1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DigitalTV über SAT oder doch lieber ü. Internet? Bildschwankungen MagentaTV, 1&1,..

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Maxiu3, 5. November 2019.

  1. Maxiu3

    Maxiu3 Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag liebe Forrengemeinde,

    Ich bin leider mittlerweile am Verzweifeln was ich denn bestellen soll.

    Wir haben in der neuen Mietwohnung DSL bis 200er und Satelitten TV zur Verfügung. Gerne hätten wir am Ende 100er DSL und die privaten Sender wie RTL, Probsieben etc.. in HD. Zumindest im Wohnzimmer. Im Schlafzimmer würden wir auch ohne HD auskommen.

    Ich habe mir mehrere Varianten zusammen gesponnen:

    Variante 1): Wohnzimmer TV HD Signal per Satelitt in Kombination mit HD+, Internet extern per DSL Telefonbuchse, Schlafzimmer einfach über Satelliten per Receiver versorgen.

    Variante 2): Wohnzimmer TV HD Signal per Magenta Plus in Kombination mit Tcom Internet, Schlafzimmer einfach über Satelliten per Receiver versorgen

    Variante 3): Wohnzimmer TV HD Signal per Magenta Plus SAT(Satelitten) in Kombination mit Tcom Internet, Schlafzimmer einfach über Satelliten per Receiver versorgen

    Meine Problematik ist, ich habe Angst, dass das ausgegebene Satelitten Signal am Ende nicht stark genug ist, da aktuell Signalschwankungen bei testweisem SD betrieb bereits erkennbar waren. Man konnte zwar Fernsehen, aber Störungsfrei war es leider nicht über Satelitten.

    Daher sollte ich wohl besser Fernsehen über Internet anstreben oder was meint Ihr?

    Da wir Satelitten TV in den Nebenkosten zahlen, hatte ich erst die Preisgünstige Methode 1 im Sinn, leider würden wir wohl wegen dem zu schwach ausgegeben Satelitten Signal wohl nicht Glücklich werden.

    Trotzdem würde ich preistechnisch gerne bei um die 50€ im Monat landen, wenn möglich.

    Vielleicht kann mir der ein oder andere bei meiner Entscheidung helfen!

    PS: MagentaTV gefällt mir am besten, andere Streamer könnte man aber auch beachten.

    Grüße
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.092
    Zustimmungen:
    9.809
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Dann sollte die Antenne mal richtig ausgerichtet werden, dann gibts damit normal auch keine Probleme (außer es schüttet aus Badewannen).
     
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.424
    Zustimmungen:
    1.999
    Punkte für Erfolge:
    163
    Zumal er ja für die Bereitstellung des Sat-Signals mit den Mietkosten dafür bezahlt, dass das Sat-Signal auch störungsfrei nutzbar sein muss. Da ist der Vermieter für verantwortlich und in der Pflicht.
     
    wolfgang55283 und Gorcon gefällt das.
  4. Maxiu3

    Maxiu3 Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Okay, dass wusste ich nicht. Es handelt sich bei der Vermieterin um eine eher gebrechliche Frau, daher ist die Kommunikation etwas Schwierig was technische Dinge angeht.

    Hat denn Satellit Vorteile gegenüber TV über Internet?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.092
    Zustimmungen:
    9.809
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Vor allem kannst Du da mit jedem x beliebigen DVB-S Receiver die Sender empfangen, (auch ohne Restriktionen.)
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Silber Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    649
    Punkte für Erfolge:
    103
    Sat-TV funktioniert dann normalerweise ohne externen Receiver / ohne Telekom-Mediareceiver mit jedem halbwegs aktuellen Fernseher "out of the Box". Und mit separatem Receiver kann man TV aufnehmen (zumindest die frei empfangbaren Programme auch ohne halblegale Klimmzüge) und im Gegensatz zum Telekom-Receiver auch exportieren und auf jedem PC/Laptop spielen.

    Aber achtung: Sat-TV zu "haben" kann bedeuten: genau eine Leitung zur Hausverteilung und an der nur genau ein Empfangsgerät (und darin auch nur ein Tuner) gleichzeitig nutzbar. Es kann auch bedeuten: eine Leitung zur Hausverteilung und mehrere Sat-Tuner gleichzeitig daran nutzbar (3 oder 4 oder 6 beispielsweise) über das moderne Unicable-Protokoll. Das erfordert die entsprechende Unterstützung durch alle vorhandenen Sat-Empfänger im Haushalt! Es kann auch heißen: mehrere Leitungen (zu jeder Dose in der Wohnung eines) und daran jeweils ein Tuner. Es kann auch heißen: mehrere Dosen, diese falsch angeschlossen und nur an einer Dose gleichzeitig nutzbares Signal.

    Da heißt es also vorher: untersuchen. Wird schwierig unter den von Dir geschilderten Umständen.
     
    hexa2002 gefällt das.