1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitalkameras & Co.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Mesh, 20. Januar 2007.

  1. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    Anzeige
    Mich würde euere Meinung zu Digitalkameras interessieren. Was für welche habt ihr, was habt ihr bezahlt und was haltet ihr denn von der neuen Technik. Ich finde, dass ist wie beim PC oder Handy. Ein PC, dass vor 4 Jahren ca. 700 € gekostet hatte, war von der Ausstattung damals Top und gut. Für dem gleichen Preis gibt es heute statt 20 GB Festplatte 160 GB und statt 256 MB Arbeitspeicher 1024 MB. Doch für sehr viele Anwender die bisschen ins Internet gehen, E-Mails abrufen und Surfen, dazu mal Word für einen Brief nutzen reicht auch ein neuer Rechner mit neuer Technik, aber mit der Ausstattung von damals. So einen Rechner würde vielleicht 189 € kosten und wenn Aldi, Lidl, ProMark oder MediaMarkt mal so einen Rechner anbieten würde, ich wäre mir sicher, die würden weg gehen wie warme Semmeln.

    Nun zur Digitalkamera, meine erste Digitalkamera war eine Kodak 2,0 Millionen Pixel Kamera. Vor 4 Jahren hat sie 129 € gekosten. Keine große Einstellungen, sofort los fotografieren, danach an den PC anschließen und Fotos anschauen oder entwickeln lassen. Für 15x10 cm war die Qualität top. Auch heute lassen doch die meisten Fotos in 15x10 cm oder 18x13 cm entwickeln. Also warum teuere Kameras mit 6 Millionen Pixel und mehr, wenn auch 3-4 Millionen völlig ausreichen. Auch die Tausend Funktionen müssen doch nicht sein. Bei einer alten normalen Kamera konnte man auch nicht viel oder gar nichts einstellen und die Fotos wurden meistens gut. Es reicht doch völlig aus, 3 Millionen und 3 Einstellungen für Tag, Nacht und Bewegung vielleicht. So eine Kamera klein, kompakt mit einem schönen Allu-Gehäuse für 49 € anbieten reicht doch völlig aus. Muss es gleich 230 € sein? Das waren mal 460 DM und wer hatte sich früher eine Kamera für soviel Geld geleistet? Ich denke einfach, es liegt daran, dass die hersteller nur ihre neusten Produkte anbieten wollen. Ich finde aber, ein Makt für sowas fehlt einfach. Nicht immer kleiner, schneller, besser sollte im Vordergrund sein, sondern auch mal für den 08/15-Anwender was machen. Ich selber erstelle auch Videos und brauche viel Speicher, aber mein Vater der 4-5 Mal in der Woche ins Internet geht, dem reichen ca. 15-20 GB Festplatte und vielleicht ein CD-Brenner.
     
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Digitalkameras & Co.

    Jetzt kommt gleich wieder das alte Lied mit den Pixeln. Jeder weiß inzwischen, dass die Anzahl der Megapixel nicht ausschlaggebend ist und ein großer CCD besser ist, als ein kleiner, der oft in diesen Micro Kameras steckt.

    Also erspare ich mir gleich mal den überflüssigen Senf darüber. Was ich aber sagen kann:
    Ich mache gerne Nachtaufnahmen mit Langzeitbelichtung. Ich mache das vor allem im Urlaub und brauche deshalb eine Kamera, die handlich und klein ist und die Quali einer guten Spiegelreflex hat. Zja, leider gibt es soetwas natürlich nicht, also heisst es Abstriche machen.
    Derzeit hab ich eine Finepix F30 aus dem Hause Fuji. Die ist klein, sieht nicht besonders schick aus, hat einen etwas größeren CCD und bietet ein Minimum an Einstellungen, die für mich persönlich schon eine Bedeutung haben und wichtig sind.
    Vorher hatte ich eine Dimage X50. Die habe ich geschenkt bekommen. Naja, da war die Finepix schon ein großer Schritt vorwärts, aber richtig glücklich bin ich noch net.

    Hier mal mit der Finepix:
    [​IMG]

    [​IMG]


    und hier meine Dimage X50

    (blaue Stunde...)
    [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2007
  3. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Digitalkameras & Co.

    Da ich mich mit einer 6,36 Mega Pixel Aldi Kamera abquäle, kann ich jedem nur empfehlen, sich eine Kamera auszugucken, die schnelle Reaktionszeiten hat.

    Ehe bei dieser Kamera ein Bild entsteht, kann man in Ruhe einen Kaffee kochen - mal grob formuliert. Die Qualität der Bilder ist okay, aber die Wartezeit nervt gewaltig.

    Unseren Kindern haben wir Canon-Maschinen geschenkt, die machen richtig Spaß.



    Golphi
     
  4. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Digitalkameras & Co.

    Und warum nimmst du dir dann nicht ne Spiegelreflex. Sowas gibts mittlerweile auch in Digital. Mir ist aber nach wie vor die mit Silberfilm lieber.
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Digitalkameras & Co.

    Nee, eigentlich weniger. Spiegelreflexkameras sind wesentlich empfindlicher in der Handhabung und aufwändiger in der Reinigung. Von der Größe her sind sie nicht mit einer Kompaktkamera zu vergleichen. Da liegen wirklich Welten dazwischen (vgl. EOS).
    Ausserdem braucht man dann noch den ganzen Zubehörkram (Wechselobjektive), den man dann auch noch mitschleppen muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2007
  6. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Weil ich öfter mal zum Einkaufen auch in benachbarten Städten unterwegs bin, weiß ich, dass man schon für 99 Euro eine gute Digitalkamera erwerben kann, Beim Discounter Plus war vor einigen Wochen zu diesem Preis eine erhältlich und bei der Drogerie Schlecker.

    Warum bei solchen Kameras aber das Display so groß sein soll, verstehe ich nicht ganz. Nun gut, Fotos kann man schon unterwegs besser begutachten; aber ich meine, dass ein kleineres stromsparendes Display, wie bei der Kodak, auch völlig reicht.

    Bei meiner Kamera PENTAX Optio 50L ist leider kein Lautsprecher eingebaut, wodurch man Videos unterwegs auch hören könnte. Auch vermisse ich eine Möglichkeit, diese als Diktiergerät nutzen zu können. Warum man nur Fotos und Videos machen kann, ist mir also ein Rätsel.

    In einem handelsüblichen Fotogeschäft hat man eine größere Auswahl; als wenn man jeweils wartet, bis es bei irgendeinem Discounter oder Verbrauchermarkt mal ein preisgünstiges Angebot gibt.

    Dort sah ich auch ein preiswertes Auslaufmodell, dass vergleichsweise erheblich kleiner war. Möglicherweise sind die Akkus dann aber auch kleiner, wodurch man diese dann öfter auswechseln muss.

    Überhaupt sind die Digitalkameras so ziemliche Stromfresser. I.D.R. sollte man auch (Mignon-)Akkus zum Wechseln dabei haben, weil das Display ziemlich viel Strom verbraucht. Deswegen am besten die Kamera nach jedem Foto ausschalten und vor dem Start einer Videoaufnahme das Display ausschalten!

    Siehe dazu auch diesen Thread: Welche Digitalkamera für ältere Herrschaften - DIGITAL FERNSEHEN - Forum
     
  7. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Digitalkameras & Co.

    @ foo: Du kannst dir ja auch eine normale Kompaktkamera mit Silberfilm zulegen. Da gibts auch diverse Möglichkeiten angefangen von billigst bis recht teuer. Die sind mit dem richtigen Film für Nachtaufnahmen weit besser geeignet wie jede Digiknipse. Ob da jetzt Canon, Olympus usw draufsteht ist eigentlich egal. Wenns ganz teuer sein soll gibts auch noch die Leica. Die hat dann auswechselbare Objektive. Allerdings zum Preis von einer solchen Linse kriegst du knapp ein Dutzend Digiknipsen einfacher Bauart. Ne Nummer grösser wären dann noch die Rollei66 oder von Mamiya gabs auch mal sowas. Noch grösser ist man dann im Bereich der Linhof technika. Funktioniert alles mit normalem Film. Ausnahme linhof. Da wärs möglich,dass mittlerweile auch schon was digitales vorhanden ist.
     
  8. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.122
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Digitalkameras & Co.

    Ich hab seit Jahren meine Casio Exilim Z4 (?). Wüßte nicht, warum ich die gegen Megapixel-Monster eintauschen sollte. Mir reicht die vollkommen, sie liefert gute Bilder, ist klein und schick.

    bei PCs ist das ne andere Sache, weil ich beruflich Programme benutze, die immer mehr Leistung verlangen.
     
  9. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Digitalkameras & Co.

    Klar, kann man mit analogen Kameras wunderschöne Bilder machen, aber eine Analogknipse ist für mich absolut unbrauchbar, da ich sehr (sehr) viele Bilder im Urlaub mache, um genügend Auswahl für schöne Fotos zu haben. So 800 Fotos pro Urlaubswoche kommen da problemlos zusammen. Und dann stelle ich meine Fotos auch noch in großen Umfang online, da müsste ich ja dann scannen. Die Digitalisierung in den Fotoläden ist absolut unbrauchbar (*gruselig*). Weiterhin verblassen Digitalaufnahmen nie und selbst wenn meine Wohnung abfackelt, hab ich meine Bilder immer noch. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2007
  10. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: Digitalkameras & Co.

    Welche Eigenschaft ist wichtig für Nahaufnahmen und Nachtaufnahmen? Für Nahaufnahmen ist wohl der Makro wichtig, aber welche Werte sind gut, damit ich zum Beispiel eine Biene auf einer Blume fotografieren kann und ich dann auf dem Foto sogar die Flügel gestochen scharf erkenne. Und auf was muss ich achten, wenn ich eine Kamera haben möchte, wo ich auch eine Skyline im Dunkeln fotografieren kann und trotzdem alles schön scharf ist. Meine Digitalkamera ist bei Licht wirklich gut, aber schon bei Dämmerung werden die Fotos Pixelig, obwohl ich extra Einstellungen für Nachtaufnahmen habe.
     

Diese Seite empfehlen