1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DiSEqC-Relais spinnt?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Peter50, 29. September 2002.

  1. Peter50

    Peter50 Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Gunzenhausen
    Anzeige
    Hallo,
    meine Anlage besteht aus 2 Schüsseln, wobei die eine (60 cm) für Astra mit einem Universal-Twin-LNB und die andere (80cm) für Eurobird auf 28,2° mit einem Universal-single-LNB versehen ist. Eine Hälfte des Twin-LNBs für Astra nutzt mein Sohn für seinen analogen Receiver. Die andere Hälfte des Twin-LNBs und der Singel-LNB für Eurobird wird mit einem DiSEqC-Relais zusammengeführt und zum Humax-Receiver geleitet. Das DiSEqC-Relais ist für ver. 1.0. Am ersten Tag funktionierte alles zuverlässig mit der Einstellung DiSEqC-A und DiSEqC-B. Am zweiten Tag ging dann plötzlich nichts mehr über das DiSEqC-Relais. Nach einigem Probieren stellte ich dann fest, dass es mit der Einstellung Toneburst-A und Toneburst-B funktionierte. Heute nun sahen wir uns ein Programm auf Eurobird an. Als unser Sohn seinen analogen Receiver einschaltete, verschwand unser Programm auf 12 670 H plötzlich und andere Programme (z.B. Euronews auf 11 680 V) hatten nur noch 15% Signalqualität gegenüber von 75% zuvor.
    Warum funktioniert das Relais nicht mehr mit DiSEqC-A und -B?
    Was ist da los? Bitte um Hilfe.
    Danke im Voraus
    Gruß
    Peter
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Ich würde den Fehler jetzt eingrenzen.

    Schraub mal das DiSEqC-Relais aus der Leitung und verbinde (am besten mit einem F-Nippel) einmal das Astra-LNB, dann das Eurobird-LNB direkt mit dem Receiver. Wenn das jeweils funktioniert, ist wahrscheinlich der DiSEqC-Schalter kaputt (Garantiefall).

    Es muß auf jeden Fall mit LNB A und LNB B zu steuern sein. Vielleicht probierst Du es vorher noch andersrum.

    Wenn es nicht am DiSEqC-Schalter liegt, ist vielleicht eine der Verbindungen schlecht, oder es ist Feuchtigkeit in einen Stecker gekommen.
     
  3. Peter50

    Peter50 Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Gunzenhausen
    Hallo,

    also das mit dem Umschalten funktioniert wieder.
    Nur das Problem mit dem Zuschalten des analogen Receivers besteht noch (s.o.) Habe den analogen Receiver ausgetauscht, aber der andere verhindert (oder verringert die Signalqualität stark) ebenso den Empfang auf dem single-LNB. Kann da eine Störstrahlung des twin-LNB auf den single-LNB vorhanden sein?
    Ich weiß mir keinen Rat mehr.

    Viele Grüße
    Peter
     
  4. TORTI

    TORTI Senior Member

    Registriert seit:
    15. März 2001
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Deutschland, 66482 Zweibrücken
    Technisches Equipment:
    Hauppauge DVB-S Nova-CI
    Dreambox DM800SE
    Was für eine Entkopplung hat denn der DiSEqC-Schalter ?

    > 20 dB ?

    Wenn nix drauf steht, kannst du ihn normalerweise nur mit 2 Single-LNB's betreiben.
     
  5. Peter50

    Peter50 Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Gunzenhausen
    Steht nichts drauf.
    Mich wundert aber, dass die andere Hälfte des Twin-LNB trotzdem ohne Signalschwächung funktioniert.

    Gruß
    Peter
     

Diese Seite empfehlen