1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diseqc ports tauschen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Reinertobi, 18. Juni 2013.

  1. Reinertobi

    Reinertobi Neuling

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe gestern meinen Sky Italia receiver bekommen und wollte den natürlich gleich ausprobieren, ging natürlich nicht:rolleyes:. Mittlerweile habe ich auch schon herausgefunden woran es liegt. Der receiver setzt zwingend voraus, dass der Diseqc port 1 auf Eutelsat ausgerichtet ist. Aktuell ist aber Port 1 Astra und Port 2 Eutelsat. Im receiver kann ich das leider nicht ändern, gibt es noch eine andere Möglichkeit die Diseqc ports zu tauschen?

    Wenn mein Laienwissen mich nicht trügt, ist an der Antenne ein Monoblock LNB mit vier Ausgängen angebracht, wobei jedes Kabel sowohl Astra und hotbird übertragen, also insgesamt für vier Receiver, 3 davon in Benutzung. Das Problem ist wie gesagt, dass der Monoblock Astra auf Diseqc 1 festlegt und Hotbird auf Diseqc 2.

    Ich bräuchte es genau umgekehrt, hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Diseqc ports tauschen?

    Wenn tatsächlich ein Monoblock-Quad den Anschluss versorgt und man Astra DiSEqC=1 zuweisen muss, dann wird entweder eines der seltenen 6°-Monoblocks eingesetzt, das mit DiSEqC=1 auf Astra schaltet (> LNB gegen ein Monoblock mit anderer und damit gebräuchlicherer Zuordnung tauschen), oder eines der viel verbreiteteren 6°-Monoblocks mit Ansteuerung von Hotbird mit DiSEqC=1 wurde kopfüber montiert (> zurückdrehen).

    All das ist aber kaum eine Option, wenn die Anlage noch die Anschlüsse von Mitbewohnern außerhalb der eigenen Familie versorgt. Man könnte mit einem DiSEqC-Generator wie EMP G1/1PCNman-1 arbeiten. Fragt sich nur, wo man den kaufen kann. Außerdem dreht der die Befehle nicht um, man müsste von Hand umschalten oder die Version mit externer Steuerung etwa über ein Steckernetzteil verwenden.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.240
    Zustimmungen:
    1.549
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Diseqc ports tauschen?

    Leider kannst Du die bei Monoblöcke nicht tauschen.
    Ist wirklich keine Möglichkeit das im Receiver zu ändern unter LNB bzw DiseqC.Einstellungen?
     
  4. Reinertobi

    Reinertobi Neuling

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Diseqc ports tauschen?

    Bedeutet das man kann die Monoblöcke einfach umdrehen und so das Problem lösen? Ansonsten muss wohl der Monoblock getauscht werden.

    Betrifft nur meine Familie, und solange ich die Rechnung auf mich nehme und die anderen weiterhin auf Astra schauen können, sollten keine Probleme auftreten;).
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Diseqc ports tauschen?

    Rein empfangstechnisch funktionierte auch ein um 180° gedrehtes, also quasi auf den Kopf gestelltes Monoblock-LNB, wobei man natürlich nicht nur drehen, sondern noch den anderen Teil des Monoblocks in den Halter einspannen müsste, damit sich die beiden Feeds wieder an derselben Position befinden. Nur muss man damit rechnen, dass Wasser ins LNB eindringt und dieses beschädigt wird > keine empfehlenswerte Dauerlösung!

    Nur müssten die Nachbarn die Konfiguration ihrer Empfänger ändern.

    Im Prinzip könnte man den unwilligen Receiver von Sky-Italia auch am Durchschleifausgang eines anderen Receivers betreiben, welcher die Ebene (inkl. Satellitenwahl) bestimmt. Das wäre aber mega-unkomfortabel.

    Noch einmal zurück zu:
    Es gibt tatsächlich solche LNBs. Die sind aber recht selten. Ist sicher, dass ein Monoblock-LNB eingesetzt wird und nicht etwa eine Multischalteranlage installiert ist? Denn Multischalteranlagen (= zwei Quattro-LNB speisen über insgesamt acht Kabel einen Multischalter mit acht Sat-Eingängen) werden bei uns in Deutschland üblicherweise so eingerichtet, dass Astra mit DiSEqC=1 zu empfangen ist. An einer Multischalteranlage müsste man nur die LNB-Kabel anders am Multischalter auflegen, um die Zuordnung zu ändern.
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.262
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Diseqc ports tauschen?

    Beim Monoblock LNB betrifft die DiSEqC Zuordnung immer alle angeschlossenen Empfangsgeräte,
    bei einem anderen Quad-Monoblock müsste dann bei den anderen drei Nutzern die Port-Einstellung
    geändert werden.

    Ein gößerer Aufwand zur Problemlösung wäre dann die Montage von zwei Quattro-LNBs
    (Multifeedhalter, z.B. > Hotbird + Astra gemeinsam empfangen, was wird benötigt)
    und nachgeschaltet noch zwei Multischalter-Kaskaden, mit unterschiedlicher Belegung.
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Diseqc ports tauschen?

    Ja, die unkomfortablen Zwangs-Receiver der Pay-TV Anbieter aus dem Ausland, die oft kein Diseqc können, sind an Mehrteilnehmeranlagen in Deutschland (Astra i.d.R. Diseqc=1) ein Problem!

    Kenne ich von Dolce (Rumänien), Nova (Griechenland) und Sky (Italia / GB)

    Genau so mache ich das immer in Haushalten, die sowieso nur einen Sat-Anschluss und einen Zwangsreceiver aus ihrem Heimatland haben.

    Da ist dann z.B. auf Programmplatz 50 am "deutschen" Receiver ein Programm auf der Ebene und dem Satelliten des Heimat-Paytvs und dann kann man wunderbar über den Durchschleifeausgang mit dem Zwangsreceiver schauen (so lange der "deutsche Receiver" auf 50 steht)

    Klappt bei allen Anbietern, die nicht wild über die Ebenen verstreuen. Bei Nova Hellas zum Beispiel.

    Wird doch wild verstreut gesendet, muss der "deutsche Receiver" dann ausgeschaltet werden, sobald der "Heimatreceiver" übernommen hat, dann kommen auch dessen 13/18V - 22kHz durch. Der Heimatreceiver darf nur keinen eigenen Diseqc-Positions/Optionsbefehl senden. Hier hilft zur Not ein Disecq-Blocker.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  8. Reinertobi

    Reinertobi Neuling

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Diseqc ports tauschen?

    Hab mich jetzt einfach entschlossen den Monoblock zu tauschen, sollte dann nächste Woche hoffentlich alles klappen.
     

Diese Seite empfehlen