1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DiSEqC 1.2 Einrichtungsprobleme

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von iveL, 27. August 2006.

  1. iveL

    iveL Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin es wieder...:winken:
    So, da es mit meinem neuen LNB so gut geklappt hat, habe ich gleich gedacht, dass ich jetz noch mehr will, also ich habe mir ein DiSEqC1.2 Motor gekauft.
    Ich habe folgendes Problem:
    - nach der Installation und Einrichtung des Motors habe ich relativ schnell und einfach Astra (19grad Ost) und HotBird (13grad Ost) gefunden. Die zwei Satellieten habe ich auch schoen gescant und gespeichert.
    - ich wollte dann Amos1 (4 grad West) finden und einstellen, aber geht leider nicht. In meinem Receiver (Modell siehe bitte unten) habe ich eine Liste der verschiedenen Satelliten, ich kann (soweit ich es weiss) diese Liste nicht aendern. Um einen neunen Satellit zu finden, muss ich erstmals eine Sat aus der Liste nehmen und dann kann ich mit dem Motor "spielen". Das komische ist, dass ich Amos1 (356grad Ost = 4grad West) gewaehlt habe und ich habe auch ein Signal bekommen. Der Schuessel stand noch ziemlich nach Osten. Als ich die gefundene Programme in Internet geprueft habe, waren alle aus EutelsatW2 (16grad Ost) ?! Wie kann das sein?

    Ich habe Amos1 schon mal mit meinem Konfiguration gefunden und gesehen, aber damals noch ohne Motor, nur haendisch. Damals habe ich die Daten fuer ein Programm eingegeben und nach diesem Signal gesucht und es ging ohne Probleme.
    Jetzt mit dem Motor weiss ich nicht mehr: wenn ich Amos auswaehle, dann bekomme ich Bild und Ton und alles, aber das ist nicht Amos, sondern EutelsatW2... Das Problem ist, dass ich nicht mehr weiss welche Satellit ich auswaehlen soll um Amos finden zu koennen... Es ist leider nicht egal was ich da auswaehle. Ich habe es mit HotBird geprueft: wenn ich HotBird ausgewaehlt habe, dann hatte ich Signal und alles, wenn ich nur ein anderen Satellit aus der Liste ausgewaehlt habe, aber nicht weiteres (Schuessel-Position usw.) veraendert habe, hatte ich tortzdem kein Signal...
    Mit Sirius habe ich auch das gleiche Problem...?! Ich finde es nicht.
    Vielleicht habe ich am Motor etwas falsch installiert oder montiert?! Keine Ahnung... :confused:

    Hat jemand von Euch gute Tipps, Loesungen fuer mich, dass ich aus diesem Situation herauskommen kann?
    Fall ich irgendetwas zu unuebersichtlich beschrieben habe, dan fragt bitte nach, es ist sehr wichtig fuer mich, dass es klaptt.

    Vielen herzlichen Dank.
    iveL
    =====================================
    Sat-Antenne: Gibertini (alu) 100cm
    LNB: MTI AP8-ST2BL BlueLine Supreme (0,2 db)
    DiSEqC1.2 Motor: Moteck SG-2100 A
    Receiver: Tevion DFA203
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.543
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DiSEqC 1.2 Einrichtungsprobleme

    Ich glaube ist nichts falsch.
    Der Motor hat die Satelliten nach seiner eigenen Liste die bei Ihm intern gespeichert ist angefahren.
    Jetzt mal als Beispiel
    Pos. 1 Astra
    Pos 2 Hotbird
    Pos 3 W2 16° Ost.
    so nun hast Du in deinem Receiver aber auf Pos 3 den Amos ausgewählt, der Motor fährt aber die Position an die bei Ihm gespeichert ist und das ist die des W2.
    Jetzt musst du manuell solange auf go West drücken bis Du Amos gefunden hast.
    Dann speicherst Du die Position ab.
    Jetzt wird der Speicher des Motors mit
    Pos 3 Amos 4° West überschrieben.
    Jetzt müste er bei der Auswahl eines Amos Kanals auf Amos fahren.
    Eine Liste auf welcher Position welcher Satellit beim Motor gespeichert ist liegt eigentlich bei.
    War jedenfalls bei meinem so.
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: DiSEqC 1.2 Einrichtungsprobleme

    Vielleicht zum besseren Verständnis...
    Der Receiver zeigt dir nicht irgendeinen Pegel an, den der Satellit generell liefert, sondern die Empfangsqualität eines ganz bestimmten "Test"-Transponders.
    Die Empfangsdaten (Frequenz, Polarisation und Symbolrate) eines solchen Transponders müssen für jeden einzelnen Satelliten definiert sein, damit der Receiver überhaupt ein Signal anzeigen kann.
    Deshalb ist dies bei den meisten Receivern schon entsprechend voreingestellt.

    Wenn du nun den Satelliten am Receiver wechselst, schaltet dieser ersteinmal nur auf einen anderen Transponder um.
    Und da die Empfangsdaten nicht bei allen Satelliten gleich sind, zeigt der Receiver danach meist auch kein Signal mehr an, solange die Antenne selber nicht auch auf die entsprechende Satposition ausgerichtet ist.
    Es sei denn, den "Testtransponder" gäbe es mit den selben Empfangsparametern zufälliger Weise auf beiden Satelliten.
    Also dem Sat, worauf die Antenne ausgerichtet ist und dem Sat, worauf du den Receiver gerade eingestellt hast.

    Zudem sei auch noch angemerkt, daß es auch grundsätzlich sehr wichtig ist, daß der am Receiver ausgewählte Sat mit dem von der Antenne angepeiltem Sat übereinstimmt.
    Daß der Receiver dann z.B. Programme von Eutelsat W2 unter Amos findet ist garnicht mal so schlimm...
    Das Problem ist vielmehr, daß neben dem Testtransponder zumeist auch alle weiteren Transponder fest dem jeweiligen Sat zugeordnet sind.

    Wenn ich nun einen Suchlauf auf Amos starten würde, obwohl ich wissentlich auf Eutelsat W2 ausgerichtet habe findet, er nur die Sender, die auf Transpondern liegen, deren Empfangsdaten zufällig mit denen von Amos übereinstimmen.
    Ergo würden dann viele Programme fehlen und der Receiver würde außerdem unnötig lange Transponder absuchen, die ohnehin auf Eutelsat W2 nicht existieren.


    Und vielleicht noch ergänzend zu Nellis Ausführungen...
    Das angedeutete "Problem" ergibt sich nur, sofern man lediglich auf das eigentlich veraltete reine Diseqc 1.2 zurück greifen kann.
    Heutzutage verwendet man hingegen eigentlich nur noch USALS bzw. Goto X.

    Dein Motor kann damit umgehen und neuere Receiver sollten das eigentlich auch größtenteils können.

    Deswegen würde ich zuerst mal in der Anleitung des Receivers nachschauen, ob sich diese Funktion nicht irgendwie noch aktivieren lässt.
    Dann hättest du die ganzen Probleme nämlich nicht, weil der Motor dann ohne weiteres Zutuen genau da hin fährt, wo du ihn gerne hättest.
    Das einzige, was dann einzustellen wäre, wären die exakten Koordinaten deines Standorts und eine genaue Einrichtung des Referenzsatelliten.

    Gruß Indymal
     
  4. iveL

    iveL Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    10
    AW: DiSEqC 1.2 Einrichtungsprobleme

    Hallo,

    ich habe es irgendwie geschafft... Ich kann jetz Astra(19,2E), HotBird(13E) und Amos(4W) empfangen. Aber dafuer kann ich IntersatW2 und Sirius nicht mehr empfangen...:(
    Wie habe ich es geschafft?
    Als ich der Motor installiert habe, habe ich "alles" so gemacht wie das in der Bedienungsanleitung steht: - Muenchen hat 48 grad Latitude, deswegen sollte ich, laut Buch, der Motor auf Elevation 42 und die Antenne auf 22.9 stellen (30grad-7.1).Ich bin wirklich ein Anfaenger, was die Sat-Technik betrifft...:eek: Ich habe gedacht, dass der Motor nur horizontal bewegungen macht, aber es ist nicht so. Wenn ich die Antenne mehr nach West oder Ost drehe, der hebt oder sinkt gleichzeitig die Antenne und das war der Grund (glaube ich), dass ich Amos nicht finden konnte.
    Ich habe diese Einstellungswinkel veraendert. Ich habe statt 42grad nur 31grad fuer den Motor eingestellt und an die Antenne statt 23grad habe ich 36grad eingestellt. Mathematisch ist das fast das gleiche, aber wenn ich der Motor drehe, hebt oder sinkt er nicht so stark die Antenne wie frueher. Mit diese Einstellungen habe ich fast 100% Signal auf Astra und Hotbird und akzeptabel auf Amos...(mit "die original" Einstellungen hatte ich viel schlechtere Empfangsqualitaet), aber dafuer finde ich Sirius und
    IntersatW2 nicht mehr...
    Ich glaube, dass diese ganze "Probleme" haengen mit diese Winkeleinstellungen zusammen und man muss einfach experimentieren..., weil anscheinend die vorgegebene Werte nicht wirklich tauchen...

    Bzgl. GoToX Funktion. Mein Receiver kann es(?!), aber in die Bedienungsanleitung stehen nur 2 Saetze ueber diese Funktionalitaet und das reicht nicht... Also ich muss schauen, dass ich noch mehr Infos ueber diese Funktionalitaet bekomme...und wer weiss, vielleicht kann ich dann alle Satelliten empfangen?!:D
    Falls Ihr noch gute Tipps dies bzueglich habt, dann hier damit:)

    Vielen Dank noch mal fuer alles.
    Viele Gruesse,
    iveL
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: DiSEqC 1.2 Einrichtungsprobleme

    Zu deinen Erkenntnissen sage ich jetzt lieber nichts...
    ... aber daß nun bei dir fast nichts mehr funktioniert, könnte durchaus normal sein.

    Ich könnte dir aber nen guten Doc empfehlen: Klick
    Eventuell lässt sich das ganze dann wieder einrenken.
    Natürlich nur, wenn man sich genau an das Rezept hält...

    Gruß Indymal
     
  6. iveL

    iveL Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    10
    AW: DiSEqC 1.2 Einrichtungsprobleme

    Hallo Indymal,

    Vielen Dank fuer die Info. (fast)Genau so(wie bei Satzentrale beschrieben) habe ich heute meine Antenne eingestellt. Ich habe auch so eine aehnliche Beschreibung im Internet gefunden... Wie gesagt, die Bedienungsanleitung des Motors hat mir einige Standardwerte vorgeschrieben, und mit diese Werte ging kaum etwas.
    Nach Neuinstallation (wie bei Satzentrale beschrieben), hatte ich viel mehr erfolg, was Astra, HotBird und Amos betrifft. Das Problem ist, dass mein Receiver ziemlich schwach ist, was die Manuelle Einstellungen betrifft. Aber heute Nachmittag hebe ich den Trick herausgefunden, wie ich es doch noch machen kann...
    Wie Du schon geschrieben hast, wenn ich nach einer Satellit suche muss ich automatisch mit einem Testtransponder(TP) suchen, oder mit "alte" fest zugeordnete TPs..., das war der Grund warum ich Sirius und EutelsatW2 nicht finden konnte. Alle wurden jetz sagen, wieso habe ich nicht einen neunen, von mir gesuchte TP zu diesem Satellit zugeordnet und so eine Sat-Suche gestartet?! Ja, das Problem ist mit meinem Receiver, er laesst nich zu eine neue TP an einem Satellit zuzuordnen, wenn der Satellit noch nie gescant wurde. Um das zu tun muss ich erst der Satellit finden... Cool?! Das ist eine PattSituation...
    Wie habe ich es doch gemacht? Ich habe z.B. Sirius ausgewaehlt, dann habe ich die Antenne erst an HotBird orientiert und so einen Sat-Scan gestartet. Zum Glueck es gibt immer wieder TPs welche fuer beide Satelliten zu finden sind. So, jetz hatte ich endlich einige TPs an Sirius zugeordnet bekommen, auch wenn die eigentlich zum HotBird gehoerten. Jetz habe ich meine gescuhte TP (Programdaten) eingegeben und gespeichert, alle andere TPs geloescht und danach habe ich angefangen der Motor zu drehen (ueber den Receiver), bis zu dem Punkt wo ich Empfang hatte, und ich hatte tatsaechlich Empfang!!! Ich habe auch die gesuchte Programme gefunden!!! :winken: Das gilt fuer Sirius, EutelsatW2 usw.
    Ob das, was ich gemacht habe, die offizielle "Installationsprotokoll" entspricht, weiss ich nicht, aber interessiert mich auch nicht, hauptsache es funktioniert... :)

    Gruss,
    iveL

    P.S. Eine Frage habe ich noch: ich habe 2 Sender gefunden wo der Ton etwas zeitversetzt vom Bild ankommt... (seh lustig anzuschauen, wie ein schlechtes Playback :)) Die Frage ist, woran koente das liegen? Kann man etwas dagegen machen? Signal ist fuer beide OK, nicht 100%, aber ueber 50%, also sollte reichen... Vielen Dank!
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: DiSEqC 1.2 Einrichtungsprobleme

    Tja... das ist die Krux mit den billigen Receivern.
    Hatte da ganz ähnliche Probleme wie du.
    Bei mir lag es allerdings nicht an veralteten Transponderdaten, sondern einfach daran, weil gewisse Sats in der Liste garnicht existierten und nicht neu anlegbar waren.
    Somit musste ich andere Sats dafür zweckentfremden, was recht beachtliche Trickserei nötig machte.

    Aber nochmal zu deinem eigentlichen Problem...
    Das was in der Anleitung des Motors drin steht, sind keine groben "Standartwerte", sondern entspricht exakt dem, was du einzustellen hast.
    Es sei denn dein Mast stünde gewaltig schief.
    Ansonsten muss man am Motor immer den eigenen Breitengrad einstellen oder die Elevation (90° abzüglich Breitengrad). Das ist abhängig davon, was für eine Skala der Hersteller am Motor aufstanzt. Manchmal existieren auch beide Skalen... muss man also aufpassen.
    Es gibt aber nur diese zwei Möglichkeiten... alles andere ist falsch und führt unter Garantie nicht zu einem optimalen Ergbenis.

    Daß es bei dir jetzt trotzdem besser klappt, wird wahrscheinlich einfach daran liegen, weil die ganze Anlage vorher schon falsch ausgerichtet wurde (Stichwort Referenzsatellit).
    Durch Zufall hat sich dann jetzt wohl ergeben, daß der Bereich von 19° Ost bis 4° West besser abgefahren wird als vorher.
    Dafür wird die Fehlstellung weiter östlich/westlich davon jetzt sicherlich gewaltig sein.

    Zu deinem Tonproblem... nimms einfach mal als normal hin:D
    Meist verschwinden solche Phänomene nach einiger Zeit wieder von ganz alleine.
    Ich habe auch schon Sender gesehen, die bei bestem Empfangssignal geruckelt haben oder wo das Bild ohne Grund bei schnellen Bewegungen sofort verpixelte.
    Liegt meist ganz einfach daran, weil viele ausländische Sendeanstalten sich mit der neuen Technik noch etwas schwer tuen;)

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2006

Diese Seite empfehlen