1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diseqc schaltet nicht zurück und hängt.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von back-magic, 1. November 2009.

  1. back-magic

    back-magic Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe meine Anlage auf Astra (Quadro Switch) und Eutelsat (Single LNC) umgerüstet. Die Schüssel ist eine Triax TD 78.
    Der Receiver ist ein Technisat Digicorder S1.

    Die Anlage ist (mit Kathrein Messgerät) sehr gut ausgerichtet (80db und 78db)
    Die Receiver laufen sehr gut und Aussetztfelerfrei.

    Der 2in1 Diseqc Schalter sitzt an der Schüssel.

    Die Umschaltung läuft auch, aber wenn ich auf Eutelsat schalte. Wenn ich aber zurück auf Astra will, hat Astra "kein Signal".
    Dann Receiver ausschalten und wieder einschalten und siehe da, Astra ist wieder da!

    Der Diseqc Schalter (Spaun) "hängt". Erst dachte ich das der Schalter defekt ist und habe den ausgetauscht (hatte noch einen von Vivanco liegen... ich weiß! Nichts dolles :) )

    Das hat nicht funktioniert! Der Kabelweg beträgt ca 30m wobei das Kabel was in der Wand läuft (ca 10m) nicht das dollste ist. (Aber wie bereits beschrieben hatte ich nie Probleme mit dem Signal!)

    Meine Vermutung ist nun das das Diseqc-Signal vom Receiver zum Schalter zu schwach ist (wobei es schon merkwürdig ist, das er hinschaltet aber nicht zurück)

    Habt Ihr eine Lösung?
    Gibt es einen Diseqc Inlineverstärker den ich hinter den Receiver in Richtung Schüssel hängen kann der das Diseqc-Signal verstärkt? Oder Funktioniert ein Sat-Inlineverstärker den ich in Richtung Schüssel verbaue?

    Oder mag der Receiver defekt sein (was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann)

    MfG Manuel
     
  2. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Diseqc schaltet nicht zurück und hängt.

    Es kann gut sein (hatte ich schon), dass der Quad zuviel Strom zieht und das Diseqc beim Umschalten nicht genug durchlässt. Tritt das Problem auch auf, wenn andere Receiver am Quad eingeschaltet sind?
    Abhilfe wäre zunächst, das System auf gute Kabel und vor allem saubere Anschlüsse zu optimieren. Wenn nichts hilft, ein Quad mit geringerer Stromaufnahme suchen. Der Diseqc-Schalter ist eigentlich schon was Besseres.

    Gruß
    th60
     
  3. back-magic

    back-magic Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Diseqc schaltet nicht zurück und hängt.

    Hallo und Danke für die Antwort!
    Also Kabel habe ich schon ausgetauscht (ausser die 10m in der Wand) Stecker sind neu.
    Ich hatte mich verschrieben was das Relais betrifft. Es handelt sich um ein Fuba Relais.

    Quad hängt jetzt seit ca.5 Jahren.
    Werd morgen aus der Firma mal ein anderes mitnehmen und ausprobieren.
    Auch einen Receiver werde ich mir mal mitnehmen.

    Ich werde dann berichten.

    Mfg Manuel
     
  4. back-magic

    back-magic Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Diseqc schaltet nicht zurück und hängt.

    .. Und es war der Receiver :-(

    MfG Manuel
     
  5. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Diseqc schaltet nicht zurück und hängt.

    Murr, es ist doch jedesmal anders! Dann hat also dein Receiver nicht (mehr) genug Power liefern können; das ist normalerweise eher bei PC-Steckkarten das Problem. Aber wie's der Deibel will...
    Trotzdem denke ich immer noch, dass das ganze System nicht optimal ist. Wenn du also mal Zeit und Geld übrig hast, schadet es sicher nicht, im Sinne der Betriebssicherheit in einen besseren Schalter (mit mehr Durchlass) und ein besseres LNB (mit geringerem Verbrauch) zu investieren.

    Gruß
    th60
     

Diese Seite empfehlen