1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von applechilly, 9. September 2010.

  1. applechilly

    applechilly Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich wollte mich hier mal über die Möglichkeiten schlau machen wie ich in einem 10 Familien Mietshaus ein Digitales Bild empfangen kann.
    Hintergrund ist der das ich mir einen Flachbild-Fernseher kaufen wollte.

    Leider wurde vor mehreren Jahren unser Kabelanschluss von unserer Wohnungsgenossenschaft gecancelt. Nun bekommen wir unser "schlechtes" analoges Bild über eine Sat-Anlage (steht auf einen ca. 100m entfernten Mietshaus welches ebenfalls zu der Genossenschaft gehört-dafür wurde extra die ganze Straße ausgehoben und ein 100 Meter Kabel verlegt, welches dann bei uns im Haus scheinbar durch einen Verstärker wieder anschaubar gemacht wird). Das dieses Bild nicht wirklich Flachbildschirmtauglich ist könnt ihr euch sicher denken.
    Leider darf man bei uns auch keine Schüssel am Haus montieren.

    Kann ich jetzt unter diesen Vorraussetzungen z.b. bei Sky mir für 16,90 Euro monatlich + Receiver ein digitales Bild empfangen???
    Habe leider von der Thematik null Ahnung.
    (Ich hoffe ich bin überhaupt in der richtigen Rubrik)


    Geht das überhaupt das ein analoges Bild über Satelit welches nicht das beste ist duch den von Sky mitgelieferten Receiver in ein gutes digitales Bild umgewandelt wird??

    Falls ja worauf sollte man noch achten.

    Welche Firmen bieten noch digitales Fernsehen an. Kabel Deutschland kommt ja nicht in Frage da kein Anschluss vorhanden ist.
    Telekom ist auch nichts da die ja über die Telefondose den Receiver ansteuern und ich da 15m Kabel verlegen müsste.

    Daten des Fernsehers:
    LG 42LD750 107 cm (42 Zoll) LCD-Fernseher (Full HD, 200Hz, DVB-T/-C)

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen da ich im Moment recht ratlos bin.
    :(:(:(
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...t-umsetzer-tst-1200-fuer-baumverkabelung.html
    Aber ob das eure Wohnungsgenossenschaft für das ganze Haus macht?
    Da sind dann auch entsprechende Dosenaufsätze zur Rückwandlung auf SAT-ZF erforderlich.

    Oder im Haus mit der SAT-Empfangsstelle so eine Empfangseinheit montieren:
    Reel NetCeiver Multituner System + ReelBox DVB-S2 Tuner

    Dann eine WLAN Richtantenne am Mast von der SAT-Antenne in deine Richtung:
    WLAN-Reichweite erhöhen / Antennen und Zubehör / Antennen und Zubehör

    Zuhause noch eine gute WLAN-Empfangseinheit und ein Reel-NetClient:
    Reel Multimedia - ReelBox & NetClient- Media Center,HDTV-DVB-Receiver,MultiRoom,TV-Streaming,Festplattenrekorder,DVD-Rekorder,Mediaserver & Office PC
    http://www.reel-multimedia.com/de/dokumente/anleitungen/NetClient_Kurzanleitung.pdf

    Aber auch für die WLAN-Lösung wirst du die Erlaubnis einholen müssen.

    Der vorletzte Vorschlag, eine getarnte SAT-Antenne:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/3969329-post12.html
    SAT-Empfang durch eine Fensterscheibe soll u. U. auch möglich sein, vorher eventuell noch "heimlich" das Fenster austauschen, vor dem Auszug wieder rücktauschen?

    Und nun mein letzter Vorschlag => eine neue Wohnung suchen.

    Discone
    :winken::LOL:
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    Internetfernsehen von den Telekomikern, wäre eventuell möglich.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.161
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    Da ja jetzt schon Empfang über SAT gegeben ist müsste man nur wissen was da GENAU alles an SAT-Verteilkomponenten vorhanden ist.

    So wäre z.B. wichtig:
    -was für Geräte sind in den anderen Haus verbaut (Multischalter, Einkabelumsetzer, Verstärker usw. mit Hersteller + Typenbezeichnung)
    -wie viele Kabel (Frage obwohl du schreibst "ein Kabel") wurden von der 100m entfernten Antenne zu euch ins Haus gelegt (4 müssten es sein für eine Umrüstung auf digitalen Empfang) ?
    -wie erfolgt bei euch im Haus die Verteilung in die einzelnen Wohnungen (geht da von einem zentralen Verteilpunkt aus zu JEDEM Anschluss ein EXTRA Kabel oder sind die Kabel von Dose zu Dose verlegt) ?
    -wie viele Anschlüsse hat jede der Wohnungen ?

    Man benötigt also einen Kabelplan des Hauses, und der muss ganz genau sein und nicht nur "ich denke es ist so" !

    Ohne diese Angaben kann man überhaupt nichts weiteres sagen !

    P.S. alternativ eine "Kanalaufbereitungsanlage" aufbauen, die kann dann auch mehrere Häuser gleichzeitig versorgen. Ist so etwas wie ein kleines, privates Kabelfernseh-Netz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2010
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.302
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    Ich gehe davon aus, daß im Nachbarhaus eine Kopstelle hängt und im Haus Baumstruktur vorhanden ist. Kann man möglicherweise gut auf CSS umbauen, aber dazu wäre wichtig zu wissen, wie die Leitungen liegen.
    Viel wichtiger wäre aber erst mal, die Wohnungsgenossenschaft von einer Modernisierung in zukunftsfähige Technik zu überzeugen.

    Klaus
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.161
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    Ob da eine Kopfstelle hängt kann man einfach erfragen: Habe ihr SAT-Receiver vor euren TV-Geräten oder benötigt ihr für den TV-Empfang keine Receiver ?

    CSS (Unicable) halte ich da für eher schwer da 100m Kabel von Haus1 zu Haus2 zu überwinden sind und da nur ein Kabel ggf. liegt (genaueres wissen wir ja noch nicht ! Und da ja nur ein Kabel liegt kann die Stamm-Versorung nicht zum Haus selbst hergestellt werden). Und das per Unicable über diese 100m zu übertragen ? Aber dafür haben wir ja jetzt den richtigen im Beitrag mit drin der das sofort beantworten kann.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.302
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    Nee, natürlich eine eigene Antenne aufs Dach. Das vorhandene Kopfstellensignal kann da natürlich weiterhin eingespeist werden.
    Wenn man denn erst vor ein paar Jahren gebuddelt hat, war man sicher so schlau, mindestens ein Leerrohr mit in den Graben zu legen. Da ließe sich auch eine Faser einblasen und das 2. Haus sat-mäßig per LWL versorgen, dann brauchts nicht mal eine Antenne auf dem Dach. Aber ich befürchte, da hat mal wieder niemand dran gedacht.
    Trotzdem: zuerst muß die Baugenossenschaft von der Modernisierung überzeugt werden. Lösungen sind vorhanden.

    Klaus
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.161
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    Sie dürfen an dem Haus doch keine Antenne anbringen, darum damals auch die Buddelei !

    Aber ob sie so schlau waren damals dann gleich 4 (oder mehr) Kabel zu verlegen bzw. das in einem Leerrohr zu machen darf bezweifelt werden, immer nur das was zu dem Augenblick notwendig war ist doch bei so Sachen fast immer so.

    Für mehr fehlen aber einfach Daten, aber die habe ich ja oben schon angefragt.
     
  9. applechilly

    applechilly Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    Vielen Dank für die Vorschläge.

    Leider ist die Genossenschaft alles andere als kooperativ.
    Was verbaut wurde hat man mir auf Nachfrage nicht mitgeteilt. Weiss angeblich keiner drüber bescheid.Na ja- wers glaubt.
    Umgebaut bzw. verändert darf aber nichts werden - schon gar nicht von Seiten der Genossenschaft.
    Kostet ja Geld und sonst sind alle anderen Mieter zufrieden mit dem was sie haben.
    Super umgänglich diese ***********.

    Internetfernsehen hab ich gestern gecheckt und leider festgestellt das von keinem Anbieter in unserer Region das Produkt angeboten wird.
    Die einzige Chance an ein digitales Bild zu kommen scheint entweder Sky bzw. ein Wohnungswechsel zu sein.
    Dabei würde ich lieber zu ersteren tendieren.

    Was meint Ihr ????
    Ist Sky ok?? Wenn dann würde ich nur das Grundpaket wollen für 16,90 Euro monatlich. Das wäre noch vertretbar.
    Bräuchte also keine extra Programme mir würden die ganz normalen Öffentlich-rechtlichen und die Privaten reichen. Nur hab ich keine Ahnung ob die dann im Grundpaket auch mit dabei sind.

    Könnte ich bei Sky auch auf einen Receiver verzichten wenn der richtige Receiver im Fernseher verbaut ist und man die Karte in den Fernseher stopft.
    Hier kommt mal wieder meine Ahnungslosigkeit in der Materie zum vorschein.

    Gruß Chilly
     
  10. applechilly

    applechilly Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitales Bild in 10 Familien Mietshaus

    @Satmanager

    Wir benötigen keinen Receiver. Der Fernseher hängt ganz normal an der Antennendose.

    Gruß Chilly
     

Diese Seite empfehlen