitere Antenne besorgen, die auch durch diseqc gesteuert wird. Ist es mit einem Dual-Tuner Receiver wie der Solo2 möglich - durch den Spaun Multiswitch - in unterschiedliche Richtungen zu regeln. Tuner 1 wird wohl auf Astra 19,2° bleiben Tuner 2 möchte ich aber immer wieder auf neue Positionen ausrichten. Ist diese getrennte Steuerung mit diesem Receiver und Multiswitch möglich?

    3. Ich habe mir die englishe Anleitung des Motor durchgelesen und ich verstehe den Aufbau des Setups so:

    a, Wir bauen den Motor auf einem Mast auf der - vertikal - vollkommen gerade ist.
    b wir richten die Antenne + Motor gemeinsam Richtung "True South". (Was auch immer es bedeutet)
    c. wir richten den "Elevation" Wert für den Motor ein
    d. wir richten den "Declination" Wert für die Antenne ein.
    e. Durch den Receiver lasse ich den Motor ost-west fahren

    Hier sieht ihr die Werte, die ich einrichten müsste:

    Internetseite Satlex Location Strassbourg Satellit Astra 3B.
    (ich kann leider keine Links reinfügen)


    Den Motor stell ich also mit +32,25° (Elevation) und die Antenne mit -7,10° (Declination) ein.

    Meine Frage:

    - in diesem Beispiel habe ich eine konkrete Satellit Astra E19,2° genommen und dazu den Motor eingerichtet. Ist dieser Ansatz überhaupt korrekt?
    - Soll der Motor nicht selbst die Satelliten finden?
    - Wie passiert dieses Speichern der sonstigen Satelliten? (Findet der Receiver - anhand der ersten manuell eingerichteten Satellit - alles andere automatisch und speichert die Positionen?
    - Es gibt bei der Berechnung einen Wert wie Motor Gradeinstellung "-17,46°" Soll der Motor eher mit diesem Wert eingestellt werden?

    Vielen Dank für eure Antworten, habe leider nicht viel Erfahrung.

    LG

    I.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2016
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.799
    Zustimmungen:
    5.216
    Punkte für Erfolge:
    273
    Moteck SG2500A + Spaun SMS 9807 NF???(n)
    Bei diesen Konfiguration mussen doch alle, am Multischalter angeschlossene Teilnehmer, diesen(gleichen) Satelliten empfangen, welchen du gerade ausgewählt hast. Ist das wirklich sinnvoll?
     
  3. dvbisti

    dvbisti Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Es wird später noch eine zweite Antenne an den Multiswicht angeschloßen. Dies könnte dann unabhängig von der normalen Astra 1, 3 usw. bewegt werden.

    Ich gehe davon aus, dass Tuner 1 und Tuner 2 des VU+ die Antennen jeweils unterschiedlich steuern können.

    Mein Ziel ist lediglich, dass wir eine Antenne haben die meistens auf Astra ausgerichtet ist und eine, die flexibel auf exotischere Satelliten ausgerichtet werden kann...

    Was wäre deine Empfehlung?
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die Steuerung konkret durch den Multiswitch, also mit dem Anschluss des die drehbare Antenne steuernden Receivers ausschließlich an einen Teilnehmerausgang des Multischalters, ist nicht möglich. Der Switch lässt keine Befehle durch.

    Edit: Teil gestrichen (Denkfehler). Siehe zu zwei denkbaren Varianten der Motorsteuerung den Thread Anlagenplanung: Multischalter + Drehanlage kombinieren?.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2016
  5. dvbisti

    dvbisti Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Vielen Dank.

    Wenn ich richtig verstehe kann das Setup bleiben wie es ist. ich muss lediglich - bei zwei motorisierten Anlage - mit zwei UNITaps die Steuerungssignal dem Switch vorbeileiten... Ich denke es soll schon machbar sein.

    Ich habe also zwei Wege(bei einer Anlage)

    Steuerung: Motor - UNITAP (Anschl. 1) - SOLO2 (Tuner A)
    Videosignal: LNB Quattro - Switch - UNITAP (Anschl. 2) - SOLO2 (Tuner A)

    Verstehe ich die Signalwege richtig?

    Kann man die Positionen der interessanten Satelliten mit dem VU+ sinnvoll speichern oder empfiehlt ihr was anderes? Es soll dafür irgendwie extra Schalter mit Fernbedienung geben ...

    Vielen Dank.

    I.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2016
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich hatte meinen Post überarbeitet, weil ich anfangs nur auf die Variante mit UNiTap eingegangen bin. Prinzipiell wäre es auch möglich, einen Motor zwischen Receiver und Teilnehmeranschluss des Multischalters einzureihen. Mir gefiele hierfür aber die Art der Verkablung nicht.

    Für die UNiTap-Variante kann ich Deine Bezeichnung nicht ganz nachvollziehen. Der Motor käme an den mit TAP bezeichneten Abzweigausgang (> Link Originalbild), über IN / OUT wird die Verbindung zwischen Teilnehmerausgang des Multischalters und Receiver hergestellt.

    Zwei drehbare Antennen können nicht gemeinsam über einen Sat-Anschluss des Receivers gesteuert werden – sollte klar sein. Sofern ich das mit den gleich zwei drehbaren Antennen richtig verstanden habe, soll eine davon alternativ auf 19,2° oder 23,5° ausgerichtet werden, die zweite für die exotischen Sats zuständig sein. Wäre es nicht sinnvoller, 19,2° und 23,5° gleichzeitig per Multifeed mit einer festen Antenne zu empfangen und statt eines 9/x einen 13(17)/x-Multischalter zu verwenden?
     
  7. dvbisti

    dvbisti Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Gute Frage, ich kenne mich damit nich so sehr aus. Die Komponente habe ich schon gekauft.

    Ich habe eigentlich zwei Switches: eine 9/8 und einen 5/8. Eine Kombination der Beiden wäre evntuell möglich,

    Die Verkabelung stelle ich mir so vor: https://www.hidrive.strato.com/lnk/U7lgx2pF (Download)

    Der Receiver hat zwei Tuner, die Steuerung sollte also Ok sein für zwei Anlagen.
     
  8. dvbisti

    dvbisti Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    DUPLIKAT
     
  9. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wäre es nicht möglich den Quattro an den multiswitch mit 4 Kabel anzusteuern. Dann von einem Abgang an den lnb Eingang vom Motor..
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.185
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
     

Diese Seite empfehlen