1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Disceq mir DVB2000

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von madle, 28. September 2001.

  1. madle

    madle Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Kann mir jemand erklären wie man so eine astra eutelsat multifeed anlage einstellt, welcher disceq, wie stelle ich die programme in dvb2000 ein??

    danke
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo madle !

    Wegen der verschiedenen Signalstärken der Eutelsat Hotbirds empfiehlt es sich,diese Satelliten mit dem zentralen und Astra mit dem schielenden LNB zu empfangen.
    Es geht natürlich auch anders herum,dann muss aber je nach Schüsselgröße(min.80cm)mit Empfangsbeeinträchtigungen einiger Digitalfeeds und vor allem der analogen Hotbird-Programme gerechnet werden...
    Du richtest also zunächst die Antenne auf Hotbird(13°Ost)aus und schraubst sie schon mal ordentlich fest(Multifeedhalter ggf.schon montieren).Dann setzt Du den Astra-LNB ein(rechts vom Hotbird-LNB-vom Reflektor aus gesehen)und verschiebst ihn in der Halterung,bis der optimale Punkt gefunden ist(Abstand bei 85cm-Antenne ca.7cm).Es empfiehlt sich eine verstellbare Multifeedhalterung,da die Lage der LNB's örtlich verschieden ist,auch die Höhe ist leicht unterschiedlich(in Wien zu vernachlässigen, < 3mm)

    Das ganze sollte dann so ähnlich ausschauen: http://www.comtec-ag.ch/sat/spiegel/nokia85multi.htm

    Zum optimalen Einrichten der Antenne am besten einen Analogreceiver oder Feldstärkemesser verwenden,die Anzeige von DVB2000(Menü/6 oder Menü/9/2)geht auch,ist aber etwas träge.

    Für die Steuerung brauchst Du dann einen DiSEqC 2/1-Schalter.
    Als Antenne A(Diseqc1)empfiehlt sich Astra(wird häufiger genutzt),Hotbird als Antenne B(Diseqc2).Dann startest Du einen automatischen Suchlauf(Menü/Setup/Search),erst mit Diseqc1/Astra19.2,dann mit Diseqc2/Eutelsat13.0.
    Du solltest dann schon mal ca.1400 Kanäle in der Box haben.Einige Hotbird-Programme musst Du noch manuell nachfügen,da sie nicht in der NIT(NetworkInfoTable-steuert den automatischen Suchlauf)gelistet sind.

    Nun Viel Erfolg und wenn noch etwas unklar ist,einfach nochmal"nachhaken"

    Gruß Roger

    [ 29. September 2001: Beitrag editiert von: Roger 2 ]
     
  3. madle

    madle Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Wien
    Danke für die Info,

    Ich kann bei empfangen, nur das umschalten klappt noch nicht, ich habe einen spaun diseqc 2.0, da gibt es 3 Möglichkeiten:
    + band (22kHt Ton)
    + Position (TonBurst)
    + Option

    ich verwende dvb2000 und setedit, habe die programme eingespeichert, kann aber nur jeweils einen sat sehen, wenn ich im diseqc menü etwas umstelle.

    kenne mich mit den einstellungen nicht aus vielleicht kannst du mir da noch helfen.

    liebe gruesse und danke paul
     
  4. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Hi madle,

    aktiviere im Menü 9-9-3 mal den "Channel Mode" und der Spaun sollte auf Tonburst oder DiSEqC stehen.

    Gruß
    Angel
     
  5. madle

    madle Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Wien
    hab ich schon versucht, muss ich beri den diversen sendern auch etwas aendern?

    danke paul
     
  6. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Bei Astra müsste Diseqc 1 stehen,bei Eutelsat Diseqc 2(oder auch umgekehrt,dann musst Du halt nur die Anschlüsse am Spaun tauschen)...
    Wenn es nicht so ist,müsstest Du die Programmlisten mit SetEdit noch einmal bearbeiten...

    Gruß Roger
     

Diese Seite empfehlen