1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitalreceiver in PC Problem

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Starbert, 19. Oktober 2005.

  1. Starbert

    Starbert Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe im Forum schon gesucht aber nichts wirklich brauchbares dazu
    gefunden.
    Mein Problem:
    Ich habe einen Digitalreceiver (DVB-S) und würde gerne meinen PC zum Aufnehmen benutzen. Ich möchte aber keine zusätzliche DVB-S Karte kaufen,
    sondern den PC direkt an den Receiver hängen um das MPEG 2 Signal aufzuzeichnen.
    Der Receiver hat Cinch und Scart Ausgänge. Ich vermute mal, dass das Signal
    aber über diesen Übertragungsweg dann analog ist. Wäre aber
    kein Problem. Ich bin kein Qualitätsfanatiker.
    Ich möchte aber eine möglichst günstige Lösung für diese Verbindung finden.
    Ist dafür nun eine Video-Schnittkarte (Analog) notwendig oder eine TV KArte die eventl. auch einen Scart Eingang hat o.ä, oder vielleicht eine Grafikkarte mit ViVo? Bin irgendwie ratlos.

    Gruss Starbert
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    Jup.

    D.h. weiter:
    - Keine Untertitel (Teletext)
    - Nur eine Audio Spur.
    - Im Normalfall kein DolbyDigital.

    Du brauchst irgendeinen analogen Videoeingang am PC. Welcher Stecker dort ist ist vollkommen egal das kan man mit Adaptern anschießen (SCART wirst du am PC eh nicht finden).

    Mögliche Varianten:
    - CaptureBox: So eine kleine BOX die per USB an den Rechner angeschlossen wird. Sie verfügt über analoge Audio/Video Eingänge und liefert das fertig kompremierte Video (MPEG1/2 oder evtl. DivX) an den Rechner.
    - Analoge TV Karte: Dort findet sich im normalfall ein analoger Videoeingang
    - Videoeingang der Grafikkarte.

    Also schau als erstes ob du an deinem Rechner bereits einen analogen Videoeingang hast.

    Wenn nicht dann ist eine billige DVB-S Karte auch nicht teurer als die Nachrüstung eines analogen Videoeingangs sofern du nicht zufällig günstig eine alte TV Karte findest.

    cu
    usul
     
  3. bupet

    bupet Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    81
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    Hi,
    was haeufig (ausser dem Qualitaets/Informationsverlust) bei der analogen Aufnahme am PC vergessen wird, ist auch der durchaus vorhandene Zeit- und Rechenaufwand.
    Alles Andere, als ein PC mit DVB-Karte (hab meine letzte fuer 12,50 EUR gekauft), ist in diesem Fall eine recht halbgare Loesung.
    Wenn eine analoge TV-Karte (dazu gehoeren auch Grafikkarten mit Vivo) benutzt werden soll, dann macht IMHO nur eine Karte mit MPEG-Encoder (und diese sind deutlich teuerer, als eine einfache DVB-Karte) wirklich Sinn.
    Gruss
    Burkhardt
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    <nur der vollständigkeit halber>
    Wobei sich bei einer CaptureBox (wie nennt man diese Geräteklasse eigentlich?) der Zeit und Rechenaufwand nicht von der DVB-S Karten Variante unterscheidet. Eher hat es den Vorteil das diese MPEG Dateien gleich 100%tig der DVD Norm entsprechen während bei der DVB-S Kartenvariante evtl. noch eine Nachbearbeitung fällig ist
    </nur der vollständigkeit halber>

    Ansonsten stimme ich dir natürlich zu. Will man DVB auf DVD dann schnappt man sich den aufgezeichneten Stream und fängt nicht mit irgendwelchen analogen Sachen an.

    cu
    usul
     
  5. bupet

    bupet Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    81
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    Hi,
    nunja, mag jetzt nicht in die Tiefe gehen, doch entwickle ich seit geraumer Zeit entsprechende (PC-basierende) Systeme, bei denen man auf Wunsch eine "programmierte Aufnahme" sofort nach (es geht fuer die timeshifter auch waehrend) der Aufnahme die Werbung herausgeschnitten und das Ergebnis in die "burn-queue gestellt wird.
    --> der user muss nur noch den DVD-Rohling einlegen, um eine konforme DVD zu bekommen und sich sonst um nichts kuemmern.
    Bei der analogen Aufnahme geht das natuerlich auch, doch kostet es deutlichst mehr Zeit und ich kann nur anraten (wenn der analoge Weg beschritten weren soll) zumindest einen Hardware-Encoder (die Qualitaetsunterschiede sind in der Regel ueberaus deutlich zu sehen) einzusetzen.
    Dabei ist zu beachten, dass USB-1.1-Geraete (und das sind immer noch die Mehrzahl der externen Teile) auch nur im Idealfall problemlos MPEG-2 transferieren koennen.
    Aber wie gesagt: Eine Budget-DVB-Karte bekommt man heutzutage ja fast nachgeworfen ...
    Gruss
    Burkhardt
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    Ich glaube ja das sowas technisch machbar ist.

    Aber das was der normale user bekommt ist ein demultiplexen mit ProjektX, nachbearbeiten (Werbung richtig rausschneiden bedeutet manchmal mehr als nur einige Frames rausnehmen) und Authoren.

    Das was ich bisher an semiprofessionellen (Kosten Geld, sind aber nicht unbezahlbar) Programmen gesehen habe war da doch ziemlich nutzlos.
    Mein lielingsbeispiel ist da immer noch "Ulead VideoStudio". Taugt nur was um MPEG Files kaputzumachen und nochnichteinmal das kann das Programm einigermaßen zügig ;-)
    Und das was Nero unter dem Begriff Videobearbeitung liefert ist auch kein Traum.

    Also ich habe da noch keine brauchbare Lösung in Form eines 1 Klick und DVD ist fertig Tools gefunden.

    Mpeg Video Wizard ist IMHO das beste was ich bissher gesehen habe. Aber selbst dem Programm mag man die TS nicht direkt anvertrauen (Was evtl. auch an dem fehlenden Log liegt, bei ProjektX weiß ich was gefixt wird).

    Das meinte ich mit CaptureBox. Das sind diese kleinen Kästen die dem PC per USB das fertige MPEG2 Video schicken (was sie vorher mithilfer ihrer Hardware vom analogen Audio/Video Eingang in echtzeit digitalisiert und codiert haben).

    War ja auch nur ein prizipieller Einwand ;-)

    Ob das MPEG nun realtime von der DVB-S Karte oder über USB von der CaptureBox kommt macht halt keinen Unterschied im Zeitaufwand. Darauf wollte ich hinaus.

    Das die Aufnahme über eine DVB-S Karte besser ist, darüber brauchen wir nicht zu reden. Das wissen um die doppelte D/A und A/D Wandlung schmerzt ja schon wenn man daran denkt.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2005
  7. Starbert

    Starbert Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    Hallo,
    danke für die Antworten. Ich denke damit kann ich etwas anfangen.
    Die Preisunterschiede scheinen doch nicht so gross zu sein wie ich dachte.
    Dann werde ich mir wohl doch eine DVB-S Karte zulegen.
    Gibt es denn eine Möglichkeit das Signal aufzusplitten (für Receiver und DVB Karte) ohne einen Signalverstärker o.ä. einzusetzen (Einfache Signalweiche oder so etwas).
    Ich würde ungern immer alles umstöpseln wenn ich etwas aufzeichnen will.
    Es scheint mir aber, das der Receiver dann eigentlich sowieso überflüssig wird, oder?

    Gruss Starbert
     
  8. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    Solche Splitter gibt es, entweder als einfacher SAT-Splitter oder einen Digiswitch, wobei der Digiswitch die bessere aber dafür auch elegantere Lösung ist und auch die bessere Signalqualität liefert. Ich habe PC und Receiver an einem Kabel angeschlossen, Verteilung mittels Digiswitch. Der Rec versorgt nach wie vor den Zweit-TV im Schlafzimmer, soll was aufgenommen werden schaltet der Digiswitch automatisch auf die DVB-S Karte um.
     
  9. Starbert

    Starbert Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    Hallo Silly,
    wie wird denn diese Digitalswitch genau bezeichnet.
    Der Markt für SAT-Weichen ist ja unüberschaubar.

    Gruss Starbert
     
  10. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Digitalreceiver in PC Problem

    wegen Digiswitch guckst Du hier
     

Diese Seite empfehlen