1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kleeklee, 29. Dezember 2006.

  1. kleeklee

    kleeklee Silber Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    640
    Anzeige
    in Österreich naht langsam aber sicher die geplante ORF PAL Senderabschaltung, viele Haushalte, vor allem Seniorenhaushalte in Wohnanlagen, stehen nun vor der schwierigen Frage, wie künftig ORF und den TV Sender ATV empfangen?.
    Erschwerend kommt oft hinzu, dass auch ein DVB-T Empfang ausgeschlossen ist, da die vorhandene Antennenanlage nur für Frequenzen unter 400 Mhz ausgelegt ist.
    Ein direkter DVB-T Zimmerantennenempfang durch Österreichische Gebirgslage verstellt ist.

    Ein Umbau der Antennen Kopf Station ist unausweichlich, nun stellt sich die Frage, ob nicht gleich die Antennenanlage auf 2,3 Ghz Breitband und so auf Digitalen Sat Empfang aufgerüstet werden kann.

    Die Deutsche Firma wela-electronic liefert mit ihrem SMART DPA31 ein Digitales SAT Einkabelsystem, das auf Österreichische Programm Bedürfnisse optimal abgestimmt ist, und zudem mit jedem Standard DVB-S, DVB-S2 HDTV, Receiver egal sogar mit beliebig vielen TWIN-Sat Receivern an einer einzelnen Antennensteckdose optimal funktioniert.
    Ref.: Digitalfernsehen News 130792
    Technik Info:
    http://www.rotek-sat.de/deutsch/html/dpa3-1.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Einkabelsystem#Programmierbare_Einkabelsysteme

    Leider gibt es nun kaum Antennenbaufirmen, die sich an an das Thema SAT Einkabelempfang in ausgedehnten Wohnanlagen heranwagen.
    Gibt es im Bereich Kabelfernsehen offensichtlich genügend Erfahrung mit kilometerweiten Verteilsystemen, so ist im Bereich einer SAT ZF Verkabelung bereits nach wenigen Metern Schluss mit dem Fachwissen?

    Meine Frage: warum kann ein Kabelfernsehsignal über hunderte Kilometer von Haus zu Haus verteilt werden, ein SAT Einkabelsystem ZF Signal aber angeblich gar nicht ? :eek:

    dabei liefert die
    Industrie doch längst hochwertige breitbandige BK Verstärker, die mit einem empfindlichen SAT Signal sorgsam umgehen, und durch einen entsprechenden ZF Signalanhebung und Pegel Entzerrung, auch bei schlechter gegebenener Koax Kabelabschirmung dem HF Signal eine nötige Störfestigkeit (Pro7 DECT) mit auf die "lange" Reise durch Wohnanlagen geben.
    http://www.spaun.at/html/sat-zf-verstarker.html

    Das SAT Signal hat bis zum Hausdach von Herrn Maier eine Reise zweimal 38.000 Kilometer unbeschadet überstanden, wenige Meter geführt in einer Hausantennenanlage sollten doch kein so grosses Problem sein.

    Eine HDTV taugliche 2,3Ghz SAT Breitband Hausantennenanlage, geführt mit lediglich einem einzelnen Koaxialkabel auch zum Nachrüsten bestehender Hausantennenanlagen ohne Mauerarbeiten und Neuverkabelung, eine so grosse Hexerei?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2007
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    Das Frequenzband von SAT-ZF liegt nun mal wesentlich höher als das von normalem TV. Und je höher die Frequenz, desto höher die Dämpfung. Und in so grossen Gebäuden liegen häufig noch sehr alte Kabel mit sehr hoher Dämpfung. Zusätzlich dann noch das Problem mit Schräglage und DC-Blockern, alten Dosen usw. usw.
    Mit guten Verstärkern kann man da auch nicht hexen, jeder Verstärker erhöht das Rauschen (unweigerlich). Unendlich kann man also nicht verstärken.
    Ab einer gewissen göße machen daher Kopftstationen einfach mehr sinn.

    Einkabelanlagen hab ja dann auch das Problem das man auf die Programm bzw. Frequenzauswahl mehr oder weniger festgelegt ist. Wechselt ORF mal in ein par Jahren den Transponder ist er evt. nicht mehr zu empfangen. Wenn man Glück hat gibt es den Hersteller noch und wenn man Glück hat bietet er eine Umrüstung an. Ansonsten....
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2006
  3. kleeklee

    kleeklee Silber Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    640
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2006
  4. kleeklee

    kleeklee Silber Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    640
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    Also nach deiner "Rauschen" Theorie, dürfte es auch kein Kabelfernsehen geben, ich habe mir breitbandige SAT ZF Verstärker angesehen, die haben kein grösseres Rauchmaß als herkömliche 450 Mhz BK Verstärker.

    ab wievielen Haushalten in einer Wohnanlage meinst du?

    SAT Einkabelanlagen sind heute ebenso flexibel wie ehemals SAT- Aufbereitungen, ich behaupte mal sogar, wesentlich flexibler. Die Technik ist ja sehr ähnlich, herkömliche SAT Aufbereitungen setzen einen einzelnen ausgewählten TV Kanal von ihrer SAT ZF, umgeformt in ein PAL Signal, in einen Frequenzbereich zwischen 300 und 800 Mhz um,

    SAT Einkabelsysteme ebenso einen ausgewählten SAT ZF Bereich der aber mehrere TV Kanäle umfassen kann, in einen anderen SAT ZF Bereich, wesentlicher Unterschied ist, Einkabelsystemen benötigen am Fernseher zusätzlich einen digitalen SAT Receiver, was die Flexibilität des Kunden (durch Digitaltechnik) bei der Programmvielfalt, in Richtung Dolby Ton, und HDTV enorm steigert.

    Breitband Sat Einkabelsysteme sind modular, beliebige Systeme verschiedener Hersteller können kombiniert werden. Basis ist immer das genormte SAT ZF Signale verschiederer SAT Ebenen, die es bei Einkabelsystemen in sinnvoller Zusammenstellung auf ein Koaxialkabel zu kombinieren gilt.
     
  5. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    Welches System welchen Herstellers ist so flexibel?
     
  6. kleeklee

    kleeklee Silber Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    640
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    ganz einfach,
    bei herkömlichen Sat Anlagen kannst du ja auch Bauteile verschiedener Hersteller kombinieren,
    Spiegel, LNB, Multischalter, SAT ZF Verstärker, Antennensteckdosen, Receiver, können durchaus von verschiedenen Hersteller stammen, sie harmonieren da sie durch Normen kompatibel sind.

    SAT ZF Frequenzumsetzer, verschiedener Hersteller haben (da Normgerecht) genauso, in Kombination betrieben kein Problem,
    ich kann sogar ein Einkabelsystem unter Verwendung von lediglich SAT Standardbauteilen herstellen, Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Einkabelsystem#Einfaches_Einzelband-Einkabelsystem

    durch ZF Umsetzer ist das ganze noch- flexibler, Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Einkabelsystem#Einfaches_Einkabelsystem_mit_Frequenzversatz
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2006
  7. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    Sowas ist kein Einkabelsystem sondern die Verteilung von nur einer Sat-Ebene. Außerdem wo ist denn dieses "System" flexibel? Sobald ein Transponder auf Vertikal wechselt ist er weg!

    Welche vollständig (-> Flexibilität) programmierbaren ZF-Umsetzer kennst du die wegen der relativ geringen Teilnehmerzahl bezahlbar bleiben? Ein System dass nur 2 Vertikale Ebenen umsetzen kann glaube ich kann man nicht als ausreichend flexibel bezeichnen.

    Und es bleibt immer noch das Problem dass eine Frequenz von 2 GHz schwerer zu "transportieren" ist als eine Frequenz von <900 MHz.
     
  8. kleeklee

    kleeklee Silber Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    640
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    ist ein Einkabelsystem unzweifelhaft, ich habe nie behauptet dass ein einfaches Einkabelsystem flexibel sei, es ist aber aufrüstbar.

    Ein einfaches Einkabelsystem
    GP31ED Deutschland
    DPA-3/1 Österreich
    mit Frequenzversatz, setzt kostengünstig ganze Frequenzblöcke mit vielen SAT Transondern um, programmierbare Einkabelsysteme
    (Produktbeispiel) wela IF Choice Light
    binden noch fehlende einzelne Transponder ein, je Transponder können das gleich mehrere Sat Programme sein.
    Beide Techniken kombiniert, ermöglichen kostengünstigen zukunftssicheren und flexiblen SAT Einkabelempfang.

    Vergl:
    Herkömmliche Sat Aufbereitungen SAT ZF auf PAL, benötigen für jeden TV Kanal einen eigenen vollwertigen Umsetzer, was extreme Kosten verursacht, Digitale Zusatzdienste gehen verloren.

    mit ein bisschen Planung und entzerrten Nachverstärkern je Treppenhaus versorgt eine einzige SAT Schüssel durchaus eine Wohnanlage, mit 200 SAT Receivern und mehr mit 190 Deutschsprachigen TV(+190 Radio) Programmen, auch :winken:HDTV und Dolby Mehrkanalton sind kein Problem.

    Auch kann beim Nachverstärker im Wohnanlagen Keller über dessen Eingang 5-862 MHZ ein Kabelfernsehsignal eingefügt werden. Zu beachten ist dabei, eine Pegeldifferenz kleiner als 3dbyV zwischen dem Kabelfernseh Signal und der SAT ZF, ansonsten es zu Störungen kommen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2006
  9. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    Das wird aber eine ziemlich zusammengeschusterte Anlage :D
    Und was das wohl kostet wenn irgendwann mal alle Programme über die 4 (oder mehr) Ebenen verteilt sind...wenn dann jeder Transponder ein "noch fehlender einzelner" Transponder ist und wieder eine eigene Einheit benötigt....

    Für mich ist ein vollends flexibles Einkabelsystem ein Gerät, bei dem ich jeden Eingangstransponder aus x verschiedenen Ebenen auswählen kann und diesen beliebig auf die ca. 26 zur Verfügung stehenden Ausgangstransponder umsetzen kann.

    Das meiner Meinung nach noch empfehlenswerteste und zukunftssicherste Einkabelsystem ist im Moment das UFOmicro.
     
  10. kleeklee

    kleeklee Silber Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    640
    AW: Digitales SAT Einkabelsystem Österreich

    eine UFOmicro Einkabelmatrix ist propreitär funktioniert nur mit Spezialreceivern, und ist auf jeweils vier Receiver beschränkt.
    Jedenfalls nicht zukunftssicher.

    Mir geht es um Einkabelanlagen die 50, 100, oder 200 standard Digital-Sat Recever und mehr mit Signal versorgen können, ein vernünftiges Programmangebot von etwa 200 TV Programmen liefern und HDTV können, weiters Kabelfernseh kompatibel zum einbinden lokaler TV Programme sind.
    Sowie bei Wohnanlagen Altbauten ohne Neuverkabelung und einer einzigen SAT Schüssel realisiert werden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2006

Diese Seite empfehlen