1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Cordoba05, 11. Dezember 2008.

  1. Cordoba05

    Cordoba05 Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    Liebe Leute,

    ich würde gerne wissen ob jemand von Euch auch schon mal ein ähnliches Problem mit Premiere hatte und wenn ja, was Ihr in diesem Fall gemacht habt.

    Zuerst: es geht mir hier weniger um den Geldbetrag von 6 Euro den mir Premiere schuldet sondern um die Art und Weise, wie mit mir umgegangen wurde.

    Der Reihe nach:
    Ich habe mir im Sommer das Media Markt Sport Abo für 19,99 (BuLi und Sport) geholt und Anfang Juni aktiviert. Es hat logischerweise bis Anfang August gedauert, bis etwas Interessantes auf Premiere lief. Zwischendurch habe ich aber immer wieder gewissenhaft einen Sendersuchlauf gemacht, um am ersten BuLI Spieltag nicht im Regen zu stehen. Pünktlich am ersten Spieltag hat dann der Interaktiv Receiver um 15.40 ein Update gestartet und sich verabschiedet :wüt:.
    Netterweise schenkte mir Premiere daraufhin zwei Direkt Freifilme, für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Bekam das auch in einem Brief vom 5.09. bestätigt. Bedingung: lösen Sie den Gutschein innerhalb von drei Monaten ein.
    Am 11. November habe ich dann zwei Direkt Filme geschaut, woraufhin mir 6 Euro abgebucht wurden.
    Alle Reklamationen diesbezüglich haben nichts bewirkt. Entweder ich habe keine Antwort bekommen oder noch schlimmer: einmal hat sich ein Mitarbeiter vom Kundenservice höchstpersönlich per Email gemeldet und mir mitgeteilt, dass alles seine Richtigkeit habe, da die Gutscheine nur zwei Monate gültig gewesen seien (auf dem Brief von Premiere steht aber: drei Monate, und die bezogen sich nicht auf den Ausfalltermin im August sondern logischerweise auf das Datum des Briefs von Premiere).

    Tun kann man nichts, außer sich ärgern. Die Hotline anrufen überstiege fast den genannten Preis von 6 Euro. Aber ich finde es einfach ärgerlich, dass ich als Entschuldigung zwei Freifilme enthalte, die mir aber dann doch abgebucht werden. Hat sowas System?

    War etwas lang, aber wollte mal meinem Ärger Luft lassen.
     
  2. Super Grobi

    Super Grobi Gold Member

    Registriert seit:
    8. August 2008
    Beiträge:
    1.679
    Ort:
    Bodensee
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Ich würde ein Brief schreiben und das nochmal ganz genau erklären und um Klärung bitten. Auch würde ich eine Kopie des Gutscheinbriefes beifügen.

    Bin mir schon sicher, das da noch was geht.

    SG
     
  3. lunta

    lunta Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Baden-Württemberg
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Ja,ja,
    die Freifilme.....

    ... man ärgerte sich über irgendeine Sache und bekommt (meistens nur telefonisch) X Freifilme versprochen.

    Leider ist der Status für den Abonnenten nicht sichtbar, so daß man bei jeder Bestellung immer darauf 'hoffen' muß, daß diese Dinger auch wirklich hinterlegt sind.
    Meistens folgt dann irgendwann die Feststellung, daß doch 3€ abgebucht wurden.

    Ging mir auch schon so. Hatte daraufhin eine persönliche email an premiere geschickt. Nach ca. 1-2 Wochen rief mich dann jemand an, entschuldigte sich für den Vorfall, buchte die 3€ wieder gut und versprach mir wieder 2 Freifilme.:D
    ... habe dann ca. 1 Woche später bei der Hotline angerufen und gefragt, ob unter meiner Kundennummer denn nun die versprochenen 2 Freifilme stehen würden. Standen sie (natürlich) nicht.:mad:
    Habe es dann aufgegeben. Seitdem interessiert mich kein Geschwafel von Freifilmen mehr.

    Du hast immerhin etwas schriftlich.
    Schreib denen ne kostenlose mail - mit ner Kopie deines Schreibens und bitte um Rükerstattung der 6€. Sollte eigentlich funktionieren.
     
  4. Cordoba05

    Cordoba05 Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Danke, das hoffe ich auch.

    Meine Erfahrung sagt mir aber, dass Briefe nur gelesen werden, wenn Sie per Einschreiben zugestellt werden. Ich könnte darauf beharren, dass mir auch diese Kosten ersetzt werden, aber dann heißt es selbstverständlich: einen Brief können Sie uns auch ohne Einschreiben zustellen.
    Außerdem müssen die sich ja irgendwie mit mir befasst haben, sonst wäre Herr Merkel vom Kundenservice ja nicht irgendwie darauf gekommen, dass ich (angeblich) nur zwei Monate Zeit gehabt hätte, um die Filme zu sehen.

    Warum überhaupt diese sinnlose Beschränkung der Freifilmgültigkeit auf drei Monate, wenn es um einen auf Kulanz basierenden Dienst am Kunden geht?

    Edit: Das bezieht sich natürlich nur auf die erste Antwort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2008
  5. Cordoba05

    Cordoba05 Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    @ lunta: Liest Premiere Emails mit Anhang? Könnte ja aus ihrer Sicht auch einfach Spam sein. Wenn ja, einfach an die kundenservice@premiere.de Adresse?

    Danke, das werde ich nochmal versuchen. Ich will auf gar keinen Fall Geld ausgeben, es geht mir nur ums Recht haben;)
     
  6. Haiza

    Haiza Gold Member

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Nirgens
    Technisches Equipment:
    Keins
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Na klar liest P auch anhänge. am besten als pdf senden. Dann passt das :D
    aber was ein aufwand nur wegen freifilme. Das die hotliners sich da so anstellen :love:
    ich währ da ja nicht so
     
  7. Cordoba05

    Cordoba05 Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Eben, das ist ja genau das was mich wundert.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Ich frage versprochene Freifilme gar nicht ab, hat noch nie geklappt bei mir.

    Ich hatte neulich eine Rückbuchung eines bestellten Direktfilmes weil die Freischaltung nicht ankam, die Rückbuchung ist erfolgt, gleichzeitig wurde mir ein Freifilm zugesagt, den ich aber gar nicht erst in Anspruch nehme, aus obigen Gründen...
     
  9. Cordoba05

    Cordoba05 Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Wenn man hier die ersten Stimmen so liest, dann hört sich das ja nach ner netten Masche von Premiere an. Sehr kurzfristig gedacht allerdings, denn seine Kunden ist man auf diese Art schnell wieder los. Apropos: Mein Problem ist sicherlich auch, dass ich bereits zu Abschluss des 12monatigen Abos gekündigt habe.
     
  10. specgarfield

    specgarfield Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2007
    Beiträge:
    2.113
    AW: Direkt "Freifilme" vom Konto abgebucht

    Wieso ist das eigentlich gleich logisch? Wenn das so logisch war hättest du das eben erst später abgeschlossen.

    Wenn du die Arbeitsanweisung bekommst nicht einfach so mit geldwertenden Vorteilen um dich zu schmeissen würdest du dich auch daran halten und wärst anders, besonders weil es sich dann um deine Arbeit handelt.
     

Diese Seite empfehlen