1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DiSeqC-Motoren nicht für Cassegrain, Prime-Fokus und Flachantennen geeignet?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gummibaer, 5. Juni 2004.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    Ich frage mich gerade (rein interessehalber), ob an einem üblichen Polarmount-Motor nur Offset-Spiegel betrieben werden können.

    Meine Überlegung: sobald sich die Elevation des Spiegels ändert, ändern sich Einfallswinkel und Ausfallswinkel des Signals, damit ändert sich sozusagen die am LNB einfallende Satellitenbahn doppelt so schnell, wie die Neigung des Spiegels.
    (Wenn ich einen Spiegel in die Sonne halte und ihn neige, ändert sich der Neigungswinkel des ausfallenden Lichtstrahls gegenüber dem einfallenden Sonnenstrahl doppelt so stark, wie der Neigungswinkel des Spiegels)

    Ist irgendwie umständlich ausgedrückt, aber was ich sagen will: wenn man eine Schüssel, bei der das Sat-Signal nicht schräg gespiegelt wird, also Flachantennen, Cassegrain-Antennen und Prime-Fokus-Antennen benutzen wollte, müsste man einen Polarmount-Motor haben, der so konstruiert ist, dass sich die Neigung beim Drehen stärker ändert, oder?

    (Da gab's doch auch mal letztes Jahr jemanden hier, der sich gefragt hat, wieso seine Flachantenne nicht am Motor funktioniert)
    Kann das der Grund sein?

    Wenn das so wäre, sollte ja eigentlich jedem Motor ein Hinweis beiliegen, dass er nur mit Offset-Spiegeln betrieben werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2004
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Also ich seh wenn ich durch die Gegend fahr genug Prime-Focus-Antennen mit Schubstangenmotor, die werden doch auch mit DiSEqC gesteuert oder?!
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Es wäre ja durchaus denkbar, dass es sowohl bei Polarmount, als auch bei Schubstangenmotor Ausführungen für Offset und Ausführungen für Prime-Fokus-Antennen gibt...

    BTW: Sind Schubstangenmotoren für größere Schüsseln (und daher evtl. meist für Prime-Fokus-Antennen) oder sind das einfach nur Relikte von vorm Krieg? (Ich finde, die sehen immer extrem steinzeitmäßig aus, habe ausser auf Mallorca auch noch nie welche in echt gesehen)
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Also ich seh viel mehr Schubstangen als diese "normalen" (heissen die Polarmount?) Drehmotoren.

    Ist doch auch klar, an soner Stange kannst viel mehr Kraft auf eine große Schüssel übertragen als wenn an sonem kleinen drehbaren Zapfen die Schüssel hängt. Daher ist doch der "normale Motor" nur für maximal 125cm freigegeben,

    Sonst ist das doch fast alles Schubstange, oder für diese großen Schüsseln dann EGIS (?) oder Zahnkranzrotor mit Elevationsregelung...

    Offsett mit Schubstange hab ich schon gesehen...
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Überleg mal logisch. Deine Schüssel ist so gebaut dass sie sich vom Winkel her genau in der Mitte zwischen deinem LNB und dem vom Sat einfallenden Signal befindet. Wenn der Motor die Schüssel jetzt z.B. für Astra2 um 2,5° nach unten bewegt sind die Verhältnisse wieder genauso. Und deine flachantenne wird ebenfalls um diesen Winkel nach unten bewegt nur dass sie halt nicht fast senkrecht wie ne Offsettschüssel sondern etwa 30° schräg nach oben schaut. Was anderes ist bei Multifeed. Da wandert dann der LNB um den diesem Winkel entsprechenden Abstand nach oben. Ist dasselbe wie mit Fernrohr und spiegelteleskop. Wenn du da den Mond beobachten willst und der wandert z.B. um 5° dann führst du beide Instrumente um diese 5° nach und nicht etwa das spiegelteleskop um 10°

    Gruss Uli
     
  6. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    *ROTFL*
     
  7. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Stimmt, hatte völlig übersehen, dass der LNB ja mitbewegt wird :eek: :)

    Also muss es mit Flachantennen, etc. doch gehen.

    Ich kam halt drauf', weil hier mal einer war, der es auch nach etlichen Versuchen mit einer Flachantenne nicht hinbekommen hatte, den Motor richtig zu justieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2004
  8. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Sieht halt nur etwas seltsam aus. ;)

    [​IMG]

    Gruß
    Angel
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Die kenn ich doch.. ..@skydiver? ;)
     
  10. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Gesucht und gefunden. :D

    Was soll ich die eigene Flachantenne nehmen, welche eh über zwei Achsen gesteuert wird...

    Gruß
    Angel
     

Diese Seite empfehlen