1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitales VPS???

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Emsland, 16. Mai 2013.

  1. Emsland

    Emsland Junior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!

    ich kenne mich in der digitalen Fernsehwelt nicht so aus. Kann mir jemand in für den Laien verständlichen Worten erklären, ob es ein brauchbares digitales Nachfolgesystem für VPS gibt? Bin da bisher auf Accurate Recording gestossen, welches aber wohl nur bei wenigen Aufzeichnungsgeräten angeboten wird.

    Gibt es da praktische Nachfolgesysteme? Mir geht es vor allem um zeitgenaue Aufzeichnungen auch bei Verschiebungen.

    Danke
     
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Digitales VPS???

    Da ist wohl "PDC" gemeint. Anders als VPS muss das aber vom Gerätehersteller unterstützt werden. Wie schon beim VPS-Signal dürfte PDC auch nur auf den öffentlich-rechtlichen Sendern übertragen werden.

    Oftmals hilft im digitalen Bereich ein sich anpassender EPG (dynamischer EPG) und ein Gerät, dass diesen EPG bei einer Programmierung einer Aufnahme dann auch an die geänderten Daten anpasst.
     
  3. Emsland

    Emsland Junior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitales VPS???

    Und was ist jetzt besser oder empfehlenswerter? Das PDC oder das dynamische EPG? Es geht mit auch nur um die öffentlich-rechtlichen Sender.

    Und nebenbei: VPS musste aber auch vom Gerätehersteller unterstützt werden.
     
  4. olli62

    olli62 Senior Member

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Digitales VPS???

    Die Funktion wird auf ARD-digital erklärt.
    Leider funktioniert das in der Praxis nicht immer. Mein TV (mit intrgierter Festplatte) unterstützt zwar das System, bei ZDF HD kann ich mich auch darauf verlassen, bei anderen ÖR leider nicht.
     
  5. Emsland

    Emsland Junior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitales VPS???

    Danke für die Antworten.

    Da ich komplett von analog auf digital umstellen müsste, würde ich mir ein komplett neues System (alt: Röhre und Videorecorder) zulegen. Aufgrund eines bevorstehenden Umzuges am Besten ein TV mit allen Receivern (Kabel, SAT und Antenne) sowie integriertem Festplattenrecorder, um nur ein Gerät zu programmieren.

    Welche Geräte sind denn in punkto Accurate Recording empfehlenswert? Oder sollte ich ganz anders kombinieren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2013
  6. olli62

    olli62 Senior Member

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Digitales VPS???

    Wenn der Festplattenrecorder integriert sein soll, bleiben nur Geräte von LOEWE, Metz oder Technisat. Die neuesten Baureihen von Panasonic und Samsung bieten ebenfalls Twin HD Triple Tuner (damit man eine Sendung sehen und eine andere aufnehmen kann) da musst du jedoch eine externe Festplatte anschließen.
     
  7. Emsland

    Emsland Junior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitales VPS???

    Dann könnte ich also zu so was wie Loewe connect 46 oder reference55 greifen?
    Leider findet man die AR - Funktion erst nach sehr langer Sucherei!
     
  8. olli62

    olli62 Senior Member

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Digitales VPS???

    Ja, LOEWE unterstützt die Funktion.

    Meinst du in den Beschreibungen der Hersteller, oder allgemein.

    Ansonsten: 100%ig kann man sich nicht drauf verlassen, zumindest ist das meine Erfahrung und wird beispielsweise auch hier diskutiert. LOEWE nennt die Funktion "Automatische Zeitsteuerung".
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2013
  9. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.757
    Zustimmungen:
    2.784
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Digitales VPS???

    Seit ich auf Festplatte aufzeichne, vermisse ich VPS eigentlich überhaupt nicht. Ganz präzise war das Signal sowieso nie, d.h. es fehlten ein paar Sekunden am Anfang der Aufnahme. Jetzt programmiere ich einfach mit 5 Min. Reserve am Anfang und 15-60 Minuten Reserve am Ende, das wird dann hinterher bei Bedarf fix weggeschnitten und fertig.
     
  10. Emsland

    Emsland Junior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitales VPS???

    @olli, danke, bei der Suche meine ich die über google, wenn natürlich jeder Hersteller seine "eigene" Bezeichnung für das System hat, wird es natürlich ein wenig schwierig.

    @spoonman: VPS funktioniert bei mir bis heute einwandfrei und daher würde ich es auch vermissen, auch da ich "live" gar nicht schaue sondern nachts die interessanten Sache aufnehme, pro Woche etwa 20 bis 25 Aufnahmen. Und da es dann öfters "Illner" auf ZDF bis 04:55 Uhr ist und dann Kontraste ab 05:00 Uhr auf ARD kann ich mir die Nachlaufzeiten so nicht leisten. War schon am überlegen, ob die Mediatheken eine Lösung sind, aber dort ist, soweit ich weiß, nicht alles hinterlegt und nur sieben Tage abrufbar.

    Und die paar Sekunden am Anfang der Aufnahme dürften zum Beispiel dem B.E.S.T.-System bei JVC geschuldet sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2013

Diese Seite empfehlen