1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diseqc-Problem mit Beta 2

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von onafets, 19. Mai 2003.

  1. onafets

    onafets Guest

    Anzeige
    Hallo,
    ich habe mir jetzt für meine beta 2 einen Diseqc 1.2 zugelegt. Die Astra-Programme laufen sehr gut mit einer Signalstärke von 87% und Qualität von 8.6dB. Doch die Eutelsat-Programme bereiten mir Probleme. Wenn ich z.B. auf den Transponder 11604/ horiz./ 27500 Symbolrate gehe läuft das Bild ohne Probleme. Da habe ich eine Signalstärke von 85-100% und eine Qualität von 8.4dB- 8.6dB, wenn ich aber z.B. auf den Transponder 12692/horiz./27500 gehe (Programm Onyx) dann schwankt das Signal zwischen 40% und 95% und die Qualität sackt ab von 6.7db auf 0dB. Nach 1 Sekunde steigt es wieder auf 6.7dB und nach einer weiteren Sek. sackt es wieder ab. Das macht sich auch beim anschauen bemerkbar. Erst dauert es kurz bis das Bild da ist, dann läuft es 2-3 Sek., dann bleibt es stehen, dann wird kurz der Bildschirm schwarz(kein Signal) dann kommt es wieder für eine Sek. und wiederholt sich die Sache immer wieder.
    Weiß jemand an was das liegen kann? Sofware ist aktuell. Diseqc ist neu. durchein
     
  2. Lefist

    Lefist Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    7.009
    Ort:
    an der Quelle
    Was willst Du uns damit sagen? Du hast ne Drehanlage oder schaltest Du mit nem 1.2 tauglichen Schalter um? durchein

    Wenns ne Drehanlage ist wird vermutlich der Polarachsenwinkel falsch eingestellt sein, bei Multifeed solltest Du den Pegel oder die Bitfehlerrate mal nachmessen.
     
  3. onafets

    onafets Guest

    Hallo,
    nein ich habe keine Drehanlage. Mir wurde vom Händler zugesichert, daß das Diseqc 1.0, 1
     
  4. onafets

    onafets Guest

    Hallo,
    nein ich habe keine Drehanlage,also Multifeed. Mir wurde vom Händler zugesichert, daß das Diseqc 1.0,1.1 und 1.2-tauglich ist.
    Frage: Wie kann ich den Pegel bzw. die Bitfehlerrate nachmessen und wie kann man evtl. Einstellungen vornehmen?

    Danke
     
  5. Lefist

    Lefist Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    7.009
    Ort:
    an der Quelle
    Womit schaltest du denn rüber zum Eutelsat? Du solltest unbedingt einmal verraten was du alles installiert hast - bis jetzt weiß ich was von ner Schüssel und einer Beta2 - und du hast dir für deine Beta2 einen Diseqc 1.2 zugelegt was immer das heißen mag durchein

    Wenn du mit solchen Fragen zu nem Autohändler gehst sieht das wohl so aus: Ich habe mir ein rotes Auto gekauft und jetzt leuchtet eine Warnlampe, was ist denn da defekt?

    Wenn du mir nicht die nötigen Infos rausrückst frage ich einfach mal was ab winken :

    Welche Spiegelgröße?
    Welche LNB´s?
    Welcher Schalter /Wieviele Anschlüsse?
    Wieviel Kabel?
    Welches Kabel?
    Welche Stecker?
    Wie erfolgt die Ansteuerung in den LNB-Einstellungen (Menü im Beta2)
    > > ist die Zuordnung A/A 1 = Astra 19,2E
    A/B 2 = Eutelsat 13.0E ?
    Wie ist die Beschriftung auf dem Diseqc-Schalter?

    Antwort: Mit einem Digital-Profi-Messgerät! (Wenn du nicht an so ein Gerät kommst, solltest Du wirklich mal einen Profi ranlassen!)
     
  6. onafets

    onafets Guest

    Hallo,

    1.Spiegelgröße beträgt 80cm Firma Kathrein
    2. 1x Quatro-LNB (Astra) Firma Kathrein
    3. 1x Single-LNB (Eutelsat) Firma Kathrein
    4. Multischalter für den Quatro-LNB Firma Conrad elektronic
    5. Diseqc ist nur beschriftet mit Diseqc und Humax
    (kommt vom Ausland).Mir wurde der Diseqc an einem Panasonic-Receiver vorgeführt.
    6. Kabel sind ganz normale Koaxialkabel für Sat.
    7. Ansteuerung erfolgt Astra (A/A)Eutelsat (A/B),habe dieses auch schon beliebig getauscht.

    Danke
     
  7. Lefist

    Lefist Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    7.009
    Ort:
    an der Quelle
    Hallo Stefan,

    prima, jetzt kenne ich wenigstens die Bauteile in deiner Anlage. Ich bin mal gespannt ob ich dem Fehler nun auch auf die Schliche komme. winken

    Ich habe einen 85er Spiegel mit einem 20er Multyschalter. Von der Außenanlage bis zum Beta2 sind etwa 35m Kabel verlegt mit 90dB Schirmung. Onyx zeigt mein Beta2 mit stabiler Signalstärke von 40% und schwankender Signalqualität zwischen 7,0 - 7,2dB an, die Anzeige ist aber nur ein Schätzeisen zur groben Orientierung.

    Der von dir beschriebene zyklisch komplette Zusammenbruch des Eutelsat Signals kann nur entweder ein Fehler am Schalter sein, oder deine Kabel / bzw. Stecker verursachen bei höheren Frequenzen Störungen.

    Dazu kannst du folgendes mal probieren:
    1. Läuft Eutelsat separat bei direktem Anschluss des Single LNB an den Beta2 störungsfrei?
    2. Tausche doch einfach mal die beiden Eingänge des Diseqc-Schalters und wechsle im LNB-Menü die Zuordnung dementsprechend auf A/A 1 Eutelsat A/B 2 Astra. Wandert der Fehler dann Richtung der höheren Frequenzen vom Astra?
    3. Wenn beides zu keiner Verbesserung führt verlege doch mal ein provisorisches neues Kabel durchs Treppenhaus direkt vom LNB zum Receiver.

    Vieleicht ist es ja auch ein Optionsschalter und Eutelsat müsste auf A/B 3 eingestellt werden!?

    Und nochmal: Wenn ein Profi die Anlage durchmessen könnte würde er einfach mal die Bitfehlerrate von ONYX vor dem Beta2 ermitteln und dann am Schalter vergleichen. Damit ist der Fehler am schnellsten gefunden.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Wie Lefist schon schreibt, ist es zuerst wichtig, daß der Hotbird-Empfang auch ohne DiSEqC-Schalter wirklich !! sauber funktioniert.
    Als zweites ist bei Mehrteilnehmeranlagen die Verwendung eines ordentlichen DiSEqC-Schalters (zu empfehlen ist immer wieder Spaun) dringendst anzuraten, da es bei vielen Noname-Produkten keine ausreichende Übersprechdämpfung gibt.
     
  9. onafets

    onafets Guest

    Hallo,

    es ist schon sehr komisch das heute früh ca. 45 Minuten (anschließend habe ich den Fernseher ausgeschaltet) alle meine Eutelsatprogramme hervorragend funktioniert haben.
    Den Test mit der Direktverbindung Sat-Schüssel/Receiver (beta 2) habe ich heute noch nicht gemacht, habe dieses aber schon einmal mit der d-box gemacht und da waren sie alle ausgezeichntet.
    Vielleicht liegt es doch am Diseqc.
    Habe auch den Rat von Lefist befolgt und einmal auf B/A 3 umgestellt, doch da kommt gar kein -Signal,der Bildschirm bleibt schwarz.
    boah!
     
  10. Lefist

    Lefist Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    7.009
    Ort:
    an der Quelle
    Wenns mit B/A nicht läuft ist es schon mal kein Optionsschalter sondern er schaltet mit Position A/B um.

    Prüfe doch nochmal die F-Stecker, vieleicht hat der Außenmantel kaum Kontakt zum Stecker und daher kann der Receiver nach oben nicht sauber umschalten.
    Würde mich aber echt mal interessieren worans dann genau liegt durchein
     

Diese Seite empfehlen