1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

direkt in VCD aufnehmen?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Gayson, 1. November 2004.

  1. Gayson

    Gayson Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Hallo!

    Ich wollte mal anfragen, ob es irgendwie möglich ist, mit meiner DVB-T-PCi-Karte direkt im VCD Format aufzunehmen, oder irgendwie sonst die Speichergöße drücken kann?

    Hintergrund: Ich werde in den nächsten 2-3 Jahren in mehreren verschiedenen Ländern sein (Praktika etc.), und wollte auch da nicht meine heimischen Fußballspiele versäumen. Ich habe zu Hause eine Standleitung von 512 Upload, deshalb wäre es theoretisch möglich, dass ich zu Hause das Spiel aufnehme und mir dann irgwendwo anders anschauen könnte. Das geht natürlich am Besten nur, wenn ich eine speichersparende Variante als mpeg2 finden könnte (bitte schlagt nicht umwandlungsprogramme wie TMPGEnc vor, dann müsste ich jedesmal erst nach dem Film nochmal umwandeln...)

    Vielen, vielen Dank!
    Kai
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: direkt in VCD aufnehmen?

    Du solltest Dir vielleicht einfach mal den Windows Media Encoder ansehen. Der kann von beliebigen Videoquellen innerhalb des Windows-Systems "on the fly" einen Videostream im platzsparenden WMV-Format codieren. Damit könntest Du Dir "live" von daheim das Spiel ansehen.
    Aber ob bei 512 kbit/s noch der Ball zu erkennen ist, mag eine andere Frage sein.

    Ansonsten gibt es diverse (z.T. kommerzielle) Videorecorder-Tools, die auch -- entsprechende Rechenpower vorausgesetzt -- direkt bei der Aufnahme als DivX oder dergleichen speichern können.
    Zum Teil ist bei solchen Tools auch eine Fernsteuerung bzw. Programmierung übers Internet möglich. Mach Dich mal bei tvtv.de oder tvinfo.de schlau, welche Software die mit ihren Schnittstellen unterstützen.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen