1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitales französisches Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von ringerl1, 10. Dezember 2008.

  1. ringerl1

    ringerl1 Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin ein Laie in Sachen Digital-TV und bitte um Rat.

    Wir haben z.Z. eine analoge Sat-Schüssel (Hirschmann mit LNB-Typ CS300, ausgerichtet auf Atlantic Bird 3 um französische Sender zu empfangen) und eine analoge Hausantenne am Dachboden (Hirschmann FESA 215 L665 Magneta). Beide Signale werden am Dachboden in ein Kabel eingespeist und unten im Wohnzimmer wieder getrennt. Die Signale gehen zum Analog-Receiver (Hirschmann CSR 501), das Antennen-Signal zum Antennen-Eingang, das Sat-Signal zum IF-Input und vom Receiver geht vom UHF OUT ein Koax-Kabel zum Fernseher (Uralt-Fernseher ohne SCART).

    Soweit die jetzige Situation - jetzt wollen/müssen wir uns aber an den Fortschritt anpassen und auf Digital umstellen.

    Dabei stellen sich mir einige Fragen:

    * können TF1, France2, France3, M6 und ARTE digital per Sat empfangen werden (wo informiere ich mich da?)?

    * die analogen franz. Sat-Programme sehen wir in z.Z. schwarz/weiß, da der Fernseher (od. Receiver?) SECAM nicht "versteht" - kann das bei digitalen franz. Programmen auch passieren bzw. auf was muss ich beim Umrüsten auf digital aufpassen, damit wir auch die franz. Programme in Farbe haben?

    * wenn ich einen neuen Fernseher kaufe, aber vorerst beim analogen Sat bleibe, sehe ich dann die Bilder in Farbe (auf was muss ich beim Kauf eines LCD-TV aufpassen?) oder geht das mit meinem Receiver ohnehin nicht?

    * muss ich beim Umrüsten von Sat bzw. Antenne auf digital auch die Verkabelung vom Sat/Antenne zum Receiver ändern?


    Würde mich freuen, wenn ein Sachkundiger mir weiterhelfen könnte! Danke.
     
  2. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    AW: Digitales französisches Fernsehen

    Ich verstehe nicht ganz, was da an der Sat-Anlage umgerüstet werden soll. Es gibt keine "digitalen" und "analogen" LNBs, den Unterschied macht nicht der LNB, sondern der Receiver aus. Wenn zur Zeit die französischen Analogprogramme in schwarzweiß empfangen werden, ist ein Universal-LNB im Einsatz, der alle Frequenzen des Ku-Bands verarbeiten kann. Also können Schüssel und LNB bleiben, aber es muss ein Secam-tauglicher Fernseher her.

    Über einen Analogreceiver können dann TF1, M6, Arte/France5 und France 2/3 in Farbe empfangen werden, TMC ab Januar nicht mehr wegen Abschaltung.

    Ein an die existierende Anlage angeschlossener Digitalreceiver liefert auch ohne Secam-tauglichen Fernseher ein farbiges Bild, aber nur für France 2/3/5, Arte, TMC und TV8, da TF1 und M6 verschlüsselt sind. M6 kann man in der Schweizer Version auf der Position 7° Ost unverschlüsselt digital empfangen, TF1 gibt es unverschlüsselt digital nicht.
     
  3. ringerl1

    ringerl1 Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Digitales französisches Fernsehen

    Vielen Dank für die Auskunft.

    Lässt sich eigentlich schon ungefähr sagen, wann die analogen franz. Programme abgeschaltet werden?
     
  4. silli1949

    silli1949 Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Hamburg
    AW: Digitales französisches Fernsehen

    :confused:Also das hab ich anders gelernt. Ich dachte, dass es analoge und Universal-LNBs gibt. Letztere "können auch digital".

    Wenn man ignoriert, dass hier der Wunsch nach einem Wechsel auf digital besteht, wäre das eine Möglichkeit, um farbig zu empfangen. Aber Vorsicht! Die in Deutschland erhältlichen secamfähigen TV-Geräte haben meist kein SECAM L (z.B. Sony). Dies ist aber für das französische Fernsehen nötig. Da sind unsere französischen Nachbarn halt eigen. ;)
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Digitales französisches Fernsehen

    das ist nur teilweise richtig. alte LNBs können auch digital, aber sie können den hohen frequenzbereich nicht, in dem sich nunmal die meisten digitalen frequenzen befinden ! auch mit einem alten LNB wirst du einige wenige digitale sender empfangen können !
     
  6. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Digitales französisches Fernsehen

    Das ist richtig, wenn er weiterhin über den TV-Tuner arbeitet. Wenn er den analogen SAT-Receiver aber über Scart mit dem neuen (SECAM tauglichen!) TV verbindet, ist dieses Problem aber umgangen.
    Der einzige Unterschied liegt bei der HF-Übertagung an der positiven Modulation!
     
  7. silli1949

    silli1949 Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Hamburg
    AW: Digitales französisches Fernsehen

    An LHB und Admar2k: :love: Danke für die Infos! Man lernt immer was im Forum dazu. Selbst rumstöbern macht schlauer, nicht nur das Fragen bei eigenen Problemen. Viele Threads wären überflüssig, wenn die Frager sich mal längere Zeit in diesem Forum herumtreiben würden.
    Ich wünsche noch einen netten Abend!:winken:
     
  8. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Digitales französisches Fernsehen

    Dann probier mal mit einem nur Lowband-LNB ("analog") die analogen französischen Sender auf 5° West zu empfangen. Die senden nämlich im Highband, obwohl das erst mit der Aufschaltung digitaler Sender genutzt worden ist.

    Dem LNB ist es egal ob analog, DVB-S oder DVB-S2-Standart gesendet wird. Entscheidend für den Empfang der verschiedenen Sendestandards ist einzig und allein der Receiver.
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.246
  10. FRANCAIS

    FRANCAIS Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Elsass
    Technisches Equipment:
    DVBT, Satellite astra, hot-bird und AB3, IPTV durch ADSL. Abo canalsat famille+SRG. Receiver : Aston Xena 1700 + Topfield 7700 HD PVR + IPTV Box
    AW: Digitales französisches Fernsehen

    Analog wird abgeschaltet auf AB3 5° west ende 2011 wenn das terrestrichte analog fernsehen ganz abgeschaltet ist. Es wird nicht früher abgeschaltet weil Füllsender benutzen den signal von AB3 auser TMC (abschaltung im Januar 2009) und Canal+ (ende 2010 weil canal+ sendet nicht mehr terrestrich ab den 06/12/2010).
     

Diese Seite empfehlen