1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diseq Astra-Eutelsat/Hotbird

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Null_Ahnung, 16. November 2012.

  1. Null_Ahnung

    Null_Ahnung Neuling

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    bislang bekomme ich deutsche Programme über Kabel und polnische (cyfra+) über Satellit (Eutelsat). Ich möchte nun auch die deutschen über Satellit (Astra) empfangen. Dazu habe ich mir einen neuen diseq-fähigen Receiver von TechniSat (Digyboxx HD C+) besorgt. Dieser kann ausdrücklich die cyfra-Verschlüsselung entschlüsseln. Vom Techniker habe ich eine Doppel-LNB anbauen und die Schüssel (Durchmesser 60 cm) neu einmessen lassen. Astra ist nun zentral. Nun ist bei Hotbird folgende seltsame Situation:

    - frei empfangbare Programme bekomme ich (ok)
    - für Programme, die nicht in meinem Paket sind, erhalte ich den Hinweis, dass es keine Verbindung mit der Karte gibt (ok)
    - bei den verschlüsselten Programmen aus dem Paket (habe ich bisher problemlos bekommen) kommt der Hinweis "kein Signal" (???)

    Der Hinweis "kein Signal" ist irritierend, denn wenn es keinen Empfang gäbe, wären die Sender doch gar nicht erst in der Programmliste, oder?
    :confused:

    Woran könnte das liegen?
    1. Senden die Sender zu schwach?
    2. Kann es sein, dass dieser neue Receiver und die "alte" cyfra-Karte irgendwie nicht kompatibel sind?

    Für kreative Ratschläge wäre ich dankbar.
     
  2. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Diseq Astra-Eutelsat/Hotbird

    Das kann schon verschiedene Gründe haben (Karte/Receiver, DiseqC Einstellung am Receiver) Aber vorallem sind diese Monoblock LNB's wenn es so einer ist:
    LNB - Monoblock nicht unbedingt für eine 60er Schüssel geeignet, sondern die sind für 80er Schüsseln gedacht/konstruiert.
     
  3. Null_Ahnung

    Null_Ahnung Neuling

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Diseq Astra-Eutelsat/Hotbird

    Das hat mir ein Händler vor 3 Jahren auch erzählt. Heute empfängt er selber mit einer 60er-Schüssel über so eine Doppel-LNB Programme von zwei unterschiedlichen Satelliten. Und immerhin kommen doch auch bei mir eine ganze Reihe von polnischen TV-Programmen über die Schüssel. An der Schüsselgröße kann es also kaum liegen, dass gerade die verschlüsselten Programme nicht empfangen werden. :p

    Der Standort ist auch gut (bisher hatte ich ja überhaupt keine Empfangsprobleme). Soweit ich weiß gibt es bei HotBird aber auch verschiedene Ländereinstellungen. Könnte es sein, dass die Schüssel z.B. auf slovenische Sender ausgerichtet ist, statt auf polnische und die polnischen jetzt quasi "nur so mitgeliefert werden"? Ich wohne im Raum Hamburg. Vielleicht weiß jemand, auf welche genaue Richtung der Spiegel hier zu richten ist.
     
  4. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Diseq Astra-Eutelsat/Hotbird

    Das hat nichts mit der Position zu tun, auf 13° Ost ist der Hotbird zu Empfangen (auch Slovenische, Polnische Italienische ua. Pakete)
    Wenn die anderen FTA Sender alle kommen, kann es ja nur an dem neuen Receiver liegen das dieser die Sender von Cyfra nicht frei schalltet!
    Wie sieht es denn mit dem alten Rec. aus funtzt denn dieser bei der neuen Konstelation LNB bzw. DiseqC Einstellung.??
     
  5. Null_Ahnung

    Null_Ahnung Neuling

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Diseq Astra-Eutelsat/Hotbird

    Erstmal vielen Dank für die Erklärung und den Hinweis.

    Habe den alten Reciever noch mal angeschlossen: dort habe ich überhaupt keinen Empfang mehr (rotes Quadrat) :(. Dann habe ich die Programmliste des neuen Receivers noch weiter ausprobiert. Und siehe da: einige Programme (auch verschlüsselte) laufen :) - aber eben nicht alle :confused:. Ich glaube mittlerweile, dass das doch an der Antenne liegt. Ich habe sie von einem Techniker einmessen lassen. Aber der meinte schon, dass man bei einer 60er-Schüssel eine sehr gute Qualität braucht, wenn man mit Doppel-LNB arbeitet. Außerdem ist der Arm für die LNB relativ kurz, was sich ebenso ungünstig auswirkt. Ich werde jetzt mal mit dem Fachhändler sprechen. Der hat ein kleines "Versuchslabor" hinter seinem Laden. Wenn der dort meinen Receiver anschließt und mit seiner 60er-Antenne und Doppel-LNB alles empfängt, ist es wohl klar, dass es an der Qualität des Spiegels liegt. Dann muss eine neue Antenne her.

    Dann habe ich mal eine grundsätzliche Frage (wahrscheinlich oute ich mich damit endgültig als Voll-Laie :eek:): gibt es bei einem Receiver der im "DiseqC-Betrieb" arbeitet, eigentlich unterschiedliche Programmlisten (d.h. getrennt nach Satellit)? Oder gibt es eine Programmliste, in der sämtliche verfügbaren Programme enthalten sind (ohne dass ich merke, über welchen Satellit das Programm eigentlich kommt)? Oder hängt das vom Receiver ab? Zzt. ist es nämlich so, dass ich kaum deutsche Programme über den Receiver bekomme (Das Erste, ZDF, Arte). Und dabei ist die LNB für Astra zentral montiert. Da müsste doch eigentlich mehr zu sehen sein also nur arabische und italienische Sendungen:confused:.
     
  6. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Diseq Astra-Eutelsat/Hotbird

    Setz mal dein Receiver zurück auf Werkseinstellung und sieh mal nach was alles gespeichert ist! Und ganz wichtig, mal einen Suchlauf machen. Die DiseqC Einstellungen sollten am Receiver so sein:Hotbird DiseqC A oder 1 und für Astra B o.2.
    Normalerweise sind sie so bei einem Monoblock LNB.
     
  7. Null_Ahnung

    Null_Ahnung Neuling

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Diseq Astra-Eutelsat/Hotbird

    So, mittlerweile kann ich sagen, wie die Geschichte ausgegangen ist: erst war ich beim Händler im Laden. Da lief alles so wie es soll. Damit war klar, dass es nicht am Reciever, sondern an der Antenne liegen musste. Der Monteur kam dann noch mal und hat die LNB so ummontiert, dass HotBird zentral angebracht war. Nach Neueinmessung liefen aber die Astra-Programme nicht mehr alle. Schließlich hat er einen neuen Spiegel geholt. Der ist nun allerdings geringfügig größer (75cm, zuvor hatte ich 60cm Breite und 50 cm Höhe) und hat vor allem einen längeren Arm. Seitdem funzt es. :D

    Da die Balkonballustrade relativ hoch ist, und der neue Spiegel niedrig angebracht ist, wird die Optik (Fassade) jetzt auch nicht mehr gestört als vorher. Jetzt muss ich nur noch die Radioprogramme einstellen. Bin mal auf die Rechnung gespannt. Aber alleine hätte ich das bestimmt nicht so hingekriegt.

    Vielen Dank für Eure Hilfe. :)
     

Diese Seite empfehlen